1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme mit Airstar PCI

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von looser72, 24. November 2004.

  1. looser72

    looser72 Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo !

    Bin seit kurzem stolzer Besitzer der TechniSat Airstar PCI-Karte. Als Bewohner eines Kernbereiches (Berlin-Tempelhof) habe ich eine passive Stabantenne eingesteckt.

    Bis auf die Kanäle 5 und 7 ist der Empfang auch sehr gut. Nur auf den beiden genannten gibt´s echt Probs in Form von massiven Rucklern im Bild, Klötzchenbildung und asynchronem Bild und Ton. Lt. Anzeige liegt die Signalstärke (schwankend) zwischen 50 und 70 %.

    Habe schon mehrfach einen Scan gemacht, aber der hat das Problem nicht beseitigt. Auch habe ich die Senderdaten (PIDs) schon manuell eingegeben, aber das hat auch nichts gebracht.

    Ich nutze den DVBViewer TE in der Version 4.3.0.

    Weiß jemand Rat ???
     
  2. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Hallo,
    wie sieht es mit dem Signal-Rausch-Abstand (SNR) und der Bitfehlerrate (BER) aus?
    Es kann in der Kernzone durchaus sein, dass das Empfangene Signal zu stark ist, dadurch die BER zu hoch wird und massive Fehler auftreten, die in Klötzchen und Rucklern enden. Nimm statt einer Antenne mal eine Büroklammer (kein Witz) als Antenne und sage, wie es dann aussieht. War dein Signal zu stark, solltest Du nun Empfang haben.

    Grüße,
    kaiser.wilhelm2
     
  3. looser72

    looser72 Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Klingt wirklich komisch, aber aus Deinen anderen Postings kann ich erkennen, daß Du es ernst meinst.... Also die Büroklammer direkt hinten in den Antenneneingang der Karte, oder ?
     
  4. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    eine Büroklammer ist halt auch nur eine passive DVB-T Antenne :)
    Du hast hinten zwei Anschlüsse, der mit dem Stift (Stecker) und mit den beiden Zungen (Buchse), die Büroklammer in die Buchse gelegt, fertig. Verbiege aber nicht die beiden Zungen - da muss man etwas behutsam sein; gegebenenfalls einen HF Stecker kaufen und die Büroklammer dranschrauben.
     
  5. looser72

    looser72 Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Nee, ist schon klar !

    Schön vorsichtig....

    Kann aber erst später (frühestens heute abend) berichten, da ich derzeit im Büro bin und es nicht sofort ausprobieren kann....
     
  6. Saitam

    Saitam Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Deutschland, NRW
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Könnte aber auch genau das Gegenteil der Fall sein! Vielleicht benötigst du einfach eine aktive Antenne. Ich wohne ebenfalls im Kerngebiet, aber ohne aktive Antenne hab ich zu wenig Signalstärke und der Datenstrom bricht immer zusammen ... mit aktiver Antenne alles bestens und ich wohne ziemlich hoch.

    Also entweder bekommst du nen zu starkes Signal oder nen zu schwaches ... Ich tippe auf letzteres um ehrlich zu sein. *g*
     
  7. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Statt einer Büroklammer würd ich eher ein kurzes
    Koax-Kabel mit dem Eingang der Karte verbinden
    und das andere Ende des Kabels aufschlitzen,
    den Gummimantel auf 20 cm abziehen,
    und die Kupferdrähte nach hinten ziehen.

    Damit wird aus dem Kabel eine passive Dipol-Antenne.

    Telecaster
     
  8. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Also zum testen reicht eine Büroklammer allemal. Wenn es dann so ist, das der Empfang so gut ist, kann man sich was anderes überlegen.
    Bei meinem Bruder in K-Stadt war es sinnvoller, eine aktive gegen eine passive zu tauschen, da er manche Kanäle nicht bekommen hat. Da konnte man es testen, indem man die Antenne vom Sockel runtergeschraubt hat und nur noch die Schraube als Antenne übrig war.
     
  9. bouncer

    bouncer Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Hallo,

    wollte noch einmal fragen, ob die Probleme , die mit der airstar habe (ruckeln, Einfrieren des Bildes trotz Signalqualität 100%) , vielleicht mit der Grafikkarte zusammenhängen könnten. Ich verwende zur Zeit eine ATI Ragepro mit 32 MB, habe zwar auch schon eine Matrox G400 mit 32 MB ausprobiert (ohne Besserung).
    Müßte man vielleicht was leistungsfähigeres einbauen, die Systemanforderungen sind doch aber erfüllt, oder?

    Prozessor: Duron 1300

    Mainboard: Asrock K7VM2

    256 MB Ram

    Win XP Prof. SP1



    bouncer
     
  10. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Empfangsprobleme mit Airstar PCI

    Also dein Rechner sollte eigentlich ausreichen, ich hatte meine Twinhan-Karte in einem Athlon 700, 384 mb ram mit einer Ati Ragepro Karte, lief hervorragend.
     

Diese Seite empfehlen