1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von mick_66, 19. Oktober 2004.

  1. mick_66

    mick_66 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rosenheim
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich weiss ich hab schon einige Einträge hier gelesen die um das Thema Kaufentscheidung gingen. :confused:

    Ich bilde mir schon seit längerem den PVR 8000 ein. Das einzige Manko ist immer noch dieses leidige Wechselrahmenthema. Ich habe vor kurzem den Festplatten DVD Player von Auvion gesehen. Er ist mit einem normalen PC-Wechselrahmen ausgestattet. Warum kann das Humax nicht?

    Eine Alternative stellt natürlich die Dreambox dar. Das rüberladen von Filmen dauert, dank LAN, nicht so lange wie die USB Verbindung.

    Jetzt zu meiner Frage. Gibt es noch weitere interessante Geräte die meine Bedürfnisse in etwa treffen? Wenn ja welche und hat jemand Erfahrungen damit? Ich möchte auf alle Fälle einen Festplattenreceiver mit der Möglichkeit des schnellen Kopierens auf PC zum Weiterverarbeiten der Filme und Musik.

    Ich habe einige Einträge von BlackWolf gelesen der die Dreambox und den PVR 8000 besitzt. Vielleicht kannst Du mir bei meiner Entscheidung auch ein wenig weiterhelfen?

    Ich bin über jede Meinung dankbar.

    Ciao
    Helmut
    (mick_66)
     
  2. Klaus5

    Klaus5 Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Mainz
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Ich hatte auch die drei Kandidaten auf der Liste, habe aber inzwischen den Humax gestrichen. Der Humax soll über USB sehr langsam sein, außerdem läßt sich die Festplatte nicht abschalten, d. h. wenn der Humax in Betrieb ist, läuft die Festplatte permanent fürs Timeshift mit (dürfte somit die Lebensdauer verkürzen). Humax hat ja mit dem 9100 noch einen weiteren PVR angekündigt, inzwischen hat sich leider herausgestellt, das auch der keinen normalen PC-Wechselrahmen, sondern wieder so eine unbrauchbare Sonderlösung wie der 8000 hat. Wenn die nicht wollen, will ich ihn auch nicht, soll er von mir aus in den Läden versauern, vielleicht kapieren die es dann mal, was der ambitionierte Kunde will.
    Ich stehe vor der Wahl Dreambox oder Topfiel 5000. Der Topfield soll über USB schneller als der Humax sein, Problem ist aber die Längenbeschränkung des USB-Kabels auf 5m. Noch schneller gehts mit der Dreambox über LAN, bei der scheint es aber manchmal an der Hardware zu haken.
    Mit Alternativen sieht es eher mau aus. Ewig angekündigt und immer noch nicht lieferbar ist die Reelbox, ebenfalls mit LAN-Anschluß. Dann soll noch die Triple Dragon mit LAN-Anschluß kommen, aber da weiß man auch noch nichts näheres.
    Am interessantesten sind da noch die neuen Modelle von Dream. Die Dreambox 7020 ist quasi die Nachfolgerin der 7000 mit besserem Netzteil und neuem Tuner, die 7025 das gleiche Modell mit Twintuner, die 7080 mit DVD-Laufwerk (Brenner ?) und die 7085 zusätzlich mit Twintuner. Wann diese vier Modelle genau kommen, weiß man noch nicht, angeblich aber noch vor Weihnachten.
    Zur Dreambox kann Dir Blackwolf eine Menge erzählen, der kennt sie in- und auswendig !
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Frag einfach was du wissen willst, ich hab beide Geräte hier rumstehen.

    Dreambox macht via LAN über FTP etwa 5000 KB/s, über Samba geringfügig langsamer, also dauert ein Film mit 3GB Größe etwa 15 Minuten zu übertragen. Der Humax PVR-8000 wird über USB 2.0 angeschlossen (d.h. ich kann jedesmal mitm Notebook unterm Arm zum Receiver latschen), und da braucht 3 GB Film MINDESTENS 1 Stunde. Danach ist das Verfahren genau das gleiche, DVR-Studio demuxt sowohl die *.ts Dateien der Dreambox als auch die *.vid Dateien des Humaxes problemlos, die mpg Dateien kannst du dann mit dem DVD-Authorprogramm deiner Wahl auf DVD brennen.

    Nur zwei Vorteile hat der Humax:
    - Twin Tuner (aber dafür hab ich 2 Dreamboxen :p)
    - Anschalten und los gehts. Bei der Dreambox musst erstmal ggf. Festplatte einbauen, Firmware flashen geht nur über Internet, seriell oder LAN, während der Humax meistens das Update vom Sat zient (ist aber auch da nur temporär möglich, sonst muss man per RS232 flashen).

    Sonst hat der Humax nur Nachteile, neben den von Klaus genannten u.a. besonders eine extrem holprige und unlogische Bedienung, was mich jedesmal aufs Neue nervt. Man kann nicht mal mit einem Tastendruck von ARD auf Sat1 schalten... :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2004
  4. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Hallo,

    ich kann Dir nur mal Schildern, wie meine Erfahrungen zwischen Humax PVR 8000 und Topfield 5000 sind und da siehts für den Humax wirklich schlecht aus.
    Ich entdecke fast täglich mehr Vorteile am Topfield. Es sind soviele kleine Dinge, die einfach ausgereifter und durchdachter sind.
    Es gibt auch sehr viele kleinere Einschränkungen, die ich vom Humax gewohnt bin und die beim Topfield auf einmal kein Problem mehr darstellen.

    Hier mal die wesentlichen Unterschiede:

    Vorteil Humax:
    - güsntigerer Preis
    - Wechselfestplatte
    - Dateisystem der Festplatte direkt im PC lesbar

    Vorteil Topfield:
    - Festplatte > 160GB möglich
    - 2 Aufnahmen gleichzeitig (+ 3 Programm sehen)
    - nachträgliches Abspeichern des Timeshift-Puffers
    - Schnittfunktion
    - Festplatten-Standby
    - Videotext
    - sinnvollere Fernbedienung
    - Diseqc 1.1 für mehr als nur 4 LNB´s
    - Diseqc Motor (1.2) und Diseqc Schalter können kombiniert werden.
    - übersichtlicheres EPG
    - Beim Umschalten sieht man auf Tastendruck auch den Namen der nachfolgenden Sendung.
    - Bild im Bild Funktion
    - Premiere Multifeed
    - programmierbare Appliaktionen (TAP´s) zum Erweitern des Funktionsumfangs
    - Spiele (wer´s braucht)
    - wesentlich schnelleres USB 2.0
    - Echtfarben OSD
    - verschlüsselte Aufnahmen können nachträglich entschlüsselt werden
    - laufende Aufnahmen können vor Aufnahmeende schon wiedergegeben werden
    - Aufnahmen können in eigenen Ordnern (individuell anlegbar) abgelegt werden.
    - intelligentere Namensvergebung der Aufnahmen (z.B. automatische Durchnummerierung)
    - YUV Ausgang
    - SVHS-Buchse
    - 2 durchgeschleifte Antennenausgänge

    Zudem beim Topfield 5500:
    - Dot-Matrix Display am Gerät für Symbole und Texte (Sendername, Dateiname,etc.
    - Conax-CAM
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Von Motorsteuerung und Humax will ich gar nicht reden. Zum kôtzen! Wie angenehm ist die Dreambox mit USALS dagegen...

    Aber der Topfield ist einfach zu teuer. Dafür kann man 2 Dream-DM7000S kaufen und die können dann doch gewaltig viel mehr. Zum Beispiel PiP bei Astra und Hotbird (hier Viva Plus und Viva Polska) gleichzeitig, und natürlich beides dabei aufzeichnen und nen 3. Schauen:
    [​IMG]
     
  6. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Das kann doch der Topfield auch,
    PIP egal von welchem Satelliten (1. Bild Astra, 2. Bild Amos, Sirus oder Drehanlage, etc.) und egal ob als kleines Fenster eingeblendet oder 2 gleich große Fenster nebeneinander, übereinander und auch die Proportionen der beiden Bilder zueinander lassen sich stufenlos regeln.
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Okay, wusste nicht dass der das kann. Trotzdem ist der Topfield zu teuer!
     
  8. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Da muss ich Dir natürlich recht geben, billig ist die Kiste nicht gerade,
    aber da ich es gerne Kompakt habe und mir nicht 2 Geräte ins Zimmer stellen möchte ist er die einzige Alternative zu Zeit.

    Den Humax hab ich mitlerweile Abgeschrieben und wird wohl bald bei eBay landen.

    Was der neue 9100er bringt bleibt mal abzuwarten, nur denke ich nicht, daß der viel besser ist. Allein schon das fehlende Diseqc 1.1, was mitlerweile selbst billige FTA-Receiver können, ist ein Armutszeugnis.
     
  9. mick_66

    mick_66 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rosenheim
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Puh, ich denke Ihr habt mich überzeugt dass der Humax doch nicht die beste Wahl ist. :(

    Gerade das Argument 2 Kanäle gleichzeitig aufzuzeichnen und noch einen 3. anzuschauen spricht schon sehr für den Topfield. Der Preis ist wiederum das andere. Andererseits kann ich auch über PC und meiner Skystar2 aufnehmen und hab den Film direkt auf Festplatte. Nur ist der PC zum nebenbei laufen lassen einfach zu laut.

    Ich werde mir die Dreambox und den Topfield noch mal genauer anschauen.

    Auf alle Fälle vielen Dank für die nützlichen Infos. Vielleicht hab ich ja noch ein paar Fragen.

    jonnyjo: Mit dem Kopieren der Filme hast Du mit USB (Topfield) keine Probleme?

    BlackWolf: Wieso kannst Du mit 2 Dreamboxen 2 Sendungen aufzeichnen und eine 3. sehen?

    Schon mal merci an alle!
    :p :p :p
     
  10. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Entscheidungshilfe: PVR 8000 gegen Dreambox, Topfield etc.

    Dreambox 1 zeichnet ein Programm auf und gibt ein anderes aufm selben Transponder aus.

    Dreambox 2 zeichnet ein Programm auf und gibt wiederrum ein anderes auf dem selben Transponder aus oder speichert es per NFS/NGRAB auf die Platte der anderen Dream oder einen PC, der dann wiederum den Stream aufzeichnet. *

    Also könnte man theoretisch sogar 2 Programme aufzeichnen + anschauen und 2 andere aufm selben Transponder aufzeichnen :D Topfield ist geownt :p

    * Probiert hab ichs nicht, aber möglich wäre es. 2 Programme gleichzeitig speichern und ein Drittes aufm selben Transponder anschauen geht aber auf jeden Fall, die Sache mit dem NGRAB über LAN müsste aber eigentlich auch funzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen