1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von braintrash, 17. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. braintrash

    braintrash Neuling

    Registriert seit:
    17. August 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,


    ich habe gerade meine Leidensgeschichte an die c't-Redaktion gemailt, vielleicht hat ja von euch noch jemand einen Tipp, was ich machen kann, ich hab nämlich langsam keine Idee mehr...


    -------------------- SCHNIPP! --------------------

    Hallo,


    ich melde mich als ein weiterer Leidensgenosse aus der Entertainhölle der Telekom. Erstmal die Kurzfassung:

    Ich warte seit über zwei Monaten darauf, dass mir Entertain geschaltet wird. Seit dieser Zeit hänge ich irgendwo im Telekom-Bearbeitungssystem wegen "Datenbankproblemen", ohne Aussicht auf Besserung, ohne Internetzugang (außer einer mittlerweile erworbenen UMTS-Prepaid-Karte), mit doppelt verschickter Hardware, einer Telefonrechnung über mehr als 700 Euro sowie Hotline-Mitarbeitern, die mich nachweislich einfach frech anlügen.


    Hintergrund (Entschuldigen Sie die Länge):

    Am 02.06. bin ich umgezogen. In meiner neuen Wohnung kann DSL nur bis 3 MBit/s zur Verfügung gestellt werden, also fiel meine Wahl auf T-Home Entertain mit VDSL25. Dieses sollte am 18.06. geschaltet werden - es geschah jedoch nichts. Ein Anruf bei der Hotline am 19.06. ergab, dass das Paket "vom System storniert" worden sei und neu gebucht werden müsse.

    Ein Telekommitarbeiter las mir vor, was gebucht werden solle. Es fiel mir auf, dass mir der falsche Router (W503 für ADSL2+ statt W721 für VDSL) zugeschickt werden solle. Ich monierte das. Logischerweise meinte der Mitarbeiter zunächst, der Router würde bestimmt funktionieren und ich sei vermutlich der größte Volldepp der Welt (das wurde so natürlich nicht gesagt :) ). Auf mein Beharren hin wurde mir versprochen, sich des Problems anzunehmen.

    Ich erhielt dann an einem Tag gleich zwei Pakete, jeweils mit einem Mediareceiver und einem Router -- einmal dem richtigen (W721) und einmal dem falschen (W503). Ich machte mich also schonmal voller Vorfreude ans Verkabeln und wollte das zweite Paket zurückschicken, sobald alles funktioniert (sonst hätte ich nämlich gleich Ersatzteile am Start). Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte.

    Viele, viele, viele Hotlinegespräche später stellte sich heraus, dass meine Aufträge immer weiter vom System storniert worden waren, weil es einen internen Datenbankkonflikt gebe, der zunächst ausgeräumt werden muss. Ein Ticket sei geschrieben. Das war vor etwa anderthalb Monaten. Irgendwann soll das dann wohl auch mal bearbeitet werden, ich habe aber nicht das Gefühl, dass das mit Hochdruck verfolgt wird. Entsprechende Nachfragen werden immer mit akustischem Achselzucken quittiert.

    Dann erhielt ich am 09.07. eine Telefonrechnung über 700,68. Ich rief natürlich sofort meine Freunde von T-Home an (mittlerweile musste ich doch wohl alle Mitarbeiter persönlich kennengelernt haben?) Ja, da sei das Paket mit dem Mediareceiver zweimal berechnet worden, einmal mit 500 Euro. Ich erklärte, das mir das versehentlich auch zweimal zugeschickt worden sei und ich eines sofort zurückschicken würde. Es wurde eine Zahl- und Mahnsperre verhängt, eine Gutschrift würde ausgeschrieben, ich solle mit Erhalt der nächsten Rechnung nachfragen, ob alles klar gegangen sei.

    Tat ich sofort nach Erhalt der August-Rechnung, mir wurde gesagt, es sei soweit alles in Ordnung.

    Am 11.08. wollte ich ein letztes Mal anrufen, um nachzufragen, wie es mit meiner Entertain-Bestellung aussehe, denn danach wollte ich mich mit einer Beschwerde an den Telekom-Vorstand wenden. Die erste Mitarbeiterin meinte nun, man könne VDSL generell erst schalten, wenn der Mieter schon 3 Monate in der Wohnung wohnen würde. Meine Reaktion aus Verblüfftheit, Belustigung und unterdrückter Wut können Sie sich vorstellen (ich möchte darauf hinweisen, dass ich wirklich immer freundlich zu den Hotline-Mitarbeitern bin, auch wenn sie mir den größten Müll aller Zeiten erzählen).

    Ich ließ mich weiterverbinden zu einem Kollegen der Entertain-Technikhotline. Der gab mir frohe Nachricht: Das Datenbankproblem sei gelöst, der Auftrag würde ausgeführt, ich solle in den nächsten Tagen eine schriftliche Auftragsbestätigung erhalten. Hui, alles gut scheinbar -- hätte ich zumindest die nächsten Tage geglaubt.

    Doch dann blickte ich auf meinen Kontoauszug und sah, dass die Telekom die 700 Euro eingezogen hatte. Fantastisch, endlich hatte ich einen weiteren Grund, die T-Home Hotline anzurufen. Nach mehrfachen Weiterverbindungen hatte ich eine nette junge Frau von der Entertain-Hotline am Telefon. Oh, da sei irgendwas mit der Gutschrift schiefgelaufen, da müsse man nochmal nachfassen, bis Ende nächster Woche erhalte ich eine schriftliche Bestätigung, sonst anrufen... so langsam kenne ich das Spiel ja.

    Oh, und das Datenbankproblem bestehe immer noch, nein, es gebe keinen Entertainauftrag, keine Ahnung, wie lange das noch dauern würde, es täte ihr leid (glaubwürdig), aber sie könne nichts tun. Da hatte mich der junge Mann kurz zuvor also einfach mal subtil angelogen. Wenn ich in einem Comic zuhause wäre, wäre mir zu diesem Zeitpunkt Dampf aus den Ohren geschossen.

    Ich schrieb also meinen Brief an den Telekomvorstand (siehe Anhang), auf den bisher noch keine Reaktion erfolgte. Es. Passiert. Also. Einfach. Nichts.


    Das Allerdümmste ist, dass ich auf das VDSL angewiesen bin, sonst wäre ich schon längst zu Vodafone gegangen. Die kriegen das vielleicht auch nicht gebacken, dafür kriegt man aber nen UMTS-Stick für die ersten drei Monate umsonst. (Die Telekom hat ja gerüchteweise auch ein Mobilfunkunternehmen, aber von solchen Ideen wagt man ja gar nicht zu träumen!)


    So, ein weiterer Leidensbericht, mit dem Sie ihr Büro tapezieren können, aber ich greife derzeit zu jedem Strohhalm, denn ich bin mit meinem Latein am Ende und die Verzweiflung ob der Ohnmächtigkeit nimmt langsam überhand.


    Vielen Dank für's Lesen, an Besserung glaube ich ja schon gar nicht mehr, Christian Förster

    -------------------- SCHNAPP! --------------------



    Dankeschön,
    Christian
     
  2. oldie62

    oldie62 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Hallo,

    willkommen im Club.

    Dem Beitrag ist nichts hinzuzufügen und entspricht absolut den Gegebenheiten, die viele, sehr viele durchmachen.

    Es ist der blanke Wahnsinn, was die Telekom den Entertainkunden mit VDSL zumutet.

    Grüße aus München.
     
  3. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    @braintrash
    Das tut mir leid für dich.

    Aber Fehler/Fehlinformation/Probleme gibt es ja leider überall. Zum Glück betrifft das, zumindest was die Telekom angeht, nur eine kleine Minderheit. Trotzdem für jeden Einzelnen sehr ärgerlich. Viel Glück.
     
  4. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.117
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    lern to quote volltr
     
  5. Seidi

    Seidi Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Bin am überlegen von KD zu wechseln. Wenn man das aber hier alles liest kann einem echt nur angst und bange werden.
     
  6. jakomac

    jakomac Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Also, ich kann beim besten Willen nach wie vor nicht verstehen, daß man sich freiwillig auf IPTV einlässt, obwohl man Kabel zur Verfügung hat. :confused:
     
  7. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Es gibt Mio.bei denen alles reibungslos klappt. Aber halt auch ein paar tausend bei denen der Wurm drin ist. Du solltest deine Entscheidung nicht von einem Erfahrungsbericht abhängig machen, sondern um du mit T-Home mehr Spaß hättest als bei KD. Ich kann dir sagen das bei mir die Bestellung reibungslos verlief, die Schaltung reibungslos verlief und ich seit ich T-Home habe (ca. 8 Monate) noch nicht einmal irgendein größeres Problem hatte. Nur einmal einen Ausfall, und auch nur deshalb weil arbeiten am Glasfaser bei uns in der Strasse durchgeführt wurden. 1,5 Tage ging Internet nicht. Als Entschädigung bekam ich von dem Hotlinemitarbeiter ohne das ich danach gefragt habe, eine Gutschrift über 60 Euro. Ich hatte nur angerufen um zu fragen, wo das Problem liegt. Er erklärte es mir, entschuldigte sich für die Unahnnemlichkeiten und bot mir die 60 Euro an.
     
  8. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Interesse an HD? Benötigung eines Telefonanschlusses samt Telefon- und Internetflatrate? Wenn man das bei der Telekom bucht (C&S 6000) kostet das 40 Euro/Monat. Für 45 Euro gibt es T-Home. Die 5 Euro mehr sind es aufjedenfall wert. Ob man dann noch mehr Upgrades will muss man sich überlegen.

    Wenn man bei KD in einem nicht ausgebauten Gebiet wohnt, gibt es nur 2 mickrige Sky HD Sender. Und viel ändern wird sich daran nichts. Bei T-Home gibt es Anixe HD, MTVNHD, Liga Total HD und den HD Showcase von ARD und ZDF. Weitere HD Sender werden bei T-Home sicher eher erfolgen als bei KD. Jedenfalls wenn man in einem schlecht ausgebauten Gebiet wohnt.
     
  9. Seidi

    Seidi Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    @Jakomac

    Grundsätzlich verstehe ich dich. Nur will ich auch endlich auf HD umsteigen. Und bei KDG biste da doch veraten und verkauft. Die bieten nichtmal HD-Receiver an. Habe noch nichtmal irgendwo vernünftigen HDD HDTV receiver gefunden. Icord kommt wohl auch nicht im kabel. Da kann man schonmal über T-Home nachdenken.

    @hsvforever

    Danke für dein Bericht. Das liest sich wirklich gut.
     
  10. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Entertain Freischaltung: The Horror, the Horror

    Wenn du einen guten Kabelreceiver für HD suchst, kann ich den Vantage 7100C empfehlen. Allerdings nicht billig. Ab 360 Euro bist du dabei. Aber wenn KD bei dir ausser den beiden Sky Sendern kein HD einspeisst, und du nichtmal Skykunde bist, lohnt sich der teure HD Receiver nicht für dich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen