1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Sat-Newbie, 9. April 2007.

  1. Sat-Newbie

    Sat-Newbie Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Schönen Feiertag allseits.
    Will mich als der Neue outen und um Nachsicht bitten , wenn ich mit Etwas ankomm , was andren schon beantwortet wurde ....
    oder verweist mich dann zumindest an die passenden Orte;)


    Ob dann tatsächlich gleich was " kaputt iss " ....... weiß ich jetz ned , aber weil alles neu iss , machts mir zumindest Kopfzerbrechen ...


    In meiner (Miets-)Wohnung wurde von Kabel-Empfang auf digitale Satelliten-Gesamt-Empfangs-Anlage umgerüstet ( Wohnblock mit 12 " Parteien " ).

    Dazu war ein Techniker in meinem Wohnzimmer und hat eine neue Antenne-Steckdose in die Wand eingebaut und einen D-Sat-Receiver der Marke TECHNISAT in Betrieb genommen.
    Bezeichnung am Gehäuse: DIGIT MF4-S / Multitenne / Technisat

    Erst lief alles ganz gut , bereits am nächsten Tag merkte ich aber das Bild und Ton bei bestimmten Sendern oftmals gestört werden oder gar ganz ausfallen.

    Als ich dies bei der installierenden Firma reklamierte und beklagte , meinte deren Chef , ich werde wohl ein schnurloses Telefon im gleichen Raum stehen haben .....
    Ttoooa , hab ich tatsächlich ........ aber iss das im Wohnzimmer was ungewöhnliches :confused:

    Er empfahl mir , ein dickes Buch neben die Basisstation zu stellen ... schmunzel .... hat türlich nix gebracht
    Erst da völlige Ausstecken der Basisstation ließ das Bild bestimmter Programme wieder besser werden.

    Trotzdem hätt ich gern TV und Telefon gleichmaßen weiterbetreiben wollen ,
    wobei das Telefon im Störfall dann ja nicht mal eingeschaltet iss und es wurscht iss ob es auf der Station steckt oder das Handteil frei rumliegt ....

    Ist dieses Verhalten des DIGIT MF4-S bekannt ?
    Ist der Fehler am Gerät selbst zu suchen ?
    Sind ev. Leitungs-Störungen zu ermessen oder üebrhaupt wegzukriegen ?

    Weil mein bisheriges TV-Anschlußkabel innerhalb des Laminat-Bodens verlegt wurde (!) konnte es nicht sooo einfach getauscht werden , weshalb der Techniker dann auf das viel zu dünne Kabel , an den Mantel-Enden , Isolierband anbringen mußte um die F-Stecker überhaupt aufdrehen zu können ... Kabel im Zimmer , bis zum Receiver hin , iss dann schon auch ca. 6 Meter lang ....
    Von Freuden ließ ich mir berichten , das an deren Sat-Empfangs-Anlagen jeweils neuere und viel dickere Kabel angebracht wurden , als sie es bei herkömmlichen TV-Empfang in Gebrauch hatten :eek:

    hmmm ......... was kann ich da tun ?
    Ist dieses Verhalten dann soweit erklärbar und auch wieder irgendwie normal ?

    Bislang hatte ich zumindest mit meinem Telefon keinerlei Probleme.

    Oder liegts dabei dann auch wieder an guter oder schlechter Qualität ,
    will heißen das es womöglich vom Telefonhersteller abhängt ob es Störungen gibt oder nich ?

    Ich hoff da sehr auf Eure Meinungen , Erfahrungen und Tipps.


    freundlichst


    Markus
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2007
  2. ShadowChaser

    ShadowChaser Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    181
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

    Das ist bei dir wohl das typische DECT Problem.Die Forensuche gibt dazu einiges her.

    Ich kann dir nur folgende Tipps geben:
    Schraub die F-Stecker wieder ab und entferne das Isolierband (btw. lass den "Techniker" nochmal kommen und hau ihm eine über die Mütze!).Dann gehst du in den nächsten Fachmarkt und besorgst dir passende F-Stecker für dein Kabel.Wahrscheinlich hast du da Kabel mit 4 Millimeter Durchmesser liegen.Mess es vorher lieber nochmal aus.Dann drehst du die F-Stecker richtig drauf (Anleitungen gibt es mit der Googlesuche oder hier im Forum).Dazu kaufst du dir noch sog. F-Verbinder und verbindest alles.

    Einfacher und schneller (aber auf keinen Fall "richtiger")geht es,wenn du deine Basisstation in ein anderes Zimmer stellst
     
  3. Sat-Newbie

    Sat-Newbie Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    17
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S


    hmmm ... erstmal vielen Dank ... aber oben kann ich so nicht ganz zustimmen ...
    Telefon-Anschlußdose befindet sich im Wohnzimmer und macht eine Umstellung der Basisstation nicht wirklich einfach

    Hab jetzt mal die volle Länge des Kabels und die volle Breitseite des Wohnzimmers ausgenutzt ..... aber mir scheint fast die Nachbarn , um mich rum , probieren das Gleiche ...:eek: zumindest konnt ichs dadurch nicht eindämmen ...

    Ein grundsätzliches DECT-Problem kanns aber dann wohl auch nicht geben , da Bekannte von mir mehrere Receiver andrer Marken und mehrere schnurlose Telefone auf noch engerem Raum als ich betreiben und sogar noch die SAT-Schüssel (digital) direkt vorm Wohnungsfenster und daneben ( innen )auch noch die Basisstation der ganzen Schnurlos_Telefone zu stehen haben __ ohne das sie beim Fernsehschaun irgendwelche Qualitätseinbußen hätten.....

    Sollte das nur ein spezifisches Phänomen des Herstellers Technisat sein ?
    *grübel*

    Das regt in mir den Gedanken an Rückgaberecht und Umtausch ....

    Wie sind da Eure allgemeinen Erfahrungen ?

    THX

    Markus
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

    Der Technisat hat mit der Sache nicht das geringste zu tun.

    Diese stümperhaft montierten Stecker sind die Sollbruchstelle in dieser ganzen Geschichte. Um andere Probleme auszuschließen, solltest Du zunächst erstmal mitteilen, welche Programme von den Störungen betroffen sind. Teste dazu bitte mal folgende Programme: Pro7, Sat.1, N24, Tele 5, DSF und noch ein paar öffentlich rechtliche sowie ein paar RTL-Sender.

    Wenn nur(!) die 5 erstgenannten Sender betroffen sind, dann gibt es eine quick-und-dirty Methode, das Problem in den Griff zu bekommen und eine ordentliche Methode.

    Quick-und-dirty: Pro7/Sat.1 senden seit April auf einem neuen Transponder. Man könnte einfach diesen Transponder einstellen und wäre das Problem los (früher oder später muss man sowieso wechseln, weil der alte Transponder abgeschaltet wird). Allerdings wären dann evtl. neu aufzuschaltende Programme auf dem alten Transponder weiterhin von dem Problem betroffen.

    Am besten wäre es, vernünftige Stecker zu montieren, bzw. sogar Kabel zu verwenden, was den Anforderungen an die Abschirmung stand hält.

    Du hast selbst bei Bekannten gesehen, dass es bei ordentlich aufgebauten Anlagen keine Probleme gibt. Bei Dir das Problem jetzt aber beim Technisat zu suchen, ist vermutlich der Holzweg.

    DECT-Basisstationen senden übrigens immer mit voller Leistung, egal ob sie "telefonieren" oder nicht. Sie stehen immer mit allen angemeldeten Telefonen in Kontakt und es gibt auch keine Funktion wie bei Handys, wo die Sendleistung entsprechend dem Empfang geregelt wird. Daher sind diese Störquellen hartnäckig und bei entsprechenden "Lecks" ist Ärger quasi vorprogrammiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2007
  5. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

    ganz sicher nicht, es ist auch kein DECT-problem, sondern sicher dein kabel mit schlecht montierten F-STECKER!

    @schlosser war schneller
     
  6. ShadowChaser

    ShadowChaser Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    181
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

    @Sat-Newbie

    Ich hab hier sogar 2 DECT Stationen stehen an denen 5 Mobilteile angeschlossen sind.Meine Nachbarn (3 an der Zahl) haben auch alle DECT Telefone und bei mir funktioniert alles prächtig.
    Wenn du vernünftiges Kabel kaufst (keins aus dem Baumarkt mit der Aufschrift "digitaltauglich"!) und die F-Stecker ordentlich aufdrehst,dann läuft das auch bei dir.
     
  7. franki03

    franki03 Junior Member

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    120
    Ort:
    ?
    AW: Empfangsstörungen beim DIGIT MF4-S

    nur mal so zur Bestätigung:

    habe jahrelang das gleiche Problem mit DECT gehabt, habe entweder das Telefon vom Netz getrennt oder andere Programme gesehen.

    Dann durch Zufall habe ich hier in Spanien mal andere Antennenanschlußkabel gefunden, "digital" und nun bin ich das Problem los, es sei denn, ich stehe mit dem tragbaren Teil direkt neben meinem MF 4 S.

    franki03
     
  8. Sat-Newbie

    Sat-Newbie Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    17
    AW: Des Rätsels Lösung





    :winken: joo richtig ;)


    Damits dann auch eine Art von Rückmeldung gibt:

    Das Problem ist nun vom Tisch und mein Telefon hat nun keinerlei Einfluss mehr auf meinen TV-Genuss , ob nun im Zimmer oder direkt neben dem Receiver , alles störungsfrei ...

    Hatte die Nase voll , von den Reden des Unterhaltungselektronikers und dann einfach mal das bestehende frühere TV-Kabel ( jenes das original im Wohnzimmerboden " eingebettet " wurde :rolleyes: ) an Wanddose und am Receiver abgesteckt , um eine freifliegende , supergeschirmte digitale Satellitenleitung zu testen.

    Tjoaa , was soll ich sagen , hier war dann bestes Bild und Qualität anzuschaun *freu*
    Also führten letztlich dickes Kabel und geeignete Stecker zur Lösung des Problems.

    Aber der Hammer kam noch hintendrein.
    Der Techniker-Meister war nochmal da und hat sich spöttisch über meine frei verlegte Leitung geäußert und bezweifelte irgendwelche Erfolgsaussichten ..... zudem meinte er , man wär halt doch arm drann , wenn einem " zumindest grundlegendes technisches Verständnis fehle " .....

    Nuja , dacht ich mir mit DEM will ich ohnehin nichts mehr zu schaffen haben und machte mich an die Entfernung des alten Kabels um Platz für die neue Leitung zu schaffen.

    Bei Zerpflückung der Leitungen hinterhalb meines TV´s und Zusatzgeräten geriet ich dann aber ins Staunen:
    Hatten doch die Fach-Idioten einfach nur das Ende des vermeintlich vorhandenen dünnen , alten Kabels nur vom Fernseher abgezogen und hier nen F-Stecker angebracht .....
    Dann steckten sie es in guten Glauben am SAT-Receiver an und den wiederum via Scart am TV-Gerät.
    Soweit könnte man - ausser dem dünnen Kabel und der Murkserei mit Klebeband - wohl erstmal keine Kritik üben (?)

    Das jedoch in konservativen Antennenempfangsanlagen , das TV-Kabel , aus der Wand heraus , üblicherweise auch auf den Videorecorder geführt wurde , daß hatten die selbsternannten Spezialisten völlig ignoriert :mad:
    Es wurde nach Umstellung auf Sat-Anlage - von der Wandsteckdose weg - direkt auf den VCR gegangen und dann dort heraus wieder auf den Satellitenreceiver - sprich , neue Technik mit dazwischengeschaltetem alten Gerät !

    Zumindest nach meiner , fachunkundigen , Meinung kann das wohl nicht funktionieren , oder macht zumindest keinen Sinn , da der Recorder wohl kaum was über Sat empfangen könnte .....

    Obwohls ja letztlich doch einiges zu sehen gab und ned mal soooo schlecht funktionierte ......... in Anbetracht von schlechtem Kabel und seltsamer Verschaltung ;-)

    Oder sollte ich mit meiner ( fachlich bestätigten *g* laienhaften ) Meinung falsch liegen ?


    Jedenfalls nochma MEGA-Dank für Eure Hilfestellungen


    Gruß


    Markus
     

Diese Seite empfehlen