1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobl. bei Astra Schüssel zu Klein???

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Musti, 5. November 2001.

  1. Musti

    Musti Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2001
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Unna
    Anzeige
    Hallo

    Habe immer noch probleme die sender auf 12480 sym. 27500 Vert. ( Sat1 usw). Habe heute die antenne vor ort Justiert. D.H. 1M Kabel zwischen LNB und Rec.. Signalstärke war 68% bei dem Freq.paket. Als ich dann in meinem Zimmer den Rec. angeschlossen habe, sehe ich nur diese Mosaikbildung. Und Signalstärke nur 32%. Entfernung Sat - Rec. 65 Meter. Meine Telefone habe ich entfernt (DECT). Habe eine 85cm Schüssel. Brauche ich ein verstärker, ne grössere schüssel so ab 100cm? Bei meinem Vater 3 zimmer weiter zeigen die programme, die antennen sind nebeneinander. Nur er hat 120cm durchm. Soll ich mir am besten auch ne 120'er holen?

    Danke im voraus

    Gruss

    Musti
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    65 Meter ist ein Haufen Holz, müsste aber bei der Schüsselgröße trotzdem funktionieren, eventuell mal das Kabel checken(ist es neu ?)...
    Ansonsten hilft ein Inline-Verstärker und/oder ein Sat-Slope(Schräglagen-Entzerrer).

    Alles Roger
     
  3. Musti

    Musti Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2001
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Unna
    Hallo Roger

    Endlich mal einer der Antwortet! [​IMG]

    Ich meine mein Kabel ist so ca. 3-4 Jahre alt. Beim Kabel ist alles OK. Doppelt abges..
    Nur bei dem einen Transp.(104 Sat1 Pro7 usw.)
    Gestern habe ich einen Inlineverstärker gekauft, von Schwaiger + 18-21 DB. Hat 20% Signalqualität gebracht(neu ausgerichtet). Dann abgemacht, 20% weniger Qualität. Aber trotz dem haben die programme nicht gezeigt (ohne verst. gar nicht mit verstärker hin und wieder Mosaikbildung). Dann habe ich es wieder zurückgegeben, kam nach hause schalte Reciver ein, siehe da es zeigt alles. ARD Transp. 98% Signalqualität und Sat1 Transp. ca 30%.(zwar noch leicht Mosaikbildung, aber so gut wie garnicht mehr). Heute schalte ich wieder ein, wieder nichts. ARD Transp. 80% Sat1 Signalstärke 0-3 % und Qualität 0-26%.
    Wo ich die Antenne vor ort Ausgerichtet habe (Koax kabel 1M) bekomme ich 66%. Von meinem Vater das Kabel ist genauso lang, die antennen nebeneinander, bei ihm ist es noch 66%(zu hause) and der Sat habe ich nicht gemessen. Sein Kabel ist von 1990 aber er hat ne 120cm Schüssel wegen Türksat und so. Deshalb werde ich auch ne 120cm Sat holen, da kann ich wenigstens alles gucken (hoffe ich. Und was ist mit dem Entzerrer, was macht er, hast du einen link wo ich mir das mal anschauen kann?
    Kann das ein Problem Darstellen wenn mein Satkabel 2M über einem Kabelfernseh Verteiler(Splitter von Hirschmann) ist? Ansonsten Kabelführung wie bei Papa sein Kabel. Ich weis auch nicht ob jemand hier im haus einen DECT Tel. besitz. Wenn ja, kann man dagegen etwas tun?
    Ein bisschen zu Ausführlich glaube ich aber so habe ich nichts ausgelassen [​IMG]

    Gruss

    Musti
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Die geschilderte Situation läßt aus meiner Sicht nur eine Vermutung zu bzw. denkt sich mit eigenen Erfahrungen. Hier kann es sich eigentlich nur um eine Fremdeinstrahlung auf das Kabel handelt und wird gewiss nur mit einem neuen Kabel, das ein Schirmungsmaß größer 90 dB hat. [​IMG]
     
  5. Musti

    Musti Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2001
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Unna
    Hi @ All

    Habe es geschafft.
    Kabel geholt neu verlegt, und siehe da 92% Signalqualität bei Transponder 104. Erste sahne. War doch gut ausgerichtet.
    Kosten: 75 M Kabel >90db 3fach abgesch. mit F-Steckern 45 DM
    120cm Sat 140 DM =ges. 185 DM und eine woche (oder länger Stress [​IMG] )

    Wünsche allen einen schönen sonntag noch und Tausend dank an die die mir geholfen haben

    Gruss Musti
     

Diese Seite empfehlen