1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangfrage Pegel und db

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von chris f1, 15. April 2008.

  1. chris f1

    chris f1 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Anzeige
    Habe eine Frage mein Sat Receiver Techni Sat MF4-S zeigt eine Signalqualität von 9,0 db an alles im grünen Bereich auch keine Störungen am Bild nun aber meine Frage bei der Signalstärke zeigt er einen Wert von 110 und zeigt dies in gelb an ist das schlecht oder welche Ursache hat das,wenn ich unter diesen Wert gehe fällt auch die Qualität was ich ja nicht haben will kann ich alles so lassen ist dies so ok.
    Danke für Hilfe

    Gruß
    Chris
     
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    9 dB SNR sind schon ein wenig knapp, der empfohlene Richtwert für DVB-S liegt bei 15 dB.
    Allerdings kann der Wert bedingt durch die Witterung doch schon ziemlich schwanken.
    Die Frage ist halt wie zuverlässig der Wert ist den der Receiver anzeigt. Ein Receiver ist ja kein Messgerät.
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    Absolut kein Messgerät! Und der Digit MF4-S läuft und läuft und läuft -auch noch bei Anzeigen deutlich unter 8 dB.
    15 dB sind der nach Norm vorgeschriebene C/N-Wert an der Teilnehmerdose in Mehrteilnehmeranlagen für Analogempfang bei 27 MHz Transponder-Bandbreite.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2008
  4. chris f1

    chris f1 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    Sind denn meine Werte in Ordnung auch wenn ich mal einen HD Receiver anschließen will oder bekomm ich dann Probleme.Angeschlossen an einer Digi Dish 45

    Gruß
    Chris
     
  5. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    schliesse an und freue dich des empfanges!:D :winken:
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    Man kann beim Satellitenempfang durchaus für die Praxis C/N = SNR setzen, die Unterschiede sind nur theoretischer Natur.
    Offiziell gilt sowohl für die analoge FM-Modulation als auch für DVB-S ein empfohlener SNR von 15 dB, am Eingang des Receivers gemessen.
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Empfangfrage Pegel und db

    Seit wann greift die Anzeige des Receivers auf den Signalpegel an der Dose? Ich bin immer noch der Meinung, das der Pegel erst nach der ZF-Stufe gemessen wird, also kann man da auch nichts vergleichen. Aber ich lasse mich gerne eines Bessern überzeugen.
     
  8. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    9 dB sind nach meinen Erfahrungen für Technisatreceiver ein sehr guter Wert - der tatsächliche C/N Wert dürfte darüber liegen. Die SQ-Anzeige beginnt im Gegensatz zu anderen Receivern erst auszuschlagen, wenn tatsächlich einigermaßen ein Bild aufgebaut werden kann.

    Selbst mit 5 oder 6 dB hat man an einem TS noch eine sehr ordentliche Schlechtwetterreserve.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    Kann eigentlich nicht sein.
    5 bis 6 dB SNR sind das absolute Minimum am Eingang des Demodulators (des Receivers) bei QPSK u. FEC 3/4 damit die Bitfehlerrate nach der Fehlerkorrektur noch im akzeptablen Limit bleibt.
     
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Empfangfrage Pegel und db

    du kannst beruhigt schlafen gehen - es ist so!:) :winken:
     

Diese Seite empfehlen