1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme mit Unitymedia HD-Recorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Klynee, 14. Januar 2013.

  1. Klynee

    Klynee Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Unitymedia-Forum,

    ich bin seit kurzem "Besitzer" des Unitymedia HD-Recorders samt HD-Option. Leider habe ich hin und wieder Bildstörungen, die das Fernsehen momentan ungenießbar machen. Anfangs dachte ich, es läge an den neuen HD-Programmen, aber gestern traten die Probleme sowohl bei ARD HD sowie auch dem SD-Kanal Kabel1 auf. Die Signalstärke liegt im Normalfall bei 80-85, die Signalqualität eigentlich immer bei 75-80. Die Bildstörungen fangen meist mit leichten Klötzchenbildungen an und enden dann in Bildhängern, so dass das Programm gar nicht mehr angeschaut werden kann. Treten die Störungen auf, steht die Signalqualität und -stärke auf 0, wobei hin und wieder die Anzeige auf die Normalwerte umspringt und wieder zurück auf 0 geht. Hinzu kommt, dass auch die Meldung "102" (Sender sendet aktuell nicht) erscheint. Vor dem HD-Recorder habe ich direkt über den Fernseher die digitalen Programme mir angeschaut. Mit dieser Konfiguration gab es keinerlei Bildstörungen, auch nicht auf den HD-Kanälen.

    Zu meinem "Setup": Ich habe im Arbeitszimmer die Multimedia-Dose installieren lassen, an der auch das Modem hängt. Im Wohnzimmer ist noch eine "alte" Dose verbaut. Von dort aus geht ein 15m Kabel (90db) bis zum Receiver. Das Antennen-Kabel habe ich mit Hilfe eines Adapters auf den F-Stecker mit dem Antenneneingang des Receivers verbunden. Auf der Antennendosen-Seite ist das Kabel direkt mit dem TV-Ausgang verbunden. Da mich VoD nicht interessiert, war die Anschlussvariante für mich die schnellste und günstiges (kein neues Kabel verlegen, kein Tausch der Antennendose). Interessanterweise kann ich dennoch die Videothek nutzen, zumindest habe ich keinen Fehler und Trailer kann ich mir auch anschauen. Interessanterweise hatte ich mehr Bildstörungen, als der Recorder in den TV-Schrank eingebaut wurde.

    Die Frage ist nun: Kann ein neues Kabel hier schon Abhilfe schaffen? Lohnt es sich, eine Multimedia-Dose einbauen zu lassen? Oder ist gar der Receiver der "Schuldige" und müsste ausgetauscht werden?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen