1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von seamanti, 22. Mai 2006.

  1. seamanti

    seamanti Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine neue digitale Sat-Anlage und Fragen. Im Prinzip funktioniert die Anlage ganz gut. Allerdings schwankt manchmal der Ton zum Bild von leise nach laut bzw. umgekehrt. Die Anlage besteht aus Spiegel, WISI Quadro LNC OD 74 und einem WISI Multischalter DY 56 (5 Eingänge/8 Ausgänge). Entfernung Spiegel zum Multischalter ca. 25 m. Entfernung Multischalter zu den Recievern ca. 15 – 25 m.
    Der Receiver gibt eine Signalstärke von 70 % und Qualität von 90 % an. (nur ein Receiver angeschlossen) Ich weiß, dass diese Angabe relativ ist und von Receiver zu Receiver unterschiedlich ist. Die Ausgänge des Multischalters haben eine Dämpfung von 5 – 8 dB ± 3 dB. Der Eingangssignalpegel verschlechtert sich, wenn man den Ausgang mit der höchsten Dämpfung wählt
    Ich möchte versuchen, dass Eingangssignal zu verstärken. Ist dass sinnvoll? Wo baut man den am besten ein? Was für ein Verstärker wäre zu empfehlen?

    Nächstes Problem
    Mir fällt auf, dass beim Multischalter ein Anschluss für die Erdung vorhanden ist. Er ist nicht angeschlossen. Ist eine Erdung zwingen nötig? Was kann passieren, wenn keine Erdung vorhanden ist? Ist ein Anschluss an den Hauspotentialausgleich möglich?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Seamanti
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

    Das hat nicht das geringste mit dem Pegel oder der Qualität des Eingangssignals zu tun.

    Wozu?
     
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

    Der Anschluss am MS sollte auf den Potentialausgleich des Hauses gelegt werden, min. 2,5 mm² CU gelb/grün.

    Der MS ist der Dy 56 A ? Leider nicht die richtige Wahl bei derart langen Leitungen. DY 56 B wäre besser. (oder TechniSat TechniSwitch 5/8 G).

    Gruß Hajo
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2006
  4. seamanti

    seamanti Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

    Danke für die Antworten.

    Wenn die Tonschwankungen nicht durch eine Signalpegelanhebung zu beheben sind, wo kann dann der Fehler liegen?

    Seamanti
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

    Am Receiver, oder an den Geräten die den Ton Wiedergeben (TV?)
     
  6. seamanti

    seamanti Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Empfangsprobleme/Erdung Multischalter

    Entschuldigung, war lange nicht online. Die Tonprobleme treten am Fernseher auf! Ein anderen Fernseher kann ich nicht testen, da nur einer im Haushalt ist.

    Gruß Seamanti
     

Diese Seite empfehlen