1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangprobleme bei Netcologne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von s1m0n, 17. Januar 2011.

  1. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    vor kurzem bin ich in eine neue Wohnung umgezogen, die statt UnityMedia den Kabelanschluss bei NetCologne hat.
    Daher musste ich meine UnityMedia Geräte komplett zurückschicken und nutze meinen neu gebastelten HTPC zum fernsehen.

    Leider habe ich große Probleme beim Empfang mancher Sender.

    Ich benutze eine Digital Devices Duoflex CT PCIe mit CI und Alphacrypt Classic und habe v.a. bei ARD HD und den Sky Optionschanneln häufig kein Bild.
    So konnte ich seltsamerweise Freitag problemlos Bundesliga gucken, seit Samstag streiken Sky Bundesliga und Sky Sport, während der Sport Info Channel weiter funktioniert.
    ARD HD ist bei mir für gewöhnlich voller Bildfehler.

    Jetzt bin ich natürlich auf Fehlersuche. Liegt das Problem möglicherweise an den Kabeln, an der TV Karte oder am eingespeisten Signal?

    Daher erstmal zu den Kabeln: Ich benutze 2x TechniSat Digital Premium Coax Sat 120 dB CE 0001/3106 und einen Kabelverteiler von Skymaster (da es eine Dualkarte ist, brauche ich zwei Kabel). Die Kabel habe ich mir vor etwa 2-3 Jahren bei Saturn als Meterware gekauft.
    Das MediaCenter zeigt mir bei der Signalsuche auf den entsprechenden Frequenzen eine sehr schwankende Signalstärke / Qualität (was auch immer da angezeigt wird). Mal ist sie sehr gut, dann wird sie wieder sehr schwach.

    Bei Netcologne habe ich auch schon einmal angerufen und gesagt das mein Signal nicht gut ist, bevor die aber einen Techniker rausschicken und ich evtl. auf Kosten sitzen bleibe, würde ich gerne einen eigenen Fehler ausschließen!

    Vielen Dank für alle Hinweise & Tipps

    Gruß
    Simon
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Darf ich mal ganz offen fragen: Hast du den Rechner wirklich unter Berücksichtigung der besonderen Anforderunegn eines Media-PCs - also Schirmung und Verträglichkeit der Komponenten (Grafikkarte, RAM, Empfängerkarten, Prozessor) untereinander, geeignetes Netzteil, verwendung und planvolle Verlegung auf Masse geschirmte Kabel im Gehäuseinneren - gebaut, oder hast du dir nur irgeneinen PC zusammengestellt, Prozessor und Graka nur nach Leistung ausgesucht, SAT-Karte rein, und nennst das ganze dann "Media PC"?

    Bei üblichen PCs, besonders bei selbst zusammengewürfelten - ist die Ursache für "unerklärliche" Störungen oft das unkontrollierte Frequenzgemisch, das frei abgestrahlt oder über die Masse auf die arme Tunerkarte und deren Signalwege einprasselt. Prozessor, Grafikkarte etc. arbeiten immerhin ebenfalls im HF-Bereich und produzieren dazu eine Menge Oberwellen. So gut kann der Tuner auf der TV-Karte gar nicht durch sein einziges Tunerblech geschirmt sein, wenn cm davon mehrere Komponenten ungeschirmt im HF-Bereich bullern. Dann gibts noch so Spezialisten, die solche PCs offen betreiben oder mit Gehäusen, die große "coole Showfenster" aufweisen oder gar grossteils aus Kunststoff sind. Von zur "bessern Kühlung" herausgenommenen Slotabdeckblechen will ich gar nicht erst Anfangen :D. Sorry, dass ich abgeschweift bin...

    Um diese Ursache auszuschliessen, leih dir einen "normalen" Receiver - zB vom Nachbarn - und schliesse ihn bei dir an.

    Wäre auch nett, wenn du mal schauen würdest welche Frequenzbereiche gestört sind. Sind es solche am oberen/unteren Ende, deutet es auf Probleme in der Hausverteilung hin oder auf dein "T-Stück". Sind es anscheinend zufällig über das Frequenzband verstreute Kanäle, ist es meist der PC selbst.

    Siehe Liste in meiner Signatur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2011
  3. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Hallo Teucom,

    natürlich darfst du offen fragen ;-)
    bei der Zusammenstellung des Media PCs habe ich mich im MCE Forum beraten lassen und ziemlich viel Zeit investiert - es ist also in keinster Weise irgendein umfunktionierter PC. Ich habe die Hardware allerdings nicht nach Schirmung ausgewählt sondern v.a. nach Lautstärke und Verträglichkeit zur Medienwiedergabe.
    Beispielsweise habe ich gar keine extra Grafikkarte und nutze nur die onboard Karte. Meine Zusammenstellung ist folgendermaßen:

    Ansonsten habe ich das TV Programm sowieso nach deiner Liste eingerichtet. Bisher habe ich Probleme auf den Frequenzen 378Mhz, 386Mhz, 426Mhz und 642Mhz (hier nur manchmal bei Arte HD) festgestellt.
    Wie es mit 362-370 aussieht kann ich nicht genau sagen, da ich diese Sky Sender bis auf Sky Sport Info nicht empfange.
    Bei Sky Sport info gibt es allerdings bisher nur ganz selten Probleme.

    Das klingt doch eher nach Netzbetreiber, oder nicht?

    edit: Ich habe mal ein paar Logs meiner TV Karte rausgesucht.

    Hier Sky Sport (386Mhz):
    Dann 378Mhz (2 verschiedene von 2 Tagen):


    Hier die Frequenz von ARD HD (426Mhz, wird im MediaCenter leider nichtmal gefunden):
    Hoffe das hilft weiter!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2011
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Wie schon geschrieben: Um sicher zu sein, dass nicht der PC selbst den Nebel verursacht, unbedingt den Gegentest mit einem geliehenen Receiver machen, bevor du vor-Ort-Techniker beauftragst.
     
  5. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Habe ich bereits versucht, leider nutzt keiner von mir angetroffene Nachbar digitales Fernsehen. Ich werde mal gucken ob ich mir im Saturn einen Receiver holen + zurückgeben kann, ne andere Möglichkeit fällt mir gerade nicht ein.
     
  6. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Hallo,

    ich habe mir beim Saturn zum Testen den Digitalreceiver Smart MX84 besorgt und er zeigt alle Programme problemlos an - mit guten Empfangswerten (Level 86%, C/N 35dB).

    Es muss also am HTPC liegen.
    Als nächstes habe ich den Tuner bei laufendem Rechner ein wenig bewegt (ist per mit Kabel über eine Bridge Karte am Mainboard verbunden) und teilweise wurde der Empfang besser bzw. schlechter - ein System konnte ich darin allerdings leider nicht erkennen.

    Hast du Ideen oder Vorschläge was ich tun könnte?

    Danke schonmal.
     
  7. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Ja, das habe ich mir bei deinem ersten Post irgendwie schon gedacht, deswegen auch die ganze überheblich klingende Litanei am Anfang. Das ist genau die Sache, warum "richtige" Media Server nur mit bestimmten Mainboard- Gehäuse- und Komponentenauswahlen gebaut werden von denen man weiss dass sie sich vertragen und was sie von sich geben.

    Die Lageempfindlichkeit des Tuners deutet darauf hin, dass dein Problem genau das beschriebene und oft beobachtete ist, ein unkontrolliertes Frequenzgemisch, dass da in die Komponenten einstrahlt. Und das macht es jetzt auch fies, ohne den entsprechenenden Messgerätepark Abhilfe zu schaffen. Der zweite naheligende Vorschlag, die Komponenten (angefangen beim Motherboard) der Reihe nach gegen Alternativen zu tauschen, ist auch nicht ganz praxistauglich :).

    Erstmal kannst du versuchen, dein System so HF sauber wie möglich zu bekommen: ALLE vorgesehenen Masseschrauben, mit denen das Motherboard Kontakt zur Gehäusemasse hat, wirklich korrekt und kontaktfest setzen. Alle nicht benötigten Metallblenden (Laufwerksschächte, Slotblenden) auch wirklich wieder ins Gehäuse einsetzen. ALLE zB bei Grafikkarten öfters vorhandenen aber kaum erwähnten zusätzlichen Masseverbindungen Karte-Gehäusemasse entsprechend bestücken.

    Dann: Verhindern, dass schon vom PC in die Zuleitung zum Tuner eingestrahlt wird. Verwende von der Dose zum PC hin keines dieser dünneren/flexibleren vorgefertigen Antennenkabel aus der Zubehörwand. Verwende gute 7mm SAT-Meterware von der Rolle (Schirmungsmaß größer 90dB) mit sorgfältig!!! aufgesetzten Metallsteckern, zB NICHT die Plastik-Winkelstecker. Denke bei Multikabel auch an die Verbindung Dose-Modem.

    Lass probeweise den Antennenverteiler weg.

    Die verwendeten TV-Karten haben leider eine Schwachstelle, und das ist die Flachbandverbindung zur Bridgekarte, die ist leider zu den anderen Komponenten hin ungeschirmt. Hier kannst du nicht viel machen, ausser mit der Verlegung der Kabel experimentieren - wenne es die Länge des Kabels und die Lage des PCIe-Slots zulässt, verlege Kabel und Tunerbaustein so nahe wie möglich an der Gehäusewand.

    Wenn du Pech hast und alles nichts nützt, wirst du wohl um eine neue Kombination Motherboard/Tunerkarte nicht herumkommen; ich persönlich würde auf Grund der Konstruktion als nächsten Schritt zuerst mal eine andere Tunerkarte ausprobieren.

    Leider gibts da keine einfachen Allround-Lösungen deines Problems, da hilft letztendlich nur sorgfalt und ausprobieren (wenn man keine Messkammer zur Verfügung hat). Dein einziger Trost: Du bist nicht allein. UND du weisst schon wo der Fehler zu suchen ist, andere nehmen ihr halbes Haus auseinander oder vertelefonieren ein Vermögen mit Hotlines weil der neue brandneue Media-PC "unerklärlich" muckt :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2011
  8. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    hey teucom,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich habe ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass tatsächlich v.a. mit dem Flachbandkabel häufig Probleme auftreten. Das Problem war es bei mir allerdings nicht.
    Auch die Antennenkabel von mir sind sehr gut (>130dB, Meterware von Saturn - immer empfehlenswert: Günstiger und besser als die verpackten Kabel!).

    Ich habe den Fehler gefunden: Auf Grund von Voreinstellung im BIOS gab es Frequenzschwankungen die den Empfang beeinflusst haben.

    Folgende Optionen musste ich deaktivieren:

    - Cool & Quiet
    - C1E Support
    - Spread Spectrum

    Anschließend war das Signal wie ein Wunder auf einmal sehr gut!
    Da habe ich ja nochmal Glück gehabt, dass es so einfach war - nur hoffe ich, dass dadurch der Stromverbrauch nicht zu sehr anwächst ;-)

    Gruß
    Simon
     
  9. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Super, herzlichen Glückwunsch. Lege die vielen Euro (Hotline) und Nerven die du gespart hast gut an! :)
     
  10. s1m0n

    s1m0n Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangprobleme bei Netcologne?

    Sooo... da habe ich mich wohl zu früh gefreut!
    Nachdem wirklich fast alles funktioniert hat / eingerichtet war (quasi kurz finaler vor Systemabbilderstellung...), hatte ich einen ziemlich bitteren Festplattendefekt und musste wieder bei Null anfangen.

    Seitdem habe ich wieder Empfangsprobleme, v.a. bei Sky und der ZDF Frequenz.

    Allerdings habe ich diesmal Unterschiede, je nachdem welches Kabel ich benutze - auch die Log Datei gibt diesmal etwas andere Daten raus:

    Da die Qualität (sofern man sowas messen kann) sehr gut ist und nur die Signalstärke recht schwach, stellt sich für mich jetzt die Frage ob ein Verstärker an dieser Stelle etwas bringen könnte? Die Kabel von der Buchse bis zum Rechner sind allerdings nur 2m lang.
     

Diese Seite empfehlen