1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme durch Baum

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wally, 23. Juli 2006.

  1. Wally

    Wally Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    291
    Ort:
    ganz weit draussen
    Anzeige
    Moin,

    anscheinend ist diesen Sommer ein Baum auf einem Nachbargrundstück so gewachsen dass es bei uns zu Störungen und Aussetzern im Empfang kommt.

    Aus verständlichen Gründen mag der Nachbar für uns seinen Baum nicht fällen. Wir haben die Schüssel auf der Garage an einer Giebelwand befestigt was den Vorteil hat dass man sie recht einfach erreichen kann wenn es mal Probleme gibt.

    Uns wurde jetzt vorgeschlagen die Schlüssel aufs Dach zu versetzen (Einfamilienhaus Spitzdach) Davon bin ich allerdings nicht sonderlich begeistert das dürfte zum einen nicht ganz billig werden und zum anderen wäre dann kein Platz mehr für die normale Hausantenne (an der hängen hier aber noch nen paar Radios und wenn mal DVB-T hier kommen sollte ists sicher auch nicht schlecht noch ne richtige Antenne zu haben)

    Jetzt hatte ich folgende Idee: der Baum deckt nicht die komplette Empfangsrichtung der Schüssel ab (geschätzt 20 %) und die Störungen sind auch nicht permanent (die Empfangsqualität ist allerdings nicht optimal - ne Dreambox hat meist recht hohe BER Werte und die db Werte bei 2 Technisatreceivern sind auch nicht so toll meist um die 3 db)

    Wir haben hier ne 80er Schüssel. Jetzt war meine Idee wenn ich diese gegen ne 100er oder 120er tausche müssten ja prozentual weniger Baum im Weg sein als bei der 80er Schüssel und billiger als die Dachmontage ists sicher auch.

    Könnte diese Idee funktionieren? Dass ich also mit einer größeren Schüssel die Empfangsqualität soweit verbessere dass das "bischen Baum" nicht mehr stört?
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Empfangsprobleme durch Baum

    das könnte vielleicht erstmal funktionieren, nur der baum wächst sicher auch im nächsten jahr weiter und dann geht das theater wieder los. also besser den spiegel so montieren das der baum da so schnell nicht wieder rein ragt. ggf reicht es ja schon den spiegel an dieser giebelwand weiter vom baum weg und höher zu setzen, soweit das man eben trotzdem noch relativ easy mit ner leiter ran kommt.
    oder halt eben doch auf das dach. den mast habt ihr ja wohl schon, platz für den spiegel sollte sich doch am unteren ende finden lassen. die ukw-antennen findet sicher ihren platz, und ob die alte antenne für dvb-t geeignet ist, was oft nicht der fall ist, sei mal dahin gestellt. im extremfall muß auch die dachantenne erneuert und anders ausgerichtet werden.
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Empfangsprobleme durch Baum

    Hallo Wally,

    du kannst ja an deinem Antennenmasten durch das Entfernen von nicht mehr benötigten Antennen Platz schaffen.

    So können die Antennen für den Fernsehempfang i.d.R. abgebaut werden. Selbst wenn bei euch DVB-T kommt, wirst du wahrscheinlich dann doch lieber zum DVB-S-Receiver greifen der gleich viel kostet aber rund 20 mal mehr empfängt. Die Privaten werden nämlich bei zukünftigen DVB-T-Projekten nicht mehr mittmachen, siehe Region Stuttgart. Also auf jeden Fall schon mal das Argument "Grundverschlüsselung der Privaten" vom Tisch.

    Dann bleibt noch die UKW-Antenne, die notfalls durch ein platzsparendes Ringdipol ersetzt werden kann oder - wenn Platz - auch problemlos unter Dach montiert werden kann.

    Solltest du dir nicht sicher sein, welche Antenne für was ist: Einfach die Ausgänge vom Antennenverstärker (der Kasten, wo die einzelnen Antennenkabel reingehen) zurückverfolgen: Alles was mit VHFI oder VHFIII sowie UHF beschriftet ist, kann weg. Lediglich UKW bzw. LMK ist für Radio.

    Dann sollte genug Platz frei werden und die Schüssel kann bequem an den Dachmasten - und du hast erst mal Ruhe.

    Ist sicherlich um einiges professioneller als nacher ne 5 Meter Schüssel zu haben, damit man das Restsignal vom Baum noch bekommt.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Empfangsprobleme durch Baum

    zur dachmontage gibt es sicher noch alternative standorte. die lassen sich leicht über sonnenstand ermitteln - wenn der empfangsort bekannt ist.
     
  5. Wally

    Wally Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    291
    Ort:
    ganz weit draussen
    AW: Empfangsprobleme durch Baum

    danke für die Tipps - vielleicht kann ich die Schüssel auch noch auf der anderen Seite des Giebels - der Garage befestigen. Da ist ne paar Meter breite Lücke Richtung Astra da wächst sicher in den nächsten Jahren nichts in den Weg.

    Die vorhandene Dachantenne muss ich mir mal genauer anschauen so richtig Gedanken hab ich mir um die noch nie gemacht.
     

Diese Seite empfehlen