1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EPG Konzepte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kusie, 6. Dezember 2005.

  1. Kusie

    Kusie Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hi alle,

    ich habe relativ wenig Erfahrung mit digitalen Receivern bisher. Ich habe 2 Billiggeräte im Einsatz einen "Skyplus Digital 600" und einen äh, komm grade nicht drauf ;) jedenfall so ein Billigheimer für 35 Euro. Funzt auch gut, allerdings bin ich etwas verwirrt bezüglich des EPG. Anscheinend werden in den Receivern unterschiedliche Konzepte verfolgt bezüglich EPG.

    1. beim Digital 600 wird bei Druck auf EPG ein "virtueller Zeitstrahl" aller Kanaäle untereinander als Balkengrafik angezeigt und ich kann, ohne dass das gerade gewählte Programm wechselt, zwischen den Kanälen springen und mir Detailsbeschreibungen einzelner Sendungen ansehen. Nachteil: da die Daten aller Kanaäle gleichzeitig aufgerrufen werden dauert es ewig, bis das komplett eufgebaut ist. Zudem wird beim Umschalten in einen anderen Kanal nur der Titel der gerade laufenden Sendung eingeblendet (wenn die Daten mal verfügbar sind)

    2. bei dem neuen Modell wird beim umschalten immer die aktuell laufenden und darunter die folgende Sendung angezeigt. Bei Anzeige des EPG wird KEIN Zeitstrahl angezeigt, sondern pro Kanal nur 2 Sendungen, die grade laufende und die nächste. Möchte ich die Sendungen eines andere Kanals anzeigen lassen, dann muss ich den Kanal wirklich wechsel. Eine Übersicht ist so nicht möglich.

    Mit persönlich gefällt Konzept 1 deutlich besser, wäre der Receiver mit ausreichend Speicher ausgestattet. IDeal wäre natürlich die Kombination von beiden. Gibt es noch weitere EPG-Konzepte? Gibt es da vorgeschribvenen Standards, wie die Anzeige erfolgen sollte (anscheinend nicht)?

    Danke Euch.
    Gruß,
    Markus
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2005
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: EPG Konzepte

    Es gibt noch die Variante bei der die Informationen nicht von den Sendern genommen werden. Dort werden redaktionell aufbereitete EPG Informationen aller unterstützten Sender über einen Speziellen Kanall gebündelt gesendet. Der Receiver geht dann nachts auf den Sender läd sich alle EPG Informatonen und speichert sie intern.
    Dann sind die EPG Infos für alle Kanäle sofort verfügbar auch ohne das vorher auf den Kanal geschaltet werden muß.
    Das ganze nennt sich SFI (SiehFernInfo) und ist AFAIK von TechniSat.

    Zu den Standarts: AFAIK muß (sollte) ein Sender wenigstens die Now&Next (Was läuft jetzt und danach) EPG Information ausstrahlen und Receiver müssen diese anzeigen können. Aber in der Praxis... Ansonsten gibt es AFAIK keine Standarts wie ein Receiver mit den EPG Infos umgehen soll.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2005
  3. One

    One Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    576
    Ort:
    mit drei Buchstaben
    AW: EPG Konzepte

    Außer SFI gibt es auch noch was von anderen.

    Das aldi dingen hat sowas z.B auch (gibt bezahl + kostenlose Version mit versch. optionen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2005

Diese Seite empfehlen