1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. September 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.078
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Digitalisierungsquote der deutschen Fernsehhaushalte steigt. Allerdings nicht annähernd in dem Ausmaß, wie es sich die Landesmedienanstalten wünschen würden. Nach Aufhebung der Grundverschlüsselung 2013 stieg die Digitalisierungsquote im Kabel kaum stärker als vorher.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Das verwundert erst einmal deshalb, weil 48 Prozent der analogen TV-Haushalte sogar bereits HD-fähige Endgeräte im Wohnzimmer stehen haben. In den allermeisten Fällen würde ein einfacher Programmsuchlauf für digitales Fernsehen genügen. Die meisten Nutzer sind darüber schlicht nicht informiert und vielen fehlt das technologische Verständnis und auch das Interesse

    Dann sollen die sich auch nicht beschweren, wenn in 10 Jahren (So lange dauert es wohl in DE) endlich das analoge Signal weg ist.

    Ich freue mich jetzt schon, auf das Analog-Aus in der Schweiz.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Nun ja...bekanntermaßen gibt es bei den meisten Suchläufen von Receivern und TV Geräten die Option "nur freie Sender (finden)". Da wurden die SD Privaten dann garnicht erst in die Programmliste aufgenommen. Daher werden viele den Wegfall der Grundverschlüsselung garnicht bemerkt haben.
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.157
    Zustimmungen:
    4.972
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Es fehlt eben weiterhin die Werbung und Information seitens der Kabelanbieter. Die haben weiterhin kein Interesse an einer schnelleren Digitalisierung. Ich krieg alle 3 Wochen massig Werbebriefe von KDG fürs Internet, null Info zur TV Digitalisierung.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.324
    Zustimmungen:
    1.755
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Die Kabelnetzbetreiber vertickern aber nur noch HD Anschlüsse mit Smartcard usw. z.B. KDG Und auf zusätzliche Kosten und Hardware haben die Leute keinen Bock, das die SD Sender unverschlüsselt ausgestrahlt werden verlautbart KDG nicht seinen Kunden. Das behält man schön für sich.
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.849
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Viele Kabelzuschauer sind keine Technikfreaks (sonst wären sie, wo es möglich ist, längst auf Sat umgestiegen), und die meisten Kabelanbieter schweigen die freie Empfangbarkeit der SD-Privatsender tot. Wer sich nicht aus anderer Quelle informiert, hat oft keine Ahnung, dass das mit dem vorhandenen Fernsehgerät ohne weitere Geräte möglich wäre. Die Kabelanbieter versuchen immer noch, kostenpflichtige Digitalpakete anzubieten; kein Wunder, dass die Leute "digital" immer noch mit Zusatzkosten und Zusatzgeräten in Verbindung bringen.
    Ferner gibt es nach wie vor Kanäle (z. B. bestimmte Regionalsender) in manchen Kabelnetzen, die nur analog frei empfangbar sind und digital entweder gar nicht oder eben im Rahmen eines verschlüsselten Paketes. Das macht für die betroffenen Leute, je nach Bedienkonzept des Fernsehers, ein Umschalten zwischen analoger und digitaler Ebene nötig. Technikferne Leute verstehen sowas nicht - selbst wenn es ihnen jemand einrichtet. Sie bleiben dann gleich auf der analogen Ebene, wo "alles funktioniert".
    Die Denke von technisch uninteressierten Leuten ist ganz anders, als man sich das als Technikfreak vorstellen mag.
     
  7. Hugo Armani

    Hugo Armani Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Kein Wunder wenn man die grottige digitale SD Qualität beim Länderspiel gesehen hat.
    Dann kommt noch dazu das es bei Unitymedia gerade einmal 4 brauchbare FreeTV HD Sender gibt.
    Der Umstieg lohnt sich für Kabelkunden einfach nicht.
     
  8. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Ganz ernsthaft - sicherlich ist SD nicht mehr auf der Höhe der Zeit, aber als so grauenvoll habe ich die Bildqualität während des Länderspieles nun auch nicht wahrgenommen. Geschaut wurde auf einem Sony Bravia KDL-50W805. Und die paar Länderspiele werden mich auch nicht dazu animieren das Privat-HD-Paket bei meinem KNB (Telecolumbus) hinzuzubuchen - wobei wir mit unserem KNB wahrscheinlich auch noch den großen Vorteil haben, dass die Privaten in SD 1:1 von Astra eingespeist werden, was für die Qualität sicherlich auch von Vorteil ist.

    Und die SD-Bildqualität dürfte immer noch um Welten besser sein, als das analoge Bild auf einem Flach-TV.

    Richtig ist allerdings, dass von Seiten der KNB keine ausreichende Information darüber erfolgt, dass die über Sat frei empfangbaren Programme der Privaten nunmehr auch über Kabel mit jedem DVB-C-Tuner, ohne zusätzliche Smartcard, zu empfangen sind. Hier müsste eine weitere Aufklärung der Verbraucher erfolgen, damit auch die weniger technikaffinen Nutzer die Möglichkeiten der vorhandenen Geräte ausnutzen.
     
  9. Hugo Armani

    Hugo Armani Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Wenn du bedenkst das viele den TV wohl auf den gekauften Einstellungen laufen haben ist das Bild bei anderen wohl noch schlimmer gewesen als bei mir, wo die Einstellungen auch nicht optimal waren.
    Wie sich aber herausgestellt hat, ist das Hauptproblem wohl die viel zu geringe Datenrate, da Unitymedia mittlerweile schon 10 SD Sender auf eine Frequenz quetscht.
    Was bei h.264 kein Problem wäre wirkt sich dann bei MPEG-2 sehr negativ aus.
    Bei Unitymedia sind die SD Öffis auf Kanälen mit 6 Sendern, da hat dann der Unitymediakunde den Vorteil, den weiss KabelDeutschland aber durch die Öffi HD Einspeisung auszugleichen, die sollten trotzdem besser aussehen als ein 6-8 MBit Bild der Öffis in SD.
    Früher liefen hier die Privaten mit rund 5-6 MBit, wie das heute, mit 2 Sendern mehr auf der Frequenz aussieht weiss ich noch nicht.
    Das analoge Bild habe ich im Wohnzimmer noch bei meinem 55Zoller LG, ich werde da nächstes mal vergleichen, ebenso mit der Dream schauen, anstelle des internen Samsung Tuners hier im Zimmer.

    Zum Glück interessieren mich normale Länderspiele nicht so sehr das ich die unbedingt sehen muss, denn Fussball in SD sieht schon richtig übel aus, analog auf der alten Röhre war da auf jeden Fall besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2014
  10. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.087
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: Ende der Grundverschlüsselung kein Digitalisierungsmotor

    Kann man doch einfach ausrechnen.

    eine QAM256 Frequenz kann knapp 51 Mbit fassen bei 10 Sendern macht hat 5 MBit pro Sender für Bild und Audio. Hat also nix mit quetschen zu tun.
     

Diese Seite empfehlen