1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EPG programmierung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ziehaffe, 15. April 2011.

  1. ziehaffe

    ziehaffe Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe da mal ne Frage zur EPG Programmierung.
    Und zwar geht es darum, das der EPG eine evtl. Zeitverschiebung der aufzunehmenden Sendung verarbeitet oder nicht (altes VPS-Signal).

    Ich hatte eine VANTAGE HD 7100S, mit der man ohne große Probleme über den installierten EPG Sendungen aufnehmen konnte. Da es aber nur ein Single receiver war, habe ich mir vor Weihnachten einen HUMAX iCord HD+ gegönnt um auch andere Sendungen aufnehmen zu können während ich etwas anderes geschaut habe. Ich bin mehr als unzufrieden mit der Box, da er die geänderten Startzeiten in seinem EPG nicht aktualisiert.

    Der Vantage hat jede Art von Zeitverschiebungen (zB. durch Sondersendungen) ohne Probleme verarbeitet. Er hat sogar die Werbung bei den öffentlich rechtlichen heraus geschnitten.
    Der Humax hingegen hat nichts gemacht. Er hat weder die Zeiten übernommen noch die Werbung heraus geschnitten.
    Man hat zwar eine einstellbare Nachlaufzeit bis max 10 min, aber was nutzt einem dies, wenn das Programm um eine halbe Stunde wegen diverser Sondersendungen (Tsunami in Japan) verspätet beginnt. Dadurch konnte man eigentlich jegliche Aufnahmefunktion vergessen!

    Jetzt habe ich mich entschlossen den Humax wieder abzustoßen und wollte nun hier fragen, ob die anderen Receiver mit den selben Problemem behaftet sind?

    Als neuen Receiver habe ich eine Dreambox 8000, eine VU+ Duo oder einen Octagon SF1028 ins auge gefasst! Den wohl sehr gut getesteten VT1 habe ich aufgrund von sehr schlechter Kritik wieder aus dem Kopf geschmissen!

    Wäre echt schön, wenn ihr mir bei diesem Problem helfen könntet, denn ich möchte nicht noch mal enttäuscht werden!?

    Gruß
    Wolfgang
     
  2. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.827
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: EPG programmierung

    Auf jeden Fall würde ich dir einen Enigma² Receiver raten, wie die Dreambox da du ja anscheinend auch die HD+ Sender hast:

    Die Karte kannste dann in der Dreambox benutzen und auch aufnehmen.

    Ich meine es gibt einen Zusatz für die Dreambox (Gemini) wo man das einstellen kann, bin mir aber nicht sicher.
     
  3. ziehaffe

    ziehaffe Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: EPG programmierung

    Hi, das mit dem HD+ muss nicht sein, ist eh nur ver.......!

    Ich finde es einfach eine frechheit, dass die von Humax sowas nicht in den Griff bekommen!

    Die Boxen die ich ausgesucht habe, müssten ja alle Enigma 2 sein!?
     
  4. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.827
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: EPG programmierung

    Die beiden ja, von der anderen weiß ich es nicht.

    Aber würde dir zur Dreambox raten, ich habe den Umstieg auch nicht bereuht.

    Von dem HD8-S zur kleinen Dreambox DM HD 500 :winken:
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: EPG programmierung

    Für den Preis einer kleinen Dreambox DM HD 500 (Single-Receiver ohne Display) bekommt man ja schon "fast" ne VU+ Duo (Twin-Receiver mit riesen Display + einbaubarer Festplatte). Software (Enigma²) ist gleich, Hardware ist "fast" gleich (Prozessor der VU+ Duo ist der gleiche wie in der Dreambox).
    Nur für den Namen muss man echt nicht so viel mehr bezahlen (Vergleich: Dreambox 8000 = Twin-Receiver von Dream kostet ca. 900€ mit 2 Tunern- VU+ Duo viel weniger als die Hälfte -379€- der Vergleich hinkt zwar etwas da die DM8000 4 CI-Schächte hat + 4 Wechseltuner aufnehmen kann + einen DVD-Brenner eingebaut bekommen kann --- nur, wer braucht das ?).

    P.S. da eh jemand damit kommen wird....... ja, die VU+ Solo (Single-Receiver) hat auch kein Display bzw. eines das man schön vernachlässigen kann.... dafür kostet die aber auch gut 30% weniger als die Dream 500 HD.

    P.S. eine Art "VPS" gibt es jetzt von Technisat..... musst mal schauen, weiß jetzt den Namen auch nicht auswendig ! Aber deren Receiver sind eben so langweilig das man die echt vergessen kann für Spielereien (HD+ spulen lassen usw.).
     
  6. ziehaffe

    ziehaffe Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: EPG programmierung

    Lassen wir den Boxentyp jetzt erst mal offen.
    Die Frage nach dem "VPS" konnte mir der Support von Dream-Multimedia auch nicht richtig beantworten.
    Könntet ihr mir bitte sagen, ob eure Boxen einen verspäteten Programmstart verarbeiten können oder wird das aufgenommene Programm bei Programmänderung hinten abgeschnitten, da der EPG die neue Startzeit nicht übernommen hat?!

    Gruß
    Wolfgang
     
  7. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    73
  8. ziehaffe

    ziehaffe Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: EPG programmierung

    Danke für den Tipp. Scheint ja ein gutes Gerät zu sein. Wenn jetzt noch die Festplatte integriert wäre, dann könnte man glatt kaufen.

    Ich werde wohl die jeweiligen Hersteller mal anschreiben und fragen ob ihre Geräte die kurzfristige Aktualisierung des EPG anbieten.

    Gruß
    Wolfgang
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: EPG programmierung

    Seit wann aktualisert ein Receiver das EPG ? Das wäre wie wenn das Kiosk die Zeitung druckt.

    EPG wird vom Sender aktualisiert, sonst kann das keiner !

    Und wenn dieses neue "VPS-EPG" nur bei ARD + ZDF etwas bringt ist es SEHR sinnlos solange die anderen nicht nachziehen und auf die Genauigkeit ihres EPGs wert legen. Das wäre dann aber wieder ein neu zu besetzender Posten, da müsste ja jemand 24 Stunden vor der Klotze sitzen und Knöpfe drücken "Sendung läuft noch", "Sendung ist zu Ende" und "Sendung fängt jetzt an da man ja nie auf die Minute sagen konnte wie lange der Gottschalk wieder mal überziehen wird.
     
  10. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.614
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: EPG programmierung

    Das neue "VPS-EPG" ist schon seit einige Jahren in Benutzung, aber wie Du schon schreibst du bei den ÖR.
     

Diese Seite empfehlen