1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme - Bild bricht zusammen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von neueruser, 7. Juni 2005.

  1. neueruser

    neueruser Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    nach dem Umstieg auf eine Digitalempfangsanlage habe ich größere Empfangsprobleme und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

    Das Problem besteht darin, dass das Haus am Nordhang direkt am Waldrand sich befindet und ich große Probleme habe, mit der Schüsselblickrichtung auf Astra über den Berg nach Süsüdost zu kommen (31° Elevation); daher wurde die Schüssel an einem 5m langen Mast montiert (der leider etwas schräg ist), 30m vom Haus entfernt.

    Beim Analogen Receiver/LNB gabs ab und zu weiße Fischchen bei schlechtem Wetter. Nun bricht das Bild aber ständig zusammen, insbesondere bei ZDF, obwohl die Empfangsstärke gut ist, die Bitfehlerrate schwank zwischen 10 und 10000 bis "undefined" mit Bild- und Tonaussetzern, die mächtig nerven.

    Dachte ich bekomme es vielleicht mit einer größeren Schüssel in den Griff, aber mit dem neuen 100cm-Spiegel ist es auch nicht anders.

    Im Gegensatz zum analogen Empfang habe ich Probleme, die Schüssel richtig auszurichten (meine erste Vermutung) - entweder man hat ein Bild oder eben nicht und wenn man es hat, dann bricht es mal zusammen mal nicht. Kann ihr mir vielleicht empfehlen, wie man die Schüssel möglichst genau ausrichtet - bringen sogenannte "Sat Finder" für ca. 10 EUR etwas? Wie stell ich den richtigen Winkel ein, bei einem nicht senkrechten Mast - habt ihr da einen Tipp, außer Ausprobieren?

    Mein zweites Bedenken ist, dass die digitalen Bildstörungen durch die lange Leitung erfolgen könnten, ist das möglich/wahrscheinlich? Sollte ich mir einen Sat-Verstärker "Sat Amplifier" für 5 EUR "sicherheitshalber" zulegen? (Bringt man den direkt am LNB an?)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnten, das wäre sehr nett. Vielen Dank im Voraus
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Empfangsprobleme - Bild bricht zusammen

    Wie lang ist die Leitung denn?
     
  3. neueruser

    neueruser Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Empfangsprobleme - Bild bricht zusammen

    Ich schätze es sind 30m, maximal 40m, mehr nicht.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Empfangsprobleme - Bild bricht zusammen

    Ob der Mast genau senkrecht steht, oder nicht, spielt bei einem Spiegel für einen Satelliten keine Rolle. Wichtif ist, dass das Empfangssystem über das Hindernis hinwegschauen kann und das ganze recht stabil ist.
    Wie schon oben geschrieben, ist es wichtig, dass das ganze reecht stabil ist. Ein großer Spiegel muss wesentlich genauer ausgerichtet werden als ein kleinerer, und es muss gewährleistet sein, dass man alle Satelliten einer Position optimal erwischt. Die „stehen“ zwar 36000km über der Erde, haben aber doch untereinander einen Abstand von einigen km. Ein solcher Satfinder ist zumindest eine gute Hilfe in einem solchen Fall, wenn er richtig verwendet wird. Eine gute Anleitung zum Ausrichten eines Spiegels findet man auf den Seiten von Kathrein.
    Bei Kabellängen bis 50m bringen solche Verstärker eigentlich nichts. Der Ausgangspegel der LNBs und die Empfindlichkeit der Empfänger sind darauf ausgelegt. Wichtig ist aber eine ordentliche Qualität der Kabel und eine wirklich saubere Ausführung von Verbindungen, falls diese verlängert wurden. Diese müssen unbedingt in F-Technik ausgeführt sein.
     
  5. neueruser

    neueruser Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Empfangsprobleme - Bild bricht zusammen

    Hallo Hans,

    vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Ich werde versuchen, es zu beherzigen, insbesondere werde ich die Energie auf exaktes Ausrichten legen. Den Mast habe ich schon super abgespannt mit Stahlseilen und Spannern, da wackelt selbst beim stärksten Wind nichts mehr (das war die erste Fehlerquelle, die ich beseitigt hatte).

    Vielen Dank auch für den Tipp mit Kathrein, eine andere gute Seite, die ich inzwischen (durch dieses Forum hier) gefunden habe, ist auch www.bw-sat.de

    Du sprachst noch davon, dass die Kabel von der Qualität her gut sein sollen. Was für Anforderungen sollten denn die Kabel erfüllen (besonderer Querschnitt oder Abschirmung oder Marke ..)?

    Schöne Grüße
     

Diese Seite empfehlen