1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tommy75, 14. Dezember 2009.

  1. tommy75

    tommy75 Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,

    meine Freundin hat sich am Samstag einen neuen LCD-TV von Sony (KDL 40V5800 AEP)mit eingebautem DVB-S Receiver geleistet.

    Wir haben den TV an die vorhandene Sat-Anlage mit vorhandenem Receiver angeschlossen.

    Kathrein Schüssel mit Single LND (H und V Anschluss, Typ unbekannt)
    Umschaltmatrix EXR 504
    Reiceiver UFD 200

    Alle Programme funktionieren soweit.

    Der nächste Schritt war dann, wenn man schon einen eingebauten Receiver im TV hat, diesen zu benutzen wegen EPG usw.

    Das Ergebnis war ernüchternd:

    Es werden nur ca. 300 Sender empfangen. Darunter wenige Radio-Sender. Und das entscheidende ist, dass kein Pro 7, Sat 1 usw. ARD, ZDF reinkommt. Auch nicht bei manueller Suche.

    Woran kann denn das liegen ???
    Wieviele Sender sollte ich denn empfangen können ?

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Tommy
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Sers,

    das riecht in erster Linie nach einer nicht gänzlich für Digitalempfang installierten Sat Empfangsanlage

    Ihr habt sicher eine Kathrein LNB UAS474/478 in der Schüssel, 2 Leitungen zum Multischalter EXR504. Daran hat natürlich der analoge Receiver UFD200 einwandfrei funktioniert

    Alte Lösung: Nach LNB eine sogenannte Bereichsweiche UWS78 montierten, die macht salopp gesagt aus 2 Kabel vom LNB kommend, 4 Stück und stellt dem EXR504 alle 4 Ebenen/Frequenzbereiche des Satelliten zur Verfügung. Dann klappts auch mit dem neuen TV ;)

    Neue Lösung: LNB tauschen gegen ein UAS584 und 2 zusätzliche Leitungen von LNB zum Multischalter EXR504 ziehen
     
  3. tommy75

    tommy75 Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Danke für die Antwort.

    Das heißt dann soviel wie dass die ANlage im Moment analog ist oder wie habe ich das zu verstehen ???

    Ich kann aber zum Beispiel ARD HD und Arte HD empfangen wenn der neue TV angeschlossen ist.

    Oder verstehe ich da irgendwie was falsch ???
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Es gibt keine analogen und digitalen Anlagen.

    Deine Anlage empfängt nur zwei Ebenen. Für einen vollständigen digitalen Empfang müssen die beiden "Hochbänder" auch noch empfangen werden. Sind somit insgesamt vier Ebenen. Das ist bei deiner Anlage derzeit offensichtlich nicht der Fall.

    Die von dir empfangenen Programme senden im "Unterband", deshalb kannst du die auch jetzt schon sehen. Aber alles vom Oberband fehlt.

    Möglichkeiten zur Umrüstung hat Binsche ja schon genannt.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  5. tommy75

    tommy75 Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    im Moment kappier ichs glaub nicht.

    Was mir Verständnis Probleme macht ist, dass es mit dem UFD200 geht und mit dem neuen TV nicht.

    Aber ich glaube ich muss mich da erstnochmal genauer einlesen, vielleicht kappier ich dann was ihr meint. Kenn mich mit dem SAT Zeug ned besonders aus.

    Sorry wenn ich zuviele dumme Fragen stelle.
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    tommy,

    schau dir den Multischalter EXR504 einfach etwas genauer an. Du siehst 4 Sat ZF(Zwischenfrequenz) Eingänge und einen terrestrischen Eingang. Bei dir sind jetzt sicher nur H/V 0kHz vom LNB kommend angeschlossen. Ausgangsseitig mit den Ziffern 1-4 gekennzeichnet sind die Teilnehmeranschlüsse. Dieses Bauteil ist quasi analog/digital-tauglich, da es alle 4 Sat ZF Ebenen empfängt/zusammenwürfelt und den am Teilnehmeranschluss angeschlossenen Receiver alle Ebenen zur Verfügung stellt

    Der UFD200 ist ein analoger Receiver der mit 2 dieser Ebenen alle Programme empfangen kann, da die analogen Programme nur auf diesen 2 Ebenen (vertikal low und horizontal low, 13V bzw 18V ohne 22khZ) gesendet wurden/und noch werden

    Beim Digitalempfang ist es etwas anders. Hier ist es mittlerweile so, dass digitalen Programme nahezu auf allen 4 Sat ZF Ebenen zu finden sind. Das bedeutet für den Sat Zuschauer aber auch, dass am digitalen Receiver bzw bei dir am Tuner des eingebauten DVB-S/S2 Receivers alle 4 Ebenen anliegen müssen.

    Kurz Geschichte
    Analog wurde auf 2 Ebenen, nämlich im unteren "Frequenzband" des Satelliten gesendet und die Programme sind auf vertikaler/horizontaler Polarisation verteilt.
    Zu Beginn der Digitalisierung war es üblich, dass die neuen "digitalen" Sat Programme im oberen Frequenzband angesiedelt wurden. Daher kam es langsam aber sicher zum Irrglauben: High-Band = Digitalband, Low-Band = Analogband. Dies stimmt halt heute nicht mehr so. Die neuen digital aufgeschalteten Sender des ARD Paketes arte, phönix einsfestival etc sind ein Paradebeispiel dafür und senden im Low-Band horizontal. Weitere werden sicher folgen, gerade wenn in den nächsten Jahren die analoge Verbreitung eingestellt wird und neue HD-Sender aufgeschaltet werden
     
  7. tommy75

    tommy75 Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    mal ne andre frage. würde es denn funktionieren, wenn ich den exr 504 rausnehme und das Kabel direkt vom lnb zum tv durchverbinde ???

    Somit hätte ich ja auch ein twin lnb dann oder ???

    Oder denke ich da schon wieder falsch ?
     
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Das LNB, welches bei dir mit grösster Wahrscheinlichkeit nach verbaut ist (UAS474/478), kann zwar mit 2 direkt angeschlossenen, analogen Receivern umgehen, aber nicht mit einem Digitalen. Es ist quasi ein "analoges" Twin LNB, was du jetzt hast. Das LNB wird erst durch UWS78 "digitaltauglich"
     
  9. tommy75

    tommy75 Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Danke für die Antwort.

    Dann ist das wohl so, dass dieses LNB "eigentlich" den kompletten Frequenzbereich kann laut Datenblatt nur ohne diese komische Weiche nur der untere Bereich genutzt werden kann. Warum auch immer.
     
  10. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: empfangsprobleme mit neuem LCD-TV

    Korrekt. Das LNB kann so gesehen eigentlich einen grossen Frequenzbereich 950-3000MHz(?) je Polarisation Vertikal/Horizontal (müsste jetzt nachschauen gehen...) Deswegen wurden die Dinger auch Breitband LNB genannt.

    Schaltungstechnisch wurden die LNBs aber so konzipiert, dass ohne Bereichsweiche UWS78 (diese Weiche "teilt" den einen, breiten, durchgehenden vom LNB kommenden Frequenzbereich in zwei weitere Bänder nämlich low und high Band) nur ein analoger Receiver funktioniert. Das LNB kann mit dem 22kHz Signal, welches vom digitalen Receiver kommt und quasi dem LNB sagt, es muss ins obere Band schalten, nichts anfangen
     

Diese Seite empfehlen