1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

Dieses Thema im Forum "Digenius / Grobi" wurde erstellt von chrissi_410, 23. September 2008.

  1. chrissi_410

    chrissi_410 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    125
    Anzeige
    Hallo!
    Ich habe einen Grobi ST7Cl mit 250 GB Festplatte und habe das Gerät im Oktober 2006 gekauft.
    Als Antenne benützte ich 1 1/2 Jahre lang eine sogenannte "Wurfantenne" Marke Eigenbau. Da ich am westlichen Stadtrand von MÜnchen wohne, war der Empfang relativ gut (Manchmal musste ich diese Antenne man etwas verlegen). Seit ca. 3 Monaten ist jedoch plötzlich die Signalstärke, welche ich ja im Grobi kontrollieren kann, rapide abgesunken. Beispiel: für ARD hatte ich eine Signalstärke von ca."20" jetzt gerade mal max."14,5". Der Empfang ist auch nach dem Einschalten gestört und mit Klötzchenbildug bis zum Abreißen
    des Bildes.
    Nun habe ich mir vor 1 Woche eine Dachantenne draufbauen lassen. Ich versprach mir davon Abhilfe. Doch leider hat sich das Eingangssignal am Grobi nicht verbessert. Auf meinem Plasmabildschirm, der einen eigenen DVB-T Receiver hat, ist der Empfang mit der Hausantenne dagegen sehr gut und ohne jegliche Klötzchenbildung. (Ich habe die Antenne vom Grobi in den Flachbildschirm geleitet.)
    Ist es sinnvoll den Grobi einzuschicken, damit die Empfangsstation mal überprüft wird?
    Oder was würdet ihr nun machen?
    Ich bin etwas ratlos...
    Und wie lange dauert eine solche Untersuchung...? Hat jemand Erfahrung?
     
  2. chrissi_410

    chrissi_410 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    125
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Habe von den Elkos mal ein Foto gemacht:
    sind die noch in Ordnung? Obenauf einiger Elkos ist an der Stelle, an dem ein Kreuz eingestanzt ist, etwas braunes Zeugs zu erkennen.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2008
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Da sind eindeutig erkennbar div. Kondensatoren geplatzt, die ausgewechselt werden müssen. Damit sind sicher auch Deine Probleme dann gelöst.

    Wende Dich an Deinen Lieferanten (Grobi?) und man tauscht Dir das NT oder halt die Kondensatoren aus. Mußt lediglich die Versandkosten (hin) tragen.

    Der Falke
     
  4. sternblink

    sternblink Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Dortmund
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Hallo,

    sehe ich genauso. Die "braune" Ware muss komplett raus. :)

    Ich habe meine Slave-Box noch nicht aufgeschraubt aber vermutlich sieht es da ähnlich aus, wie auf deinen Bild. Seit einiger Zeit hat die nach dem Start aus dem Stand-By ebenfalls heftige Empfangsprobleme. So nach 10min ist der Empfang dann auf gewohnten Niveau. Bis dahin darf man ne nette Klötzchen-Party bestaunen. Also das typische Problem.

    Meine Slave-Box ist von März 2007. Scheint also kein Einzelfall zu sein. Vermutlich hat Grobi eine ganze Serie mit schlappen Elkos verkauft.

    Meine Master-Box ist von Mai 2005 und die zeigt erstaunlicherweise noch keine Ermüdungserscheinungen. Obwohl die viel intensiver genutzt wird, da deren Empfang ab Werk schon deutlich besser war, als bei der neueren Slave-Box. In beiden Boxen ist die gleiche Platte.

    Mal schauen, ob ich die Box zu Grobi schicke oder die Elkos selber tausche, wenn mal wieder bisschen Zeit übrig ist.
    cu,
    Volkmar
     
  5. chrissi_410

    chrissi_410 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    125
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Ja, mit den 10 Minuten "Klötzchen-Aufbau" ist es bei mir auch! Aber nur beim, wie immer, problematischen ARD-Sender.
    Habe mit Schappie schon Kontakt aufgenommen. Werde das Gerät am Montag einsenden. Er hat mir versprochen, das Gerät vielleicht noch am selben Tag zu reparieren und zurückzusenden, damit meine Frau nicht so "rummaulen" muß, wegen der fehlenden Aufnahmemöglichkeit.

    Denn merke:
    1.Eine Frau ist nur mit einem Handy eine richtige Frau und
    2.Eine Frau ist nur mit aufgenommenen Fernsehsendungen eine glückliche Frau...

    Naja.... :)
     
  6. sternblink

    sternblink Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Dortmund
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Hallo,
    um mir meine Elkos anzuschauen, habe ich die Box vorhin vom Netz getrennt und geöffnet. Danach kommt die Platte natürlich nicht mehr hoch. Also, falls jemand die gleichen Empfangsprobleme hat und erstmal weitergucken will: die Box unbedingt im Stand-By lassen! :)

    Habe schon mit Grobi telefoniert: die schicken mir ein Netzteil im Austausch. Das alte liegt schon ausgebaut bereit. Will ungern den ganzen Receiver verschicken, denn auf der Platte sind noch einige ungesicherte Konzertmittschnitte.

    Ich glaube, ich baue die Platte aus und versuche mal direkt über IDE mit DigeniusDiskX zu sichern. Vielleicht schneller als USB. Das wollte ich immer schonmal testen.
    cu,
    Volkmar
     
  7. trueQ

    trueQ Senior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    421
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Die Elkos mit dem "braunen Zeugs" sind geplatzt. Sprich: das Netzteil ist defekt, das hat dann die tollsten Auswirkungen (habe ich auch schon mitgemacht).

    Schick' das Ding an Grobi, die tauschen das Netzgerät dann i.A. kostenlos aus. Ruf am besten vorher noch bei Grobi an, sag' das die Elkos geplatzt sind, dann klappt das auf jeden Fall.

    cu

    trueQ
     
  8. chrissi_410

    chrissi_410 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    125
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    sternblink:
    Wieso kommt Deine Platte nach der Netztrennung nicht mehr hoch? Vielleicht dauert es nur einige Zeit, bis sich die schadhaften Elkos wieder "gefüllt" haben?

    trueQ:Werde den Grobi am Montag nach Kaarst senden. Hab schon angerufen, die wissen Bescheid!
     
  9. trueQ

    trueQ Senior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    421
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Nach Aussage des Grobi-Mitarbeiters, den ich "damals" an der Strippe hatte, können defekte Elkos auf dem Netzgerät sehr unterschiedliche Auswirkungen haben. Bei mir war z.B. der Empfang von Programmen, die mit QAM256 über Kabel kahmen, gestört. Alles andere funktionierte bestens.

    Es gab halt wirklich leider eine Serie von Grobi-Boxen, bei denen Digenius Netzgeräte mit minderwertigen Elkos verbaut hat.

    cu

    trueQ
     
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Empfangsstärke ist beim Grobi zurückgegangen

    Noch einmal zum besseren Verständnis: alle Receiver mit dem Bezeichnung "tvbox" im Gerätenamen sind von Digenius.

    Die "Grobi"- Boxen sind Kombigeräte von Digenius, die mit speziellen Ausstattungen versehen wurden, die von Grobi so für zweckmäßig erachtet wurden. Diese Geräte werden zwar vordringlich von Grobi vertrieben, wobei diese Geräte offensichtlich auch in anderen Ländern vertrieben werden.

    Die Netzteile sind Zulieferteile eines Kooperationspartners, der scheinbar (?) einige Cents per K. und daher über die Masse etwas sparen wollte.
    Nicht auszuschließen könnte auch sein, dass in einigen Fällen schlechte Lüftung am Gerätestandort auch ursächlich sein könnte. So zumindest div. Vermutungen.
    Leider ist es oft im Gebrauch von verschiedenen Dingen so, dass fehlerhafte BT oder solche die längere Belastungen nicht aushalten, erst sehr spät (nach Jahren der Nutzung) festgestellt werden können.

    Von Problemen mit Kondensatoren sind übrigens nicht nur die Grobi- Boxen, sondern auch andere Geräte können betroffen sein, die das gleiche NT besitzen.
    Auch in anderen Unterforen anderer Hersteller wird gelegentlich von NT- Problemen in Verbindung mit defekten Kondensatoren berichtet. Gleicher BT- Lieferant???

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen