1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Enders Game

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 9. März 2014.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Ender ist ein Junge der in der Zukunft lebt. Vor Jahren wurde die Erde von Außerirrdischen angegriffen und die Menschheit fast ganz ausgerottet. Seitdem bildet man Kinder für den Krieg in Form eines Spieles aus. Auf Ender hält man ganz große Stücke, er wird sogar zum Kommandant. Doch ist es wirklich nur ein Spiel?

    Klingt spannend? Ist es aber nicht. Der Regiesseur kriegt einfach keine Spannung in die Story. Viel mehr zieht sich das Ganze hin. Viel Zeit wird für das Zeigen für die Ausbildung verschwendet. Was eigentlich Harrison Ford und Ben Kingsley in diesem etwas besseren B-Film zu suchen haben, erschließt sich mir nicht. Nur die Effekte sind ganz passabel.

    Meine Bewertung: 4,5/10
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Enders Game

    Der Film ist auch nicht als Aktion Film gedacht sondern er hinterfragt das ganze.

    Für mich ist der Film sehr gut gelungen 8/10.
     
  3. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Enders Game

    Es geht mir einfach nicht um die Action, ich fand es weder spannend, noch sonst etwas. Da wird tatsächlich über ne Ausserirrdische Bedrohung gequatscht, aber eben nur gequatscht. Gezeigt hat man sie nicht wirklich. Der Film plätschert dann einfach nur so vor sich hin.
     
  4. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    963
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Enders Game

    In der nahen Zukunft wird die Erde von den Formics attackiert, einer feindlichen Alien-Rasse. Ohne den legendären Flotten-Kommandanten Mazer Rackham (Ben Kingsley) wäre schon längst alles verloren. In Vorbereitung auf den nächsten Angriff der insektenartigen Außerirdischen sucht der hochangesehene Colonel Graff (Harrison Ford) für das Militär nach den talentiertesten Kindern, die in den Kampf gegen die Feinde aus dem All ziehen könnten. Ein schüchterner, aber strategisch brillanter Junge namens Ender Wiggin (Asa Butterfield) wird aus der Schule genommen, um der Eliteeinheit beizutreten. Beim militärischen Training meistert er unglaublich schwierige Kriegsspiele und gewinnt bald den Respekt seiner Mitstreiter. Graff sieht in Ender die neue große Hoffnung für seine Armee. Auf der Kommandanten-Schule bildet schließlich Mazer Rackham persönlich den Jungen weiter aus: Ender soll die Soldaten in eine epische Schlacht führen, die das Schicksal der Erde und der menschlichen Rasse bestimmen wird...

    Ender’s Game ist ein kurzweiliges Science-Fiction-Abenteuer mit guten Jungschauspielern. Vor allem Asa Butterfield als Ender Wiggin spielt seine Rolle sehr gut. Es ist kein Sci Fi Action Kracher, eher eine kluge Science-Fiction Parabel für anspruchsvolle Kinofans. Visuell wird das Werk sehr gut rübergebracht und tontechnisch ist das auch eine Nummer für sich. Wer kluges Sci Fi Kino gern sieht, ist hier goldrichtig. Gute 7/10 von mir.

    [​IMG]
     
  5. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Enders Game

    Unlogische Handlung, gutes Bild, mittelmäßiger Sound. Gute Unterhaltung für zwischendurch. Ist wohl eher ein vom US-Militär verkapptes Werbevideo für Teenies. Ein der schlechten Filme mit Harrison Ford.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Enders Game

    Dann wäre es aber eher eine Antiwerbung!
     
  7. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Enders Game

    Warum? Als talentierter PS3-Stratege kann man schön von einer klimatisierten Kommandobrücke aus ganze Zivilisationen zerstören. Ist doch angenehmer als richtig durch die Pampa zu robben.

    Die Zukunft benötigt Cybersoldaten mit hellen Köpfchen, da braucht man keinen Ar*** mehr in der Hose und dicke Muckis.

    Schau dir doch den jämmerlichen Nachwuchs bei der Bundeswehr an: An der PS3 top im Gelände ein Flop.:D

    Der Rommel von gestern ist der Enders von morgen. Die Dummen sind das Kanonenfutter in der Kampfzone.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2014
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Enders Game

    Dann hast Du den Film eben nicht verstanden! Genau diese Computer Kriege werden ja im Film dann angeprangert.
     
  9. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Enders Game

    Ich denke das ist eine Frage der Interpretation! Und da es bei Filmen um Einspielergebnisse geht und ums Zielpublikum bin ich da anderer Meinung.

    Von daher ist "angeprangert" doch etwas arg übertrieben und lediglich der FSK 12 Freigabe geschuldet:

    "Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem "Helden" einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewalttätiges Verhalten geprägt ist, bieten ein Gefährdungspotenzial. "

    Um diese FSK- Klippe zu umschiffen ist es dramaturgische Vorausstzung, daß der Held nach dem Genozid an einer ganzen Zivilisation so etwas wie "Reue" zeigt, um so die Gewaltspirale für die kindliche Psyche zu durchbrechen und versöhnlich abzuschließen, damit es zu keinen postraumatischen Störungen kommt. Der Konflikt wird friedlich aufgelöst (trotz Massenmord) und der Jugendliche kann ohne offen Fragen den Film verlassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2014
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Enders Game

    Mit FSK hat das nun überhaupt nichts zu tun! Es geht darum das der "Held" am Schluss diesen Angriff verurteilt weil man ihn als Simulation vergegaukelt hat. Sonst hätte er ihn abgelehnt.
     

Diese Seite empfehlen