1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Enterprise - Prospekt und Praxis

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von the_smarti, 20. November 2006.

  1. the_smarti

    the_smarti Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    119
    Anzeige
    Auf mehrfachen Wunsch hier mal eine Gegenüberstellung von den Versprechungen im Prospekt und dem derzeitigen Ist-Zustand. Ich habe mir einfach mal die Kurzbeschreibung von der Homepage genommen und kommentiert. Ergänzungen/Korrekturen erwünscht! Diskussionen bitte nicht in diesem Thread.

    Allgemeines
    • Zwei integrierte Tuner. DVB-S / T / C wählbar.
    Stimmt. Aber Mischbestückung derzeit nicht vorgesehen. DVB-T seit August 2006 verfügbar, DVB-S2 ab Herbst 2007.
    • Komfortable Bedienung über deutsche Fernbedienung.
    Stimmt. Fernbedienung hochwertig und übersichtlich. Allerdings sind die Tasten teilweise ungünstig verteilt. Für einige häufig gebrauchte Kombinationen muss man weite Wege gehen. Bei älteren Geräten mit schwarzer Frontplatte muss die Fernbedienung sehr genau auf das Gerät gehalten werden, da der Empfänger mit ungünstigem Lack abgedeckt ist (dazu gibt es aber hier eine Lösung). Bei anderen Frontfarben und generell bei Geräten ab Ende 2006 soll die Fernbedienungsempfindlichkeit deutlich besser sein. Einige kritisieren, dass man die Fernbedienung leicht falschrum hält, wenn man nicht genau hinschaut. Seit Mitte 2007 gibt es eine neue Fernbedienung, die sich optisch kaum von der alten unterscheidet, dafür aber keinerlei Probleme mit der Sendeleistung mehr hat. Man muss also nicht mehr genau auf das Gerät zielen.
    • Extrem einfache Inbetriebnahme.
    Trifft im Normalfall zu. Der Installationswizard und die Anleitung machen den Standardfall sehr leicht. Eine aufwändige SAT-Anlage, schwacher Empfang oder der Wunsch nach mehreren verschiedenen CAMs kann die Einrichtung jedoch verkomplizieren.
    • Großes Display mit hoher Auflösung.
    Stimmt, aber die Farbkombination hellgrau auf dunkelblau ist trotz konfigurierbarem Kontrast bei Tageslicht schlecht lesbar, bei Dunkelheit aber recht gut. Die Möglichkeiten des Displays werden (noch?) nicht ausgereizt. Eine Bedienung des Geräts bei ausgeschaltetem Fernseher ist fast nicht möglich.
    • Leiser Betrieb dank Silence Mode.
    Stimmt voll und ganz - lediglich die 750 GB Platte soll etwas lauter sein als die kleineren.
    • Flexibler Jugendschutz (abschaltbar).
    Da kann man auf jeden Fall einiges einstellen - hab ich nicht weiter ausprobiert.
    • Vorbereitet für die Aufnahme eines Dongles für erweiterten Jugendschutz, Anwenderprofile, Zusatzanwendungen.
    Meines Wissens ist noch nichts derartiges verfügbar.
    • Software-Aktualisierungen und Erweiterungen.
    Die Software wird konsequent, aber langsam weiterentwickelt (Version 1.4 im Mai 2006, Version 1.5 im November, Version 1.6 im März 2007, Version 1.7 im August 2007). Neue Systemsoftware wird per Post zugeschickt (unaufgefordert, wenn man sich einmal registriert hat). Ein Download der Systemsoftware-CD aus dem Internet ist nicht möglich, der SmartEdit-Zusatzsoftware für den Videoschnitt aber schon. Als Erweiterung gibt es bislang eine (meiner Meinung nach stark überteuerte) externe Festplatte zusammen mit einer Backup-Software. Die Backup-Software ist auch einzeln erhältlich, dann kann man sie mit einer handelsüblichen externen Wechselplatte kombinieren. Neu ist eine Infrarot-Tastatur als Alternative bzw. Erweiterung zur Fernbedienung, die insbesondere die Eingabe von Texten erheblich vereinfacht. Weitere kostenpflichtige Hardware-Erweiterungen sind geplant - möglicherweise auch kostenpflichtige Software-Erweiterungen, die den im Prospekt versprochenen Funktionsumfang deutlich überschreiten.
    • Vorbereitet für HDTV.
    Hier gibt es mittlerweile extrem viel Neuigkeiten. In aller Kürze: Es wird ab Herbst 2007 (nach der IFA) eine Enterprise MAX geben und die Möglichkeit, eine bestehende Enterprise (NICHT Enterprise NEO) kostenpflichtig aufzurüsten, so dass man ein absolut vollwertiges HDTV-Gerät erhalten soll, das mit HDTV alles kann, was die bisherige Enterprise mit Standard-TV kann (auch mit Premiere HD)!!! Dazu wird allerdings das Mainboard komplett getauscht gegen ein Core-2-Duo Board (und bei der Satelliten-Version neue DVB-S2-Tuner eingebaut). Enterprise wird damit um ein zig-faches (!!) schneller als das bisherige Gerät. Und das auch für alle anderen Funktionen (besonders interessant für DVD-Brennen, MP3 importieren und SmartEdit).
    Zusätzlich wird auch eine Terabyte-Festplatte und ein Blue-Ray-Brenner angeboten. Leider ist es mit dem Blue-Ray-Brenner noch nicht möglich, gekaufte Blue-Ray-Filme abzuspielen, da es noch keinen entsprechenden Software-Player für Linux gibt - Macrosystem hofft das aber zukünftig anbieten zu können. Alle Details gibt es hier, Preise hier.

    Für die DVB-T-Version kann man mangels HDTV-Perspektive für DVB-T vermutlich nichts aussagen.

    TV
    • Bis maximal 8 Aufzeichnungen gleichzeitig.
    Stimmt. Wobei das mit Einschränkungen verbunden ist. Es lassen sich nur 4 Aufnahmen pro Transponder starten. Wird von beiden Empfängern aufgenommen, lassen sich während der Aufnahme nur noch Sendungen dieser beiden Transponder schauen. Weitere Einschränkungen gelten für verschlüsselte Sender, da hier das CAM-Modul einem der beiden Empfänger zugeordnet wird. Mit 2 identischen CAM-Modulen steigt die Flexibilität wieder. Genauer beschreibt Macrosystem die Aufnahmelogik hier.
    • Komfortable Timeraufnahmen.
    Stimmt. Einfach im EPG stöbern und Aufnahmetaste zum Markieren der Sendungen drücken. Oder im laufenden Programm. Oder bei laufendem Programm in der Kurzinfo hin- und herblättern und Aufnahme drücken. In der Aufnahmeliste lassen sich die Programmierungen komfortabel konfigurieren oder wieder löschen. Aufzeichnungen können noch während der Aufnahme bereits wieder abgespielt werden.
    • Automatische Aufnahmefunktion für Serien.
    Wenn es funktioniert, funktioniert es gut. Allerdings verschluckt sich die Enterprise hier noch häufiger. Programmierungen können schonmal verschwinden oder es werden plötzlich mal die Wiederholungen der Serie mitaufgenommen. Manche Optionen ("wöchentlich" statt "jede Folge") sind fehleranfälliger als andere. Hier wurden in Version 1.6 und 1.7 die Fehler deutlich reduziert.
    • Schnelles Umschalten zwischen den Sendern.
    Es gibt schnellere Geräte, aber die Wartezeit ist nicht störend (<= 1 Sekunde).
    • Senderübergreifender Timeshift inkl. Instant Replay.
    Funktioniert prima. Pausieren, hin- und herspulen oder -springen, einstellbare Zahl an Sekunden zurückspringen. Einschränkung: Timeshift wird noch nicht rückwirkend für die Aufnahme verwendet. Aufnahme startet erst ab Drücken der Aufnahmetaste
    • 7 verschiedene EPG-Darstellungen.
    Finde ich schon sehr durchdacht. Suche ist möglich. Man kann sich sicherlich noch einige Erweiterungen vorstellen, aber das funktioniert schon sehr gut. Mit der Ausnahme, dass die inhaltliche EPG-Qualität je nach Sender sehr schwankt (insb. bei den meisten Privaten sehr knapp) und Alternativen wie guide+ oder tvtv nicht unterstützt werden.
    • Sendersortierung nach Fernsehzeitschriften.
    Viele Fernsehzeitschriften unterstützt. Sehr praktisch und einfach.
    • Favoritenlisten mit freier Sendersortierung.
    Sehr komfortabel und praktisch.
    • Dolby® Digital.
    Stimmt. Hat jemand Einschränkungen?
    • Leistungsfähige Pay-TV-Unterstützung.
    Alphacrypt (Light) funktioniert zuverlässig. Die Unterstützung von anderen CAM-Modulen wurde mit Version 1.5a verbessert.
    • Videotext mit senderübergreifendem Seitenspeicher > 10.000 Seiten.
    Probleme mit Videotext wurden von 1.4 zu 1.5 behoben. Mit 1.6 soll die Videotext-Unterstützung nochmals überarbeitet werden. Zum Teil gibt's noch das Problem, dass der Videotext beim Senderwechsel nicht mitwechselt, sondern immer nur der Videotext des ersten Senders angezeigt wird. Die Videotext-Funktionen wurden mit Version 1.7 nochmals erheblich erweitert (Transparenz, Bookmarks, Suche, Navigation...).

    (Fortsetzung, siehe 1. Antwort)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2007
  2. the_smarti

    the_smarti Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    119
    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Radio
    • Bis maximal 8 Aufzeichnungen gleichzeitig.
    Stimmt. Einschränkungen siehe TV-Betrieb.
    • Manuelle oder Timeraufnahmen ins Musikarchiv.
    Neu ist hier die Möglichkeit, Audio auch importieren zu können, insb. von analogen Quellen wie Schallplatte, Kassette oder Tonband. Außerdem können Audiostücke jetzt geschnitten und in MP3 konvertiert werden.
    • Automatische Aufnahmefunktion für Serien.
    Nie probiert, aber wahrscheinlich genauso wie bei TV.
    • 7 verschiedene EPG-Darstellungen.
    Bringt allerdings nicht viel, da die meisten Radiosender kein oder nur ein sehr sparsames EPG senden. In Version 1.7 gibt es Unterstützung für Radiotext, Radiotext plus und Rass.
    • Favoritenlisten, Timeshift, Instant Replay, …
    Entspricht den TV-Funktionen.
    • Dolby® Digital.
    Ja.
    • Pay-Radio mit Anzeige von Titel, Interpret, …
    Theoretisch ja, ABER... bei den ish tividi Audio-Sendern funktioniert die Aktualisierung wenig bis gar nicht. Außerdem werden die Informationen in einem Feld angezeigt, das schon nach wenigen Buchstaben mit ... abgeschnitten wird. Vielleicht ein ish-Problem, könnte aber von MacroSystem durch geschickteres Layout der Textbereiche abgefangen werden. Bei Satelliten-Radio-Sendern deutlich verbesserte Anzeige in Version 1.7 durch Auswertung o.g. Informationen.
    • Radiobetrieb ohne Fernseher möglich.
    Naja, weil Radio eh nur wenige Tasten erfordert, die man auch blind drücken kann.

    CD / DVD
    • Abspielen von CDs und DVDs (Audio-/MP3-CDs, Kauf-DVDs).
    MP3-CDs und MP3-DVDs können ins Musikarchiv eingelesen werden. Seit 1.5a ist auch das direkte Abspielen von MP3-CDs/DVDs möglich.
    • Weiches Vor- und Zurückspulen.
    bei DVDs
    • Extrem schneller Menüaufbau, Menü- und Kapitelwechsel.
    Stimmt.
    • Speichert die letzte Abspielposition von beliebig vielen DVDs.
    Stimmt.
    • Erweiterte Kapitelauswahl.
    Enterprise erstellt ein eigenes Kapitelmenü mit den jeweiligen Anfangsszenen der Kapitel.


    Filmarchiv
    • Verlustfreie Aufzeichnung auf Festplatte inkl. EPG-Informationen.
    • Bis zu 3 Tonspuren bei TV-Aufnahmen inklusive Dolby® Digital Mehrkanalton.
    Stimmt.
    • Erstellung von DVDs.
    Stimmt. Film kann recht einfach geschnitten und in Kapitel unterteilt werden. Der Trick, die DVD-Erstellung auch im Hintergrund laufen zu lassen (Nach Brennbeginn Gerät in den Hintergrundbetrieb ausschalten und anschließend wieder anschalten) funktioniert mit Version 1.5a leider nicht mehr.
    • Halbautomatische Erstellung von DVD-Menüs.
    Hier sind mit 1.5a reichhaltige Möglichkeiten dazugekommen: Für das Hintergrund-Bild sowie die Piktogramme der Filme können frei Szenen aus dem Film ausgewählt werden. Das Hintergrundbild lässt sich in Helligkeit und Farbe verändern, die Piktogramme der Filme können frei angeordnet werden. Außerdem können die Menüüberschrift sowie die Titel der Filme angepasst werden.
    • Entfernung von Werbeblöcken.
    Nicht automatisch, sondern durch manuelles Schneiden.
    • Such- und Sortierfunktion für Namen, Kategorie, Datum, …
    Stimmt.


    Musikarchiv
    • Audio-CDs importieren, archivieren und abspielen.
    Audio-CDs importieren und als MP3 kodieren dauert sehr lange - geht aber im Hintergrund. Import von MP3-CDs und -DVDs geht erheblich schneller. Das Spulen innerhalb von Liedern ist seit Version 1.7 möglich.
    • Datenbank zur automatischen Erkennung und Anzeige von Titel, Interpret, …
    Datenbank lückenhaft bei nicht so bekannten und insb. deutschen CDs. DB wird nur über Systemsoftware aktualisiert, keine Aktualisierung über Internet möglich.
    • Umfangreiche Sortiermöglichkeiten.
    In der Tat. Das Musikarchiv ist mit Version 1.4 viel besser geworden. Hierarchische Ansicht von 1. allen Liedern (mit Sortier- und Filtermöglichkeit), 2. allen Alben, 3. allen Tracks des ausgewählten Albums. Random-Abspielmöglichkeit ab Software 1.5.
    • Erstellung von Abspiellisten.
    Etwas umständlich, aber dank o.g. Hierarchie nur für die Erstellung von individuellen Listen für Parties und andere besondere Gelegenheiten erforderlich.
    • Erstellung von Audio-/MP3-CDs und DVDs.
    Stimmt.

    Video- und Fotobearbeitung
    Videonachbearbeitung für hohe Ansprüche mit der Schnittsoftware Casablanca SmartEdit.
    Umfangreiche Zusatzsoftware erhältlich.
    Import digitaler Fotos über USB für Präsentationen.
    Optionales Photo-Studio zum Archivieren, Bearbeiten und Präsentieren
    hochauflösender digitaler Fotos.


    Dies alles ist nichts anderes als die bereits existierende MacroSystem Softwareproduktpalette für Casablanca. Für alle o.g. Funktionen wird das Mediacenter-System beendet und das Gerät neu gebootet, d.h. von da an werden auch keine programmierten Aufnahmen mehr ausgeführt, es gibt nichtmals einen Hinweis auf eine anstehende Aufnahme. Es werden sogar andere Video- und Audioausgänge für diese Betriebsart verwendet. SmartEdit kann zwar viel und kann gegen Aufpreis auch reichhaltig erweitert werden, das ganze System ist aber an den MediaCenter angeflanscht und überhaupt kein integraler Bestandteil.

    Ein in das Mediacenter integriertes Fotoarchiv gibt es seit Software 1.6, es unterstützt insb. die hochaufgelöste Ausgabe der Bilder über DVI mit bis zu 1920x1080p und Slideshows. Leider ist eine Untermalung oder auch nur ein Weiterabspielen von Musik im Hintergrund nicht möglich!

    Viele Grüße, Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2007
  3. jola

    jola Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Reutlingen
    Technisches Equipment:
    TF5200PVRc 250GB
    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Vielen Dank, the_smarti!!!

    So eine klasse, aufwendige und detaillierte Antwort nötigt allen Respekt ab. Daß andere das anders handhaben, mußte ich auch schon erfahren.

    Also noch einmal: Danke schön
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Sehr gute Idee, vielen Dank für die Mühe. :)

    Bitte hier keine Diskussion, sondern allenfalls Anmerkungen. Wir werden dann zusehen, dass wir die obige Liste aktuell halten können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2006
  5. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Ich habe keinen einzigen Punkt gefunden, wo im Prospekt die Unwahrheit stände.

    Was soll also der Titel "Enterprise - Prospekt und Wahrheit" ???
    Besser wäre da doch "Enterprise-Prospekt sagt die Wahrheit".

    the_smarti hat nur seine persönlichen Kommentare dazu gegeben und ein paar Anmerkungen, die den Rahmen eines Prospektes sprengen würden und z.B. auf der MacroSystem-Homepage teils sehr ausführlich erklärt werden (z.B. was es genau mit 8 Aufn. gleichzeitig auf sich hat).
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Im Prospekt ist das schlecht ablesbare Display und der eingeschränkte Empfangswinkel des Fernbedienungsempfängers erwähnt? Wow! :rolleyes:

    Ich habe den Titel jetzt aber mal abgeändert.
     
  7. the_smarti

    the_smarti Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    119
    AW: Enterprise - Prospekt und Wahrheit

    Was stört dich daran? Der Titel sagt doch gar nicht darüber aus, dass im Prospekt nicht die Wahrheit stünde. Hab ihn extra etwas provozierend gewählt. Wer die Kommentare liest, merkt, dass der Prospekt gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt ist. Vielleicht habt Ihr ja doch noch einige Punkte, in denen das anders ist. Gerade bei HDTV, Videoschnitt und Fotoverwaltung kann die Produktbeschreibung derzeit noch sehr irreführend - wenn auch nicht unwahr - sein.

    Viele Grüße, Martin
     
  8. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Enterprise - Prospekt und Praxis

    Das war es ja gerade, was mich gewundert hat. Es wird sehr viel gemeckert, dass Macrosystem seine Versprechen nicht einhält und in der langen Liste, die ja die Schlagworte aus dem Prospekt recht gut wiedergibt, stimmt dann alles.
    Irgendwie komisch...
    Naja - und bei dem ganzen Genöle hier suggerierte mir der Titel eben, dass jetzt die ganzen angeblichen Unwahrheiten aufgedeckt werden.
    Aber eher das Gegenteil ist je wohl der Fall.
     
  9. Tamino

    Tamino Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Friesland
    Technisches Equipment:
    Enterprise S 250GB
    Galileo 250 GB
    Philips DFR 9000
    Kathrein CAS 90
    Astra / Hotbird
    Philips 37 PW 9830-10
    AW: Enterprise - Prospekt und Praxis

    Henning O :

    Ich finde Dein Statement nicht richtig. Es suggeriert, daß beim EP alles funktioniert. Das ist aber leider immer noch nicht der Fall. Und das sage ich, auch wenn ich dieses Gerät sehr schätze und nicht missen möchte. Aber es bleibt noch viel zu tun und das sollte man potientiellen Interessenten nicht verheimlichen, sonst gibt es gar zu leicht Enttäuschungen. Die im Prospekt genannten Features sind weitestgehend erfüllt, aber sie funktionieren eben nicht alle zuverlässig. Über die HDTV-Vorbereitung gibt es überhaupt keine verlässlichen Hinweise.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Enterprise - Prospekt und Praxis

    ... umso wichtiger, dass wir versuchen sollten, sachlich die Fakten hier aufzunehmen. Angegiftet haben wir uns genug. :)
     

Diese Seite empfehlen