1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsleistung und Erdung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Phin, 8. Juli 2009.

  1. Phin

    Phin Junior Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Moin,

    ich hab hier zwei fragen zur Satschüssel:

    Ist das normal das bei Gewitter der Empfang komplett wegbricht?
    Dies ist jetzt in den letzten Tagen schon häufiger passiert, jedoch
    immer nur bei Gewitter. Über'n Daumen würde ich sagen das mir
    für die Schüssel (Wavefrontier T90) das Signal für Westdeutschland
    bei Astra 19,2O eher mager vorkommt, der Technisat HD S2 Plus
    zeigt auf den meisten Sendern eine Signalstärke von 8,0-9,0 und
    eine Signalqualität von ~80-90. Hab ich da eventuell die Drähte
    in den LNBs zu kurz am Stecker abgeschnitten? die gucken da
    jeweils so 2-3mm ab Steckerkante raus... :eek:

    Und als zweites wäre da noch die Frage der Erdung. Zwar hängt die
    Schüssel an der Hauswand in knapp 3m Höhe, und weit mehr als
    2m von der Dachunterkante weg, dennoch würde mich interessieren
    ob man die Schüssel (besonders bei den Ausmaßen die die hat) nicht
    lieber doch mal erden sollte. Was macht man da am besten? Massivdraht
    nach VDE direkt an der Hauswand in einen Erdspieß? Oder reicht es,
    den Aussenleiter/Steckergehäuse mit der Potenzialschiene im Keller zu verbinden?

    Und so nebenbei: kennt jemand nen Stacker mit der Stromversorgung an der Einspeisung? :)
    Danke im Vorraus :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2009
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.382
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfangsleistung und Erdung

    Das mit dem Signalzusammenbruch bei Gewitter und sehr dicken Regenwolken ist normal, bei einem grossen Satspiegel hat man mehr Reserven und Störungen kommen seltener vor. Ich habe ein CAS 90 im Einsatz, aber diese Tage war der Sat-Empfang auch mal für ca. 15 Minuten unterbrochen. da habe ich dann auf DVB-T Empfang umgeschaltet, terrestrisch war bei mir der Empfang aus Hessen noch möglich.
    Bei den SAT-Receivern soll die Vantage HD Reihe sehr empfindlich sein, und noch ein Signal liefern, wenn bei anderen Receivern nichts mehr möglich ist.

    Nun zur Erdung und zum Potentialausgleich, da solltest du im nachfolgenden Thread Beiträge lesen und dort auch die weiteren Fragen stellen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...t-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden-9.html
    Hier ist noch ein guter Fachbericht zur Erdung und zum Potentialausgleich: http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf

    Zuletzt noch zu deiner Frage bezüglich Stacker, meinst du das hier?
    Johansson Stacker - Destacker Einkabelösung - Einkabelsystem - hm-sat-shop.de

    Gruß
    Discone
     

Diese Seite empfehlen