1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EPG Aufnahmen mit PVR

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von berni_bread, 3. Januar 2007.

  1. berni_bread

    berni_bread Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    42
    Anzeige
    Ich brauch mal ein paar Erfahrungsberichte von Euch zum Thema "Aufnehmen via EPG".

    Die Sender schalten ja tlw. den EPG exakt zu Sendungsbeginn um. Sowohl an der dbox2 als auch dem Humax PVR-9800 kann man beobachten, dass immer die aktuell laufende Sendung eingeblendet wird, auch wenn sie z.B. 2 Minuten früher als geplant anfängt oder 10 Minuten länger dauert.

    Wenn ich an unserm PVR-9800 nun eine Sendung einprogrammiere, dann beginnt die Sendung exakt zu dem Zeitpunkt, wenn der Beginn per EPG signalisiert wird und hört auch exakt am Ende wieder auf (so wie früher bei VPS). Will mir nun selbst einen PVR kaufen (der o.g. ist meinen Eltern) und wollte wissen, welche Geräte das so machen (z.B. Topfield 6000?)

    Wäre auch über eine Kaufberatung sehr dankbar.
    Ich suche einen Twin-Receiver mit 160GB Festplatte. Datentransfer zum PC sollte möglich sein und nicht allzu lange dauern (USB2 oder (W)LAN), er sollte ein Alpha-Numerisches Display haben, damit ich beim Radiohören sehen kann, welchen Kanal ich an habe und die Umschaltzeiten sollten auch nicht allzu lang sein.

    Thx & Greetz,
    + + J + +
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    EPG funktioniert nicht genau wie früher VPS. der aufnahmestart wird nicht vom EPG bestimmt, sondern von der einprogrammierten zeit.
    mache sender pflegen den EPG auch bei verschiebungen. das ist aber nicht die regel.
    beispiel
    wenn ein fussballspiel früher bei VPS durch verlängerung und elfmeterschiessen länger ging, dann wurde das aufgezeichnet. das ist mit EPG nicht mehr so. wenn der EPG nach dem aufnahmestart vom sender verändert wird, dann geht das nicht in deine programmierung ein. wenn es in der ARD eine verschiebung im abendprogramm gibt ( zb BRENNPUNKT ) dann kommt es oft vor, dass der sender noch reagiert und seinen EPG ändert und du glück hast. wenn du aber den TATORT früh programmierst und im laufe des tages kommt der BRENNPUNKT dazwischen, dann beeinflusst das deine aufnahme nicht. dir wird dann der mörder nicht offenbart, wenn du keine nachlaufzeit programmiert hast.
    probiere das mal in ruhe aus
     
  3. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    Genau über dieses Thema habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=114294

    Meinst du die Übertragung der Sendung beginnt exakt mit dem EPG oder die Aufnahme?
     
  4. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    habe den anderen threat damals gelesen und deshalb ist mir bekannt, dass VPS auch im DVB S standard einzug gehalten hat. da ich aber auch weiss, dass es zur keine nennenswerten geräte gibt, die das unterstützen bin ich der einfachheit halber nicht weiter darauf eingegangen
     
  5. berni_bread

    berni_bread Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    42
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    Zitat von boina: "Meinst du die Übertragung der Sendung beginnt exakt mit dem EPG oder die Aufnahme?"

    Wenn ich z.B. eine Sendung von 10:15 bis 11:15 Uhr aufnehme, dann steht hinterher im Archiv als Zeit z.B. 10:16 bis 11:12 Uhr, d.h. die Sendung hat eine Minute später angefangen.

    Allgemein an alle:
    Manchmal passiert es auch, dass z.B. Nachts die Tagesschau ein bissl später läuft, weil es zu verschiebungen kommt. Dann zeigt mein PVR-8000 im Infofeld "Tagesshau (02:30 - 02:35 Uhr) an, obwohl es z.B. schon 02:40 Uhr ist. Erklärungen hab ich keine dafür, ist aber ne tolle Sache. Und eine Aufnahme wäre dann z.B. von 02:37 - 02:43. Habe das schon getestet.

    Greetz,
    ++J++
     
  6. berni_bread

    berni_bread Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    42
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    So, ich hab jetzt mal nen bild davon, wie es aussieht, wenn eine sendung egtl. schon vorbei wäre, aber immer noch als "laufend" angezeigt wird.

    [​IMG]

    mal sehen, ob jmd dafür ne erkärung hat und ob es das auch bei anderen receivern als dem Humax PVR-9800 gibt.

    Greetz,
    ++J++
     
  7. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    Der EPG wird als Service Daten (EIT = Event Information Table) neben den Programm gesendet. Dabei muss man zwischen EIT Schedule und EIT Present/Following unterscheiden. Erstere transportiert alle Sendungen, letzteres nur die aktuelle und nächste Sendung.
    Innerhalb der EIT gibt es neben Sendungstitel und anderen Daten auch den Beginn der Sendung so wie deren Dauer. Diese Informationen zeigt der Receiver an, benutzt dafür die aktuell signalisieren Informationen aus der EIT Present.
    Auf Senderseite gibt es neben den angezeigten Informationen bei der Planung auch die genaue Informationen darüber wann diese Information ausgestrahlt wird. Die signalisierte Uhrzeit spielt dabei keine Rolle.
    Beispiele gibts dafür immer wieder. Bei den öffentlich rechtlichen findet sich das recht oft (wird für VPS genutzt), aber auch bei Premiere (es wird schon der nächsten Film angezeigt, der erst in einigen Minuten beginnt).

    Mir sind (zumindest für VPS) noch VDR bzw. darauf bassierende Lösungen bzw. Siemens Activity bekannt.

    whitman
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    Die ARD hat schnell reagiert und ihre beiden Brennpunkte (Orkan/Stoiber) fix im EPG eingearbeitet. Die Dritten auch. Ist aber nicht der Regelfall, leider.

    Images wie Gemini bieten eine Funktion an, mit der automatisch Beginn und Ende iner Aufzeichnung verändert werden ("Angstzuschlag"). Seit kurzem lassen sich dort beide Werte getrennt einstellen. SF2 z.B. fängt mit der Ausstrahlung eines Films nie um 20:00 an, sondern meist 19:58 oder 19:59.
     
  9. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    ich bin da nicht der grosse meister, aber ich denke, wenn ich früh einen film time mit EPG und das programm ändert sich dann habe ich pech gehabt, auch wenn der sender das im laufe des tages merkt und den EPG ändert. bei VPS wurde dann richtig aufgenommen. stimmt das so mit meiner meinung über EPG ???
     
  10. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: EPG Aufnahmen mit PVR

    Deine Vermutung ist absolut korrekt. Hat mich schon mehrfach geärgert.

    Der EPG von SF2 hängt auch seit kurzem 5 min zurück. Da muß man für die Serien am Nachmittag/Vorabend immer den Teletext konsultieren, sonst fehlt der Schluß...

    mdr und WDR haben es heute nicht geschafft, den EPG zu korrigieren.
    Bei NDR, hr und RBB hat man es dagegen hinbekommen. RBB hat auch eine Schlagersendung durch Dokus zum Schlechtwetter ersetzt.
     

Diese Seite empfehlen