1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Alex-Guru, 1. Dezember 2005.

  1. Alex-Guru

    Alex-Guru Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    Vor einigen Tagen kaufte ich mir einen DVB-T-Receiver, der anfangs die Programme sehr gut empfing. Die Signalqualität lag meist bei 100 Prozent. Nach kurzer Zeit empfing der
    Receiver überhaupt keine Programme mehr, beziehungsweise empfing überhaupt keine Signalqualität. Signalstäre ist laut Anzeige ausreichend vorhanden, die Signalqualität ist
    jedoch bei 0 Prozent.

    Ich kann alle mir bekannten möglichen Fehlerquellen ausschließen. Ich habe das Gerät mehrmals neu gestartet, den Antennenstandort verändert, die Antennen ausgetauscht,
    den Receiver bei einem Freund getestet. Der Receiver ist völlig in Ordnung und die Antenne ebenfalls.
    Ich verstehe einfach nicht, warum von jetzt auf nachher überhaupt nichts mehr zu empfangen ist.

    Laut Karte müsste ich in der Innenstadt von Bochum optimalen Empfang mit einer Zimmerantenne haben. Ich habe auch schon eine Antenne mit sehr viel Signalverstärkung
    getestet: Negativ.

    Ich hoffe, dass jemand von euch mir eine Antwort geben kann. Bin schon total verzweifelt...

    Grüße
    Alex
     
  2. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    Hast Du den Receiver mal auf Werkeinstellungen zurückgesetzt?

    Dave
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    Bei Empfang mit Zimmerantenne bist Du unzähligen Störungen ausgesetzt, die Antenne sollte nicht in der Nähe von stark magnetisierenden Teilen stehen wie Lautsprechern, Transformatoren, Motoren, etc.
    Dann solltest Du überprüfen, ob der interne Verstärker korrekt mit Strom versorgt wird, je nach Geräteausführung kannst Du die Aktiv-Antenne über den Receiver speisen oder musst ein externes Netzteil verwenden. Den Verstärker musst Du dann eventuell sogar etwas dämpfen, um Übersteuerungen zu vermeiden, diese treten auf, wenn Du sehr starkes Empfangssignal hast, also einen Sender in unmittelbarer Nähe stehen hast. Möglich sind auch Störungen durch Mobilfunk oder hausinterene Funkeinrichtungen wie Alarmanlagen, Wechselsprechsysteme, Schnurlos-Telefone usw.
     
  4. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    und sowas nennt sich überall fernsehen das so einfach sein soll??? da muss man ja mit der antenne durchs zimmer rennen.
    früher war das so richtig schön. unsere antenne stand auf dem fernseh und wir hatten die drei programm super empfangen :)
     
  5. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    So sollte es auch heute noch sein, nur dass es eben jetzt ca. 20 Programme oder auch ein paar mehr sind. Wenn man günstig wohnt, gibt es auch kaum Probleme, leider aber treten in der Praxis eine Vielzahl von Störungen und/oder Hindernissen auf, die einen Empfang mit Zimmerantenne unmöglich machen.
     
  6. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    ja eben das mein ich ja! analog war die tolleranz viel größer. man konnte auch mit ner kleinen antenne in sendeschwachen gebieten noch was empfangen (auch wenn es vielleicht etwas leicht verkrieselt war!):winken:
     
  7. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    Das lässt sich schwer vergleichen, einmal hatte man da meist viel höhere Sendeleistungen, vielerorts waren auch die Sendestandorte ganz woanders. Man sollte DVB-T nicht generell verteufeln, das ist schon eine feine Sache, gerade für Leute, bei denen kein Kabelanschluß vorhanden ist und Sat-Empfang nicht möglich oder nicht erlaubt ist, also die von Dir beschriebenen 3-Programme-Gucker. Für diejenigen, die schon ausreichend versorgt sind, ist es ohnehin weitgehend uninteressant.
     
  8. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    darf der hauseigentümer sat verbieten, wenn es kein kabel gibt?

    falls das wirklich so ist ist dvb-t wirklich ne alternative sorry.. - eben besser wie nix :D

    ja wieso senden die dann nicht mit höherer sendeleistung und den alten standorten? ich mein das umrüsten war bestimmt einfacher wei ganz wo anders was neues aufzubauen.
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    Der Hauseigentümer muss eine sogenannte Grundversorgung gewährleisten, die kann aus einem Kabelanschluß oder auch einer Hausantenne, eventuell mit einigen Sat-Programmen bestehen.
    Das ist nicht vorgesehen, man will keine überregionalen Reichweiten bei DVB-T erzielen, an einigen Orten wird es sich nicht verhindern lassen, aber generell soll der Empfangsbereich offenbar immer so klein wie möglich gehalten werden. Ausserdem ist es besser für uns alle, wenn die megastarken Sender etwas heruntergefahren werden, über Mobilfunk regt sich ein jeder auf, über die 500kW-Geschosse aber schweigt man still.:eek:
     
  10. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Empfangsprobleme nach anfänglichem Top-Empfang

    hm ich dachte immer rtl und co sind pflichtprogramme? wenn die über dvb-t nicht ausstrahlen und dann?

    warum will man das nicht? es sollte ein einheitliches dvb-t für alle bundesländer geben. sonst ist es ja kein überall tv, wenn man alle paar meter ein senderscan machen muss, da sich die programme ändern.

    zu der sendeturm geschichte fällt mir was ein: wir hattem im nachbarhaus einen cb funker mit einer rießen antenne. da hatte sich jeder über die strahlenbelastung aufgeregt und auch das das teil die analogen frequenzen im umkreiss killt! :D
     

Diese Seite empfehlen