1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme Intelsat1002

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sibiu2005, 23. Mai 2005.

  1. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    Anzeige
    hi

    habe einen digisatschüsselund receiver hyunday von rumänien mit abo geholt
    (www.digitv.ro)(www.dth-romania.ro) und habe probleme mit dem empfang von Intelsat1002 . im receiver is alles vorprogramiert habe aber nur 10% signal .die schüssel muss auf Süd 27° Vest 2°Vertikal . wie krieg ich die 27° genau hin? geht es mit nem satfinder?
    hat irgendjemand auch sowas ?

    MFG
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    Hi Sibiu,

    Irgendwie hast du da etwas falsche/merkwürdige Ausrichtungsdaten.
    Nord/Süd und Horizontale/Vertikale Ausrichtung gibt es nicht. Nur Ost-West Ausrichtung. Die Satelliten liegen ja generell im Süden und weichen nur in Ost/West ab.

    Hier ist mal eine kleine Anleitung: Klick

    Hier kannst du die korrekten Einstellwerte ermitteln: Klick

    Du kannst einen Satfinder nehmen... aber die ungefähre Ausrichtung sollte schonmal stimmen. Fall möglich, reicht es aber auch aus, die Pegelanzeige des Receivers während des Ausrichtens zu beobachten, mit kleinen portablen TV zum Beispiel.
    Was an der Schüssel zuerst eingestellt werden muss, ist die Neigung (Elevation). Die Winkelangaben sind normal an der Schüsselhalterung eingestanzt. Danach drehst du die Schüssel solange hin und her, dort wo du den Sat vermutest, und wenn du ein Signal hast, justierst du das ganze auf das beste Signal. Danach verstellst du nochmal die Schüsselneigung um das Signal perfekt zu machen. Dann nur noch Schrauben anzeihen.
    Die Schüsselneigung (Elevation) ist abhängig vom Satelliten und deinem Standort (Längen und Breitengrad). Das musst du mit dem Onlinerechner ausrechnen lassen.

    Gruß Indymal
     
  3. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    hi indy

    vielen dank für deine hilfe .habe mir den satfinder geholt habe aber auf dem balkon bei der pegelanzeige nur 5-6 . will die schüssel jetzt im oberen stockwerk anbringen da zeigt der pegel 8-9 an (wohne in ner maisonettwohnung) habe aber eine kirche genau vor mir und die steht mir im weg . das signal vom receiver bleibt die ganze zeit auf 10% . mir wurde gesagt von der firma wo ich den gekauft habe das die schüssel nach süden zeigen muss und 27° nach west.und noch 2° vertikal aber warscheinlich meinen die die neigung die draufgestanzt ist. versuche mal im oberen stockwerk sie anzubringen und falls ich auf dem satfinder das signal auf 10 ist (10ist maximum) und ich immer noch nix empfange kann es sein das der receiver kaputt ist?
    sorry wenn euch ein paar fragen blöd vorkommen aber ich habe null ahnung von sat. also kann es sein das villeicht ein paar komische oder blöde fragen vorkommen .
    ich hätte da noch ne frage warum hat der satreceiver hinten auch anschlüsse für kabelfernsehen tv in der von der dose sag ich mal in den receiver reingeht (warum ) ??? den anderen verstehe ich der is tv out und kommt aus dem receiver in den tv .
    und noch ne frage . ich habe noch zur zeit kabelfernsehen und möchte ihn jetzt kündigen falls das jetzt mit dem sat funzt empfange ich dann noch was ? weil ja ein kabel von der dose vom kabelanschluss in den receiver reingeht???

    nochmals vielen dank
     
  4. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    hinten am receiver is noch ein anschluss so wie der von der schüssel und da steht drunter LOOP OUT steht aber in der bedienungsanleitung nicht was da rein kommt oder ob überhaupt was reinkommt. weiss einer das ?
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    Mal ne dumme Frage... Wenn du schreibst, das du egal wo du den Spiegel aufstellst immer nur 10% Signal bekommst... Gibt es denn überhaupt einen Standort, wo du weniger wie 10% angezeigt bekommst ? Kann durchaus sein, das der Receiver bei 0 Empfang bei 10% steht.
    Kannst du mal veraten, wo du in etwa wohnst ? Weil mit den 27° West kommt mir etwas komisch vor. Es sei denn, du befindest dich weit jenseits der Deutschen Grenze in östlicher Richtung. Weil in Deutschland befindet man sich +/- einige Grad im Schnitt auf ca 10 Grad Ost. Da der Intelsat 10-02 auf 1 West steht wäre es in Deutschland ca 11 Grad West. Wenn es bei dir 27 West ist, tippe ich mal, das du dich irgendwo in Osteuropa aufhälst.
    Dann würde dir natürlich der Onlinerechner, den ich dir gegeben habe nicht soviel bringen, weil da nur deutsche Städte drin stehen zur Auswahl.
    Es sei denn, dir sind deine Koordinaten bekannt.

    Was willst du eigentlich mit dieser Aussage genau ausdrücken ? So ein Satfinder ist ja kein Peilgerät. Das zeigt lediglich an, wieviel Signal man von der Schüssel eingefangen bekommt. Wo du dich selber dann genau mit dem Satfinder befindest ist egal, es zählt nur wo die Schüssel steht und wie gut sie ausgerichtet ist. Oder hattest du die Schüssel schonmal vorher oben aufgebaut gehabt? Das du den Satfinder zwischen LNB und Receiver zwischen schalten musst ist dir aber klar oder ?

    Ich würde dir empfehlen mal die korrekten Daten zu ermitteln, und nicht mit den komischen zu arbeiten, die du gesagt bekommen hast. Das könnte dein Problem durchaus auch schon lösen. Der Spiegel muss nämlich sofern ich deinen Standort richtig ersehe gute 40 Grad Neigung haben, laut Skala an der Schüsselhalterung. Bei deinen genannten 2 Grad müsstest du schon knapp unterm Nordpol wohnen.
    Natürlich kann der Satreceiver kaputt sein, theoretisch, aber im Moment glaube ich eher, daß du die Schüssel nicht korrekt eingerichtet hast. Mit fehlerhaften Daten ist es praktisch unmöglich überhaupt einen Satelliten zu finden. Man kann das nicht mit einer Rundfunkantenne oder ähnlichem vergleichen, die nur so ungefähr da hin ausgerichtet werden muss, wo das Signal her kommt. Bei Sat spielt sich Empfang oder kein Empfang im Bereich von ca 1-2 Grad Spielraum ab.

    Also ich glaub da hast du was falsch interpretiert. Ich kann jetzt zwar mangels genauerer Beschreibung es Anschlusses nicht genau sagen, welcher es ist, aber mit Kabel hat das denk ich mal weniger zu tun. Ist der Anschluss auch irgendwie beschriftet ?
    Aber so oder so, wenn du das Kabel kündigst, kannst du es natürlich auch nicht mehr sehen, egal ob du ein Empfangsgerät dafür hast, oder nicht.
    Loop Ausgang ist dafür gedacht um einen zweiten Satreceiver dahinter zu schalten. Wenn der Hauptreceiver aus ist, wird das Sat Signal durch den Loop Ausgang in den zweiten Receiver weiter geleitet. Wird hauptsächlich verwendet, wenn man einen digitalen und einen alten Analogen Receiver betreiben will um auch noch die analogen Programme sehen zu können, wenn man mal Lust hat, ohne extra einen zweiten Anschluss zu legen, oder jedes mal umzustöpseln.

    Vielleicht könntest du zu der Problemlösung auch mal genau erklären, wie du deine Anlage genau verkabelt hast, was du genau für Komponenten hast und wie du mit dem Satfinder arbeitest. Unter Umständen ist da auch schon etwas nicht ganz richtig.

    Gruß Indymal
     
  6. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    hi
    also:1.ja auch wenn ich den kabel von der schüssel abmache steht am receiver immer noch 10%.
    2. ich wohne in worms rheinland pfalz.habe den receiver ,schüssel,smartcard aus rumänien bekommen um rumänische programme zu empfangen für intelsat1002. und die sagten mir das ich auf 27° west soll. warscheinlich haste recht das ich sie auf 11° stellen soll.(denke mir auch das die schüssel villeicht zu klein ist .)
    3. die schüssel war vorher noch nie aufgebaut und ja ich habe den satfinder zwischen lnb und receiver geschaltet.
    4.auf den beiden balkons vorne und hinten zeigt die nadel des satfinders zw. 5-6 , habe sie jetzt ins obere stockwerk gebracht und da habe ich zw 8-9 also ist das signal stärker und werde sie auch da anbringen . werde sie nach süden richten und hoffen das ich was empfange .
    5.habe ein digitalen satreceiver Hyundai HSS 1160 NA
    eine 80er Schüssel mit LNB und Smartcard der Firma RCS woher ich auch die geräte gekauft habe .
    kabel habe ich aus dem mediamarkt 20m von hama
    2x geschirmt,impedanz 75ohm, schirmungsmaß 75db,außendurchmesser 5,8 mm, innenleiter cu-blank, starr.
    am receiver sind folgende anschlüsse:
    TV ANT IN -da is das antennen kabel aus der tv dose drin (kabelfernsehn)
    RF OUT UHF21-69 -da is ein antennenkabel das von hier in mein TV reingeht (dies meinte ich mit den kabel tv anschlüssen)
    AUDIO L - da
    AUDIO R - da
    VIDEO - und da sind die audio video kabel drin rot-gelb-weiss und gehen in den TV rein
    S/PDIF- da is nix drin
    TV SCART - hier is ein scartkabel das ebenfals in den TV reingeht
    INPUT LNB - hier is der satkabel der vom lnb kommt drin
    LOOP OUT

    ich hoffe das du die beschreibung verstehst ,wollte ein par bilder reinstellen aber weiss nich wie ?falls ich es herausfinde stelle ich bilder rein .

    an den kabelenden wo die f stecker reinkommen habe ich die alufolie ganz abgemacht die kleinen kupfernen drätchen sind noch dran , ist das richtig?
     
  7. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    noch ne frage
    wie finde ich die 11° west genau ?
    gibt es da ein gerät? oder geht es auch mit nem kompass?
     
  8. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    Es geht mit einen Kompass.

    Für Worms und 1°W (Intelsat 10-02) gilt:
    Azimuth-Winkel: 192,2°
    Elevationswinkel: 32,44°
    LNB-Tilt: 7,22°

    D.h. zuerst stellst du anhand der Skala an deiner Schüsselhalterung eine Elevation von ca 32-33Grad ein und ziehst diese dann fest (gilt aber nur, wenn der Mast auch gerade ist). Dann richtest du die Schüssel mit dem Kompass aus, undzwar nur ca. 12Grad Richtung Westen als Abweichung von der Südrichtung. So müsstest du den Satelliten schon finden. Zum Schluss kannst du den LNB in der Halterung noch ein kleines! Stück im Uhrzeigersinn drehen und probieren den optimalen EMpfang zu ermitteln. Dabei dann immer die Signalqualitätsanzeige vom Receiver am TV im Auge haben falls möglich. Alternativ den Satfinder.

    80cm sollten schon reichen.

    Die Sichtlinie zum Satelliten muss absolut frei sein. Wie weit ist denn der Kirchturm bzw. der störende Teil der Kirche entfernt und wieviel Meter ist dieser noch ca. höher als deine Höhe?
    Oder auch anders: Die Sonne müsste etwa zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr weit über der Kirche stören (wenn keine WOlken da sind). Wenn die Sonne nur knapp über der Kirche steht oder die Kirche zu dieser Zeit die Sonne gar verdeckt, hast du leider keine Chance.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    Hi Sibiu,

    1.Dann kann es ja noch noch besser werden:rolleyes:
    2.Dann haben die dir wahrscheinlich die Daten genannt, die zum Empfang in Rumänien nötig wären
    3.+4. Wie hast du denn die Empfangsstärke an den verschiedenen Orten ermittelt ? Weil dazu müsstest du die Schüssel ja immer erstmal an irgend einen Mast montieren und jedes mal ausrichten. Weil andererseits schreibst du, daß du sie erst später fest montieren willst. Oder hast du nen portablen Ständer oder so etwas dafür ? Weil einfach so die Schüssel in die Richtung zu halten bringts nich so.
    5. 80cm dürften durchaus ausreichen. Allerdings muss man da etwas genauer ausrichten als bei Astra.
    Das mit dem Receiver ist jetzt klar.
    TV ANT IN und RHF Out UHF21-69 ist zwar bei Digitalreceivern heutzutage eher selten, aber er ist ja auch nicht von deutschen Markt. Wer weiss wie das in Rumänien ist :) Für den Receiver selber hat der "TV ANT IN" Anschluss keine Bedeutung. Das Signal wird nur durchgeschleift und am "RHF Out" Anschluss wieder ausgegeben. Zusätzlich erzeugt der Receiver sein eigenes Signal im UHF Bereich Kanal 21-69. Das ist normal dafür gedacht, damit man bei Kabelanschluss oder Hausantenne und bei Verwendung eines alten Fernsehers ohne Scart Anschluss sowohl Kabel als auch Sat sehen kann, ohne einen Umschalter zu benötigen, da es bei einem TV ja generell nur einen Antenneneingang gibt.
    Oder zur Verwendung mehrerer Geräte, wie Videorekorder+Satreciever etc. Dann erzeugt jedes Gerät ein Signal auf einer bestimmten Frequenz und am TV kann man dann für jedes Gerät einen TV Kanal einstellen.
    Heutzutage läuft das aber meist mit Scart, weil das Bild da auch besser ist.

    Solange du mit dem Receiver über den AV Anschluss schaust, kannst du dir das aber auch sparen, und das Kabel direkt am TV anschließen. Jedes Durchloopen verschlechtert auch etwas die Bildqualität.

    Der Videoausgang, mit dem Gelb-Rot-Weißen Kabel hat die gleiche Funktion, wie der Scart Anschluss. Per Adapter kann man aus Scart auch ein Gelb-Rot-Weißes Kabel machen. Du dürftest dann nur den Receiver jetzt auf 2 AV Kanälen am TV sehen können. Aber eigentlich kannst du eine der zwei Verbindungen auch sparen. Das ist nur doppelt gemoppelt.
    Zudem kommt das Signal auch noch über den Antenneneingang rein. Dadurch hast du den Receiver jetzt schon 3 fach am TV angeschlossen :)

    Bilder musst du irgendwo außerhalb dieses Boards auf Webspace ablegen. Wo du das am besten machen kannst, kann ich dir aber auch nicht sagen. Wenn man ein Bild oben hat kann man dann den Bildlink hier im Forum einbinden.

    Ich glaube korrekter Weise sollte der Alumantel und die Äderchen zusammen zurück gestülpt werden. Und dann der F-Stecker darauf geschraubt werden. Hat bei mir aber seltenst geklappt, weil der F-Stecker dann nie richtig darauf zu schrauben ging. Deswegen hab ich bei mir nur die Äderchen zurück gebogen und den Alumantel abgeschnitten. Wichtig ist vor allem, das die kleinen Drähtchen keinen Kontakt mit dem Innenleiter bekommen. Sonst geht garnichts mehr.

    11 West findest du mit einem Kompass. Allerdings kannst du auch einfach mal Mittags schauen wo die Sonne steht. Das wäre dann genau im Süden. Von da aus dann etwa westlich. Allerdings ist 11° keine Winkelangabe oder direkte Himmelsrichtung. Die Satelliten stehen alle am Äquator in ca 36.000 Kilometer Höhe. Die Position der Satelliten bezieht sich auf den Nullmeridian, der durch Greenwich/England verläuft. Von dort aus ist die Erde in 360 Abschnitte aufgeteilt. Das sind die Längengrade engl. Longitude.
    Und Intelsat 10-02 steht über dem Äquator 1° Westlich vom Nullmeridian.
    Am Äquator müsstest du die Schüssel also direkt nach Westen schauen lassen, wogegen du in Worms nur ein wenig nach Westen ausrichten musst.
    Deshalb müsste man sich diesen Wert für seinen Standort berechnen lassen, wenn man mit einem Kompass arbeiten wollte.

    Allerdings kannst du anhand der Sonne fast eine genau so gute Abschätzung treffen. Wenn du die Ausrichtung so vornimmst, wie Radiator2k beschrieben hat, ist es auch egal, ob du genau weißt, wohin die Schüssel schauen muss. Dadurch daß du die Neigung (Elevation) auf 32,5 Grad eingestellt hast, findest du, solange der Mast gerade steht automatisch ein Signal wenn du im geschätzten Bereich die Schüssel langsam hin und her drehst. Vorraussetzung ist natürlich, daß diese Kirche den Satelliten nicht komplett verdeckt.

    Gruß Indymal
     
  10. sibiu2005

    sibiu2005 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    worms
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS1160NA
    AW: Empfangsprobleme Intelsat1002

    hi

    also ich habe die werte in den beiden balkonen mit nem mobilen ständer gemessen .
    die kirche ist ca 100-150 m weit entfernt und die türme liegen etwa 10-20 m über dem haus . es ist jetz 13 uhr und die sonne is jetzt wenn ich im oberen stockwerk im fenster stehe ganz weit über den türmen , scheint mir auf den kopf , also ich muss mich schon weit rausragen damit ich sie sehe , gibt es chancen das ich etwas empfangen kann?
    wenn nich probier ich es gar nich hat ja keinen sinn .
    kann ich im schlimmsten fall ein anderen satelitten suchen ? würde es gehen ? auch wegen der Kirche?
    die im haus nebendran die haben 60 schüsseln in den balkonen und wohnen 2 stockwerke tiefer als ich und die kirche auch davor was empfangen denn die?

    möchte mich nochmal bei euch herzlich bedanken für eure hilfe

    werde nachmittag nochmal versuchen , halter is schon fest . muss der perfekt bei 90° und im wasser stehen? is grad über dem fenster und habe angst nich das ich auf den dachziegeln runterrutsche .
     

Diese Seite empfehlen