1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Endlosstrippe

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kai F. Lahmann, 9. August 2004.

  1. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.010
    Anzeige
    wie groß sind die Chancen, dass nach (geschätzten) 30-40m Kabel noch irgendein Signal "überlegt", was sich für DVB-S benutzen läßt? Bzw, wie kann man da (möglichst günstig) nachhelfen?

    An einem Ende hängt eine 80cm-Schüssel (geschätzt), LNB muss eh getauscht werden (ca. 10 Jahre alt), am anderen kommt derzeit offenbar immer was an (auch wenn das wohl keine Monsum-Reserve ist), sogar brauchbar. Oder einfach vorher mal gucken, wie viel der erstbeste Digitalreceiver als Signalstärke anzeigt? Wenn ja, wieviel sollte es bei guten Wetter sein, damit das nicht schon bei leichtem Niesel kollabiert?
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Endlosstrippe

    30 bis 40 Meter müßte aus meiner Erfahrung kein Problem sein (meine Eltern haben auch etwa über 30 m Leitung). Ich glaube, dein Schüssel ist nicht gut genug ausgerichtet oder dein Kabel ist nicht gut genug. :eek:

    PS.: Signalstärke ist nicht so wichtig, sondern die Signalqualität ist wichtig. Du müßtest mit der Signalqualität mindestens 85 bis 100% haben. Dann hast du auch keine Probleme mit dem schlechten Wetter (außer beim extremen ;) ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2004
  3. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.622
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    AW: Endlosstrippe

    Du meinst wohl die Antenne. Den Satellit kann man ja nicht ausrichten.:D
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Endlosstrippe

    Mensch, bin ich blöd. Ich hab es korrigiert. Hehe. :D
     
  5. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.010
    AW: Endlosstrippe

    is nicht meine, sondern bei 'nem Hof hier im Ort. Das ganze Zah mir recht abenteuerlich aus:
    80cm Schüssel in Kopfstoß-Höhe (freie Sicht quer übern Hof), daran ein antikes Twin-LNB. Von diesem 2 Kabel am alten Stall entlang gen Schuppen, in diesem irgendwo in die Erde und dann kommen sie wohl innen wieder zum Vorschein. Noch hab ich da nix ausprobiert, aber wollte vorher mal fragen, ob da überhaupt Hoffnung besteht, ohne (wegen der Kabel) Wühlmaus zu spielen - denen geht nämlich (wie fast allen hier) das "Zonen-TV" (NDR MV) "auf den Sack"... Also morgen mal eigenen Receiver krallen und gucken, wieviel Quali der findet. Was ist so richtig miese Quali und im Lowband?
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Endlosstrippe

    Die Qualität des verlegten Koax Kabels ist entscheidend!
    Ein dünner Mittelleiter stellt einen hohen Widerstand für die Schaltspannung dar! D.H. das LNB schaltet vielleicht gar nicht in das High Band.

    Zudem ist die Schirmung älterer Kabel ( 70 dB) schlechter als die neuerer (95 -100 dB).

    Rechne mit 40 dB/100 m Dämpfung bei den alten Kabeln, dann hast du bei 40 m 16 dB Verlust.
    Neuere habe etwa 30 dB/100 m. Bei der Länge eine nicht zu unterschätzende Reserve von etwa 4 dB.

    Gruß Hajo
     
  7. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Endlosstrippe

    Ist das Kabel nicht beschädigt,porös und verfault dürfte es selbst bei 10 Jahre alten Standartsatkabel keine Probleme geben. Problematisch könnten die F-Anschlüsse sein am LNB, diese sollten überprüft werden oder gleich erneuert werden.
    Die Schirmungsmass der Kabel spielt eigentlich nur bei DECT-Störungen eine entscheidene Rolle, dabei sind eigentlich selbst die alten 75 dB Kabel nicht der Schwachpunkt der Anlage.
     
  8. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.010
    AW: Endlosstrippe

    bei Tageslicht und mit DVB-S-Receiver unterm Arm sieht alles schon etwas anders aus.

    Also die Schüssel hat eher 60 denn 80cm. Mit einem brauchbar aussehenden Twin-Universal-LNB. Seltsam: das LNB wird vorne am Kopf gehalten (Halterung passt da genau), nicht am Hals.

    Von da gehen 2 unterschiedliche Kabel. Eines unbeschriftet und insgesamt ca. 40m lang.
    Auf dem anderen Kabel steht was von 90 (sollte 90dB Abschirmung sein?). Dieses schlägt im Keller nochmal fleißig Haken, so dass es eher 50m sind, evtl. sogar mehr.
    nervige Technik gibt's unterwegs keine - uff!

    Das Ergebnis ist dagegen eher bescheiden:
    an beiden (Länge also egal..?!?) Leitungen 60% Signalstärke und 50% Signalquali. 11597v hat bescheidene 30% Quali und hängt damit am Rande zum Klötzchen - dürfte aber in Ermangelung interessanter deutschsprachiver Programme "wurscht" sein...

    Nun die Frage: wie bekommt man da mehr Signalstärke und/oder mehr Signalquali?
     
  9. Karpatenharry

    Karpatenharry Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Regensburg
    AW: Endlosstrippe

    Hier benötigt man einen Verstärker (selten, aber hier ja)
    Der Verstärker muss dann ziemlich hinter der Schüssel eingebaut werden und nicht erst im Wohnzimmer;)
    Der Verstärker kann die Qualtität zwar nicht verbessern aber vielleicht gefällt es deinme tuner besser mit erhötem Pegel. Ein gutes Kabel braucht man hier aber mehr den je
     
  10. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.010
    AW: Endlosstrippe

    ich hätte gedacht, dass man sich eher mit der eigenwilligen LNB-Halterung (sieht aus wie für 60mm gedacht und auf 40mm zweckentfremdet und daher Abstand falsch) oder der Schüsselgröße auseinandersetzen sollte?
     

Diese Seite empfehlen