1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

empfangsstarker DVB-T Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Jeff Kelly, 1. April 2008.

  1. Jeff Kelly

    Jeff Kelly Junior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    Anzeige
    Leider schweigen sich die meisten Tests, die ich so auf die Schnelle finden konnte zum Thema Empfindlichkeit/Empfangseigenschaften aus.

    Gibt es aktuelle Empfehlungen? Welche Receiver sind besonders empfindlich/ haben besonders gute Empfangseigenschaften?
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Bekannt als empfangsstark ist z.B. der Palcom 5 DSL-T.
    Nutze mal die Suchfunktion hier es gibt mehrere Threads mit dem Thema.
    Dort wirst du mehr Infos finden.
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Die Meisten hier im Forum,
    die nicht nur den beliebten,
    aber empfangsschwachen Technisat DigiPal 2 kennen,
    sind sich da schon lange einig:
    Skymaster DT 50.
     
  4. Jeff Kelly

    Jeff Kelly Junior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Nach einigen Anregungen hier im Forum, nicht nur in diesem Thread, habe ich bei Amazon den Skymaster DT 50 bestellt.

    Was soll ich sagen: Endlich kann ich hier alle 24 Programme empfangen und dass ohne Störungen oder Blockartefakte. Mit den Technisat-Modellen habe ich teilweise mit der gleichen Antenne nicht mal die ARD reinbekommen.

    Also nur durch Austausch des Receivers von 0 - 4 Programme auf 24 Programme störungsfrei bei ansonsten gleichem Antennensetup.

    Kann die Empfehlung nur weitergeben. Außerdem finde ich den DT 50 in der Bedienung jetzt nicht so schlecht.
     
  5. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Es ist wirklich der Wahnsinn, was dieses Biest leistet. Nach dem ersten Einschalten war ich damals genauso überrascht von dem perfekten Empfang dieses Billigreceivers.
     
  6. vsk

    vsk Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Warum sind dann fast alle Kundenrezensionen bei Amazon (außer der, die evtl. von dir selber stammt) so negativ?
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Eine ähnliche Frage "warum wird dieser Receiver bei *bay im 20 € Preisrahmen verkloppt" hatte ich auch schon gefragt - und nie eine vernünftige Antwort bekommen.
     
  8. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Was Empfangsstärke betrifft hat sich doch mehrfacht gezeigt, dass die "Empfangsleistung" auch z.B. von der Senderbelegung abhängig ist, d.h. dass manche Receiver z.B. Probleme mit Nachbarkanälen etc. haben.
    Auch Reflexionen etc. sind überall anders. Verschiedene Tuner bringen daher verschiedene Leistungen.

    Ich habe schon mehrere Receiver ausprobiert (Digipal, Digimod, DSL-5T, Sagem, Kathrein Euroline...) und bin der Meinung, dass beim Empfang so viele Faktoren mitspielen dass es fast nicht möglich ist den "idealen" Tuner zu definieren. Das gilt insbesondere für den Zimmerantennenempfang. Da geht mal der eine Receiver und mal der Andere.

    Beim Dachantennenempfang, wo Störungen und Reflexionen weit weniger vorhanden sind konnte ich bei den Geräten die ich bisher getestet habe keine wirklichen Unterschiede feststellen. Das gilt insbesondere für den "tollen" DSL-5T und den "empfangsschwachen" Digipal 2. Das "Problem" des Digipals liegt hauptsächlich darin, dass er nur vernünftige Bilder aufbaut, der 5T dagegen jeden Pixelmatsch schon darstellt. Liegt aber ein vernünftiges Signal an, so konnte ich bei der Empfindlichkeit keinen Unterschied feststellen.
    Das gleiche Ergebnis hatte im Übrigen auch Jens* im "anderen" Forum.

    Und nochwas: Der 5T war nach 2 Jahren fest angeschlossen defekt. Die Digipals und der Sagem laufen seit 3 Jahren trotz ständigen Transports (Dach rauf, Dach runter, Test im Auto,...) einwandfrei.:winken:
     
  9. Jeff Kelly

    Jeff Kelly Junior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Warum der Receiver funktioniert wo andere versagt haben ist mir erst mal egal. Das alle Receiver bei optimalen Verhältnissen (Dachantenne) ähnliche Ergebnisse zeigen ist jedenfalls nicht überraschend.

    Ich habe auch keine Reviews auf Amazon oder sonst wo veröffentlicht, prinzipiell soll von mir aus jeder das kaufen was er mag.

    Ich kann nur für mich sprechen und ich habe hier bei mir in den letzten 2 Jahren immer mal wieder DVB-T ausprobiert, weil mir das Programmangebot reicht und ich so Kabel Deutschland keinen Cent mehr in den Rachen werfen muss.

    Obwohl ich hier mitten im Kerngebiet wohne und unter 10 km vom Fernsehturm entfernt bin hatte ich bisher nie mit Zimmerantenne Empfang. Mal eine Aufstellung von Kram den ich in den letzten zwei Jahren in verschiedener Kombination getestet habe.

    Antennen:
    billige passive Stabantenne
    Technisat Digitenne 2
    Thomson Stabantenne
    All-In-One Zimmerantenne
    Schwaiger "Nudelsieb"
    Kathrein BZD 30

    Receiver:
    Technisat Digipal 2
    Elgato eyeTV USB
    Hauppauge WinTV
    Humax F3
    Thomson DTi 1000

    Der Skymaster ist das erste Gerät mit dem ich alle 24 Kanäle reinkriege und zwar mit der billigsten der o.g. Antennen (Nudelsieb).

    Da ist es mir dann ehrlich gesagt ziemlich egal, dass manche Leute keine Unterschiede feststellen wollen oder können. Ich wollte meine Erfahrung auch nur für die Nachwelt festhalten. Möglicherweise plagen ja auch noch andere das gleiche Problem. Hätte ich das gleiche Ergebnis mit einem Technisat-Gerät erreicht hätte ich das gekauft, so muss ich aber sagen dass die "Billigware" bei mir einfach besser funktioniert.
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: empfangsstarker DVB-T Receiver?

    Die Frage[n] waren sicher nicht an dich gerichtet !

    Wenn es dir egal ist, dann ist es für dich gut.

    Leider ist es so das allein die Empfindlichkeit des Tuners wenig über die Gesamtqualität des Gerätes aussagt . Du kaufst immer ein Gesamtpaket (Hardware, Soft, Service, Bedienbarkeit.....). Boina hat ja die Gründe aufgezählt.

    Es ist dir auch sicher egal das es keinen Service gibt - z.b. ein Softwareupdate.
    Simpel hat auf meine vorige Frage geantwortet.
    Wahrscheinlich ist das ein Grund warum sich die Erst (Zweit-?) Besitzer gerne via *bay vom Gerät trennen.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2732077&postcount=63
    simpel hatte aber Glück - er bekam etwas Geld zurück und hat dann einen
    anderen gekauft der war auch "empfangsstark":
     

Diese Seite empfehlen