1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Erichdippold, 25. März 2007.

  1. Erichdippold

    Erichdippold Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe von einem Bekannten gehört, dass es auch Indoor-Lösungen für den Empfang von DigitalTV via Satellit gibt, abgesehen von der hier bereits öfter erwähnten DigiDish 33 von Technisat. Wenn ich mit so einer Schüssel in unser Wohnzimmer komme, gibt's die nächsten drei Jahre nur noch Haferbrei zu essen:mad: Im Ernst, ich dachte an eine kleinere Schüssel, so zwischen 15-20 cm Kantenlänge. Wie so eine Zimmerantenne für analog TV halt.
    Hat irgend jemand einen Plan?

    Dankeschön
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Nein die Digidish 33 cm ist im Moment die kleinste auf dem Markt, die auch zufriedenstellend funktioniert.
    Guten Appetit beim Haferbrei.
     
  3. tollhans

    tollhans Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    240
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Hä? Balkon=indoor? Zur Strafe bitte den Haferbrei aus der Digidish essen!
     
  4. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Nein, eigentlich gibt es die nicht. Auch die Digidish ist nicht für den Indoor-Betrieb konzipiert, sondern eher für den Balkon oder andere Ecken im Außenbereich, wo eine Schüssel nicht zu seher auffallen sollte.

    Tatsächlich gibt es einige Zeitgenossen, die sich aufgrund von Verboten ihrer Vermieter dazu gezwungen sahen, mit kleinen Camping- oder Outdoor-Antennen in der Wohnung zu experimentieren. Tatsächlich hat der eine oder andere dabei auch mehr oder weniger Erfolg - was vor allem von der Beschaffenheit der Fenster abhängt. Trotzdem wird der Empfang auf diese Art und Weise stets grenzwertig sein.

    Bedenke, daß man es beim Satellitenempfang mit einem Sender zu tun hat, der in einer Höhe von 37tausend Kilometern(!) über dem Äquator steht und dessen Sendeleistung auch nicht sehr hoch ist, da er tagsüber von Solarzellen und nachts von Batterien gespeist wird.

    Für den störungsfreien Empfang eines so schwachen und weit entfernten Signals braucht man nunmal einen besonders guten Antennenstandort und leistungsfähigere Antennentechnik, als wenn ich hier in Langenfeld den nur 25km entfernten Sender Köln empfangen möchte (und selbst damit haben einige schon genug Probleme).

    Die Idee, daß man einen schwächeren Sender der 10000 Mal weiter entfernt ist, mit einer kleinen Zimmerantenne von nur 15-20cm emfangen können soll, halte ich für beim derzeitigen Stand der Technik für relativ utopisch.

    Gruß

    Piktor
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Könnte man nicht einfach die Sendeleistung etwas verstärken
    oder wieso reicht bei den normalen Astra empfang eine 33er
    und bei anderen an vergleichbarer Position nur eine 45er ?

    Und letztens habe mal Sat-Handyfernsehen experimenten (ähnlich den DVB-H) gelesen,
    da wird man wohl auch keine Satschüssel als Hut auf den Kopf haben...!?


    :winken:

    frankkl
     
  6. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Vielleicht. Die TV-Satelliten im All haben ja bereits einige Jahre auf dem Puckel und die Technik bei den Solarzellen ist inzwischen natürlich weiter fortgeschritten.
    Allerdings geht der Trend auf der Erde ja eher dahin, die Leistung von Funksendern immer mehr zu verringern um den Elektrosmog zu reduzieren. Ich glaube daher nicht, daß man ernsthaft darüber nachdenkt, die Sendeleistung der Satelliten zu erhöhen.

    So ähnlich. :D Hast du schon mal ein Satellitentelefon gesehen? Ich hab ein wenig Erfahrung mit Iridium-Geräten (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Iridium_(Kommunikationssystem) ).
    Da hast du einen Mords-Trumm von Antenne dran und mußt, wenn du z.B. im Wald telefonieren willst, trotzdem zusehen, eine Lichtung zu finden, denn bereits dichtes Laub kann für solche schwachen Signale ein echtes Problem darstellen.
    Der Empfang eines Iridium-Satelliten ist übrigens deshalb einfacher zu bewerkstelligen, als der von Astra 19,2 in Deutschland, weil es sich dabei nicht nur um einen, sondern um über 70 Satelliten handelt, die die Erde in "nur" 500km Entfernung umkreisen. Irgendeiner dieser Satelliten wird also immer "in der Nähe" sein. Astra dagegen ist immer mindestens 37000km entfernt.

    Es gibt aber noch einen Unterschied: die erforderliche Bandbreite ist bei der Satellitentelefonie weitaus geringer als wenn wenn man tausende von TV-Programmen übertragen müßte.

    Das gleiche gilt übrigens auch für GPS. Auch dieses Navigationssystem funktioniert zwar mit winzig kleinen Satellitenantennen - aber auch das kann man nicht mit Satelliten-TV vergleichen, denn auch hier hat man mehr Satelliten auf einer erdnäheren Umlaufbahn und diese übertragen nicht mehr als ein kurzes Datentelegramm.


    Gruß

    Piktor
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2007
  7. tollhans

    tollhans Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    240
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Gegenfrage: hast Du mal ein Satellitenhandy gesehen (Thuraya)? Das passt auch nicht gerade in die Brusttasche.

    Oh shit ... wieder zu spät. Bleibt aber stehen.

    Bei Erhöhung der Transponderleistung im All bei gleichzeitiger Schüsselverkleinerung droht Verlust der Trennschärfe. Früher nannte man so etwas Wellensalat bzw. flapsig "mangelhafte Auflösung der Satelliten". Ist aber nicht wörtlich gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2007
  8. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja die erinnerten mich leicht an mein erstes Handy ein Nokia 1610 vor etwa 10 Jahren,
    nur die Sat-Handy Antenne hatte eine Dildo grösse !

    :winken:

    frankkl
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Daran kann ich mich schwach erinnern - eine 19er Flachantenne von Technisat gab es mal. Mit einer ähnlichen Antenne von Kathrein, aber etwa 30cm Kantenlänge hatte ich damals besten Empfang durch eine Glasscheibe des überdachten Balkonfensters. Ausrichtung auf TV-SAT 19 Grad West (!) für DSR ...
     
  10. Erichdippold

    Erichdippold Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Dresden
    AW: Empfangsmöglichkeit im Wohnzimmer

    Vielen Dank allen Postern!:)
     

Diese Seite empfehlen