1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsproblem auf einer Frequenz

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ehorn, 2. Dezember 2012.

  1. ehorn

    ehorn Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich weiß, Ferndiagnosen sind immer so eine Sache, trotzdem will ich mal versuchen, ob jemand eine Idee hat. Ich habe nämlich seit gestern plötzlich Probleme mit meiner SAT-Anlage. Als Hintergrund: Habe mir vor einigen Monaten ein Häuschen zugelegt mit SAT-Antenne mit (ich schätze mal) Quattro-LNB auf dem Dach und einem 4/8-Multischalter zur Verteilung (Marken der Geräte weiß ich nicht, wenn's wichtig ist, klettere ich auf den Dachboden und schaue nach). Im Haus werden derzeit fünf Anschlüsse benutzt, davon zwei in Paterre (Panasonic TV mit eingebautem DVB-S-Receiver + Panasonic DVD-Recorder mit eingebautem DVB-S-Receiver, jeweils getrennte Leitungen, die beim Multi-Schalter ankommen).

    So, nun das Problem: Seit gestern kann ich am Panasonic-TV plötzlich die Programme PRO7, Kabel1 und SAT1 nicht mehr empfangen. Meldung des Geräts: Kein Signal. Schaue die Programme nicht auf HD, sondern ohne CI+-Modul in SD-Qualität. Alle drei Sender liegen auf der Frequenz 12.546 MHz horizontal (ich hoffe, die Frequenz habe ich noch richtig im Kopf). Das Verrückte: Alle anderen Sender (egal ob horizontal oder vertikal) werden normal empfangen. Zudem zeigt mir der Fernseher in der DVB-S-Diagnose eine Empfangsstärke für die Frequenz von 65% an, lediglich die Empfangsqualität liegt bei 0%.

    Jetzt kommt es aber noch verrückter: Schalte ich meinen DVD-Recorder an (Programm egal, Hauptsache der läuft), empfange ich die drei Sender auf meinem Fernseher plötzlich wieder. Allerdings kann ich im Fernseher ablesen, dass auch jetzt der Empfang nicht wirklich gut ist. Die Empfangsstärke bleibt bei 65%, die Qualität liegt zwischen 30 und 40% (bei allen anderen Sendern, die ich programmiert habe [alle öffentlich-rechtlichen, soweit verfügbar, in HD, alle "normalen" Privaten ohne HD, sonst keine "exotischen" Sender], liegt die Qualität zwischen 85 und 100%). Zudem zählt der Fernseher bei den drei Sendern auch erhebliche Fehler-Raten, während die bei allen anderen Sendern bei Null bleiben. Eine gegenseitige Beeinflussung mit dem Recorder kann ich übrigens ausschließen. Selbst wenn ich den Recorder komplett vom Fernseher [HDMI-Kabel], Stromnetz und vom SAT-Kabel trenne, empfange ich weiterhin am Fernseher kein Bild. Erst wenn ich den Recorder wieder anschließe (Strom + SAT reichen) und einschalte, ist wieder - mit eben den schlechten Messwerten verbunden - ein Empfang am Fernseher wieder möglich.

    In der ersten Etage steht noch ein weiterer Fernseher mit integriertem DVB-S-Receiver. Hier habe ich durchgehend Empfang der drei Programme - ABER: auch hier zeigt mir der Fernseher nur auf dieser einen Frequenz schlechte Messwerte an, ebenfalls nur eine Signalqualität von rund 30 bis 40% und erhebliche Fehler-Raten.

    Eine Beeinflussung durch andere Geräte kann ich eigentlich ausschließen, vor allem, da in den letzten Tagen nichts Neues dazu gekommen ist. Betreibe auch nicht sowas wie PowerLAN oder so, bei dem ich mir Beeinflussungen vorstellen könnte.

    Nach meiner eigenen Vermutung kann ich mir nur drei Fehlerquellen vorstellen:

    1. Defekt am Multi-Schalter
    2. Defekt am Quattro-LNB
    3. Defekt einer Leitung zwischen Quattro-LNB und Multi-Schalter

    Variante 3) würde ich eher ausschließen, weil ich denken würde, dass dann auch andere Sendefrequenzen betroffen sein müssten, die im gleichen Bereich (also horizontal und High-Band) liegen. Das scheint aber nach allen Tests nicht der Fall zu sein - alle anderen horizontalen Frequenzen im High-Band scheinen einwandfrei zu funktionieren, z.B. EinsFestival HD auf 12.423 MHz horizontal.

    Weiß jemand, ob meine Diagnose einigermaßen hinkommen könnte - oder gibt es noch andere Erklärungsansätze. Ich wollte nämlich sonst erst mal ausprobieren, ob der Fehler weg ist, wenn ich testweise den Multi-Schalter ersetze. Wenn nicht, käme als nächstes das LNB dran. Aber bevor ich auf's Dach steige (bzw. mir auf's Dach steigen lasse), wäre ich dankbar für jeden Hinweis, ob der Fehler nicht auch woanders liegen kann.

    Vielen Dank an alle im Voraus

    Eric.
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfangsproblem auf einer Frequenz

    Hallo im Forum!

    Für mich gibt es zwei Möglichkeiten.

    Antenne (Typ leider nicht bekannt) nicht genau ausgerichtet.Daher werden durch den Nachbarsat W3C Gleichkanalstörungen eingefangen.
    Hier http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=97&thread=15008
    wird das erläutert.

    Zweitens,das LNB verabschiedet sich langsam.Kommt durchaus vor,das am Anfang nur einzelne Transponder betroffen sind.

    Ein weiterer Versuch wäre,die Low LNB Frequenz manuell (im Menü des Receivers) von 9750MHz auf 9744 -9747--9753 oder 9756 MHz abzuändern.Danach abspeichern nicht vergessen und einen Neuen Suchlauf auf dem gestörten Transponder machen.

    12.545MHz


     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2012
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfangsproblem auf einer Frequenz

    Und das ist echt nur so bei Sat1/Pro7 (diesem Transponder) ?

    Deine Signalqualität ist auch super schlecht, wie ist diese z.B. für RTL oder ARD HD ? Die Signalstärke-Anzeige kannst du übrigens vergessen, die ist nicht relevant..

    Richte mal die Antenne (Marke/Typ/Durchmesser ?) genau aus (fest oben angepinnter Beitrag "Infoseiten für Anfänger" lesen, da ist eine Anleitung dazu drin)..... Sat1/Pro7 liegt frequenzmässig sehr sehr hoch und wird sehr stark gedämpft daher, vor allem bei Stahl-Kupfer Kabeln (CSS) .. daher kommen da div. Probleme zuerst zur Auswirkung.

    Thema Multischalter => alle offenen Ein-/Ausgänge (nicht verwendete) mit einem F-Endwiderstand abgeschossen ?

    Thema Erdung => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...1-satanlage-richtig-erden-33.html#post5456671
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfangsproblem auf einer Frequenz

    Da bist Du im falschen Band gelandet: Die untere LOF (Standard 9750 MHz) ist für die Umsetzung des Tiefbands zuständig.

    Dann steckt hinter dem Problem kein Frequenzfehler des LNBs.

    Sicher, dass das am DVD-Rekorder gewählte Programm egal ist? Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit einem Sender des Feldes LV dieser Liste (Für einen SD-Rekorder gibt es da keinen deutschen Sender.) und dann bestimmt auch mit einem aus HV *) Pro7 SD am Panasonic nicht mehr zu empfangen ist.

    Sollte das so sein, sieht es für mich wg.
    primär nach einem LNB-Defekt aus - sat01 (beinahe einen falschen Namen verwendet) hatte oben ja schon darauf hingewiesen -, der sich wg. Übersprechen der Signale im Multischalter nicht immer gleich fatal auswirkt: Läuft der DVD-Rekorder auf LV (> Wird von vielen Multischaltern auch ausgegeben, wenn das Gerät am Teilnehmeranschluss ausgeschaltet ist.) bzw. VH, gibt ein Übersprechen der Signale vom Ausgang für den DVD-Rekorder auf den vom Pana dem schwachen Signal für Pro7 SD den Rest > kein Empfang. Läuft der DVD-Rekorder auf LH oder HH, gibt es kein so großes Störpotenzial.


    Edit zum *): Es sei denn, das LNB hätte für die höheren Frequenz bzw. die um 12545 MHz auch auf vertikal ein Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2012

Diese Seite empfehlen