1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Endlich: nxtvepg-2.8.0pre5 unter Linux mit DVB-T auf BT-Basis

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Schugy, 14. Mai 2005.

  1. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    Anzeige
    Endlich habe ich nxtvepg zum laufen gebracht.
    Der Schlüssel war der DVB-Patch vom 10.5.05. Offensichtlich wird unter Linux ein BT-Chip benötigt.

    Also erstmal braucht man eine funktionierende DVB-Karte. Dann kann man sich entsprechende TV-Applikationen besorgen, um Kabel1 oder RTL2 zu tunen. Das kann tzap, dvbstream-0.5, xawtv4 oder irgendwas sein.

    Wenn diese Grundfunktionalität vorhanden ist, kann man sich Gedanken über nxtvepg machen. Jetzt benötigt man zvbi-0.2.15.tar.bz2, nxtvepg-2.8.0pre5.tar.gz und nxtvepg-2.8.0_pre5-dvb.patch.gz.
    Nun also zvbi mit DVB-Support kompilieren, nxtvepg patchen, das Makefile editieren und libzvbi + vbiproxy aktivieren.

    Dann kann man z.B. dvbtune oder tzap nehmen und wie folgt den EPG empfangen. Die angegeben Werte gelten für DVB-T im Raum Hamburg:

    dvbstream -c 0 -qam 16 -gi 32 -tm 2 -f 546000 167
    nxtvepg -dvbpid 167

    für Kabel1

    oder

    dvbstream -c 0 -qam 16 -gi 32 -tm 2 -f 626000 359
    nxtvepg -dvbpid 359

    für RTL2.

    Die empfangenen Daten kann z.B. auch als xmltv-Datei exportieren und in MythTV verwenden.

    Viel Spass euch allen damit.

    MfG

    Schugy
     
  2. Devport

    Devport Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    376
    AW: Endlich: nxtvepg-2.8.0pre5 unter Linux mit DVB-T auf BT-Basis

    Wenn es nur darum geht die Daten als xmltv Datei zu haben, gibt es dafür auch einen Grabber, der die Daten direkt in eine xmltv Datei schreibt ohne den Umweg über nextvpeg. Ist nicht wichtig - nur so als Hinweis.

    http://www.darkskiez.co.uk/index.php?page=tv_grab_dvb

    Edit: Allerdings fällt mir gerade auf, dass die Aufgaben der beiden Programme natürlich etwas variieren - mit nxtvepg liest man das Programm aus dem eingebetteten EPG Signal von RTL / Kabel 1 aus und mit dem Grabber liest man die DVB-EPG Daten aus - die von der Datenmenge her nicht so weit in die Zukunft reichen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
  3. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: Endlich: nxtvepg-2.8.0pre5 unter Linux mit DVB-T auf BT-Basis

    DVB-EPG ist eine feine Sache. Allerdings muss man dann für jede Frequenz aus dem Stream die DVB-Daten grabben. Man bekommt also erstmal nur Daten für bis zu 4 Sender und muss dann auf den nächsten Transportstream umschalten. Bei RTL gibt's EPG für 24 Stunden, bei den ÖRA wie üblich 7 Tage.

    MfG
     
  4. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: Endlich: nxtvepg-2.8.0pre5 unter Linux mit DVB-T auf BT-Basis

    Ich habe die EPG-Daten jetzt erfolgreich in MythTV importiert. Vielleicht lässt sich die MythTV-Fangemeinde ein wenig erweitern, wenn man Hilfestellung bietet.
    MfG
     

Diese Seite empfehlen