1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangen von Amerikanische Satelliten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JackJimmy77, 1. Dezember 2012.

  1. JackJimmy77

    JackJimmy77 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich hatte vor einige zeit hier in forum ein link gesehen wo nord und südamerika satelliten aufgelistet waren, leider finde ich das nicht mehr.

    gibt es die möglichkeit in deutschland amerikanische sender (nicht pay tv) zu empfangen?

    danke
     
  2. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.775
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    364
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Weitere Sender aus Südamerika finden sich auf 55,5° West. Dafür braucht man wie oben beschrieben auch ein C-Band-LNB, eine Schüssel ab 180cm Durchmesser und vor allem absolut freie Sicht nach Westen. Die Programmbelegungen der beiden Satelliten gibt es auf flysat.com nachzulesen.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Bitte beachte dabei ....
    Eine Sat-Antenne muss freie Sicht zu einem Satelliten haben, 99.9% der Satelliten die du mit "..ein link gesehen wo nord und südamerika satelliten aufgelistet waren...." wohl meinen wirst stehen also "auf der anderen Seite unserer Erde/Welt" und die Antenne müsste so durch diesen großen Planeten hindurch empfangen (Antenne würde auf den Boden zeigen).
    Ist also nicht möglich, außer eben solche Exoten wie o.g. und selbst dann nur mit einem RIESEN Aufwand.

    Noch was gefunden ... in der PX gibt es eigentlich rel. günstig das AFN-Abo für die Forces ===> http://www.usa-auswandererforum.com/liebe-leben-die-u-s-armed-forces/2489-fernsehempfang.html .. und das kommt über Hotbird 13 Grad Ost rein (ab ca. 60cm gutem Blech sehr gut zu empfangen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2012
  5. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    364
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Wahrscheinlich war mit der Liste LyngSat gemeint, dort werden alle Satellitenpositionen aufgelistet. Zum Vergleich mal, was in Deutschland empfangen werden kann: Schsselgroessen - der Rest ist hinter dem Horizont ;)
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.657
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Am besten man vergisst das Ganze.
    Entweder ist der Aufwand zu hoch, oder die Sender sind Murx.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Und ich dachte DAS wäre schon eine super Sache für den Punktezähler, aber es geht ja noch schwachsinniger wie hier um wieder mal an einen Punkt mehr ran zu kommen.

    Noch dazu mal wieder jemand sagen zu müssen das die Sender murx sind obwohl man sie gar nicht kennt (AFN sag ich nur !!), erinnert mich immer wieder an das HD+ "Seuchen"-Thema und die Aufklärung der AntiHD+-Jünger-des-Forums hier .... am besten stellt ihr euch noch vor die Bahnhöfe und klärt auch auf der Strasse auf wie böse diese Kartells doch alle sind (dort stehen ja auch schon die anderen Aufklärer mit ihrer Bibelzeitung).
     
  8. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2012
  9. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Empfangen von Amerikanische Satelliten

    Jetzt waren hier schon Top Leute wie Nelli und Satmanager in diesem Thread aktiv, aber die beiden richtigen Antworten haben sie nicht verraten. :confused:

    1.) Ja, amerikanische Sender kann man in weiten Teilen Deutschlands problemlos empfangen, aber nicht über Satellit, sondern über das Internet.

    Das Zauberwort heißt Slingbox. :winken:

    Hast du Freunde oder Verwandte in den USA kostet der Spaß so gut wie nichts: du kannst das kostenlose Broadcast TV, das dein Partner über seine Hausantenne empfängt, mit der Slingbox nach Deutschland durchschleifen.

    Voraussetzung ist dass dein Partner ein richtig gutes Upload ohne Volumenlimit hat und du mußt auch einen guten Inet Zugang haben.

    Es gibt kommerzielle Sling Box Farmen die dir mit Freude das teuerste Pay TV Abo New Yorks verkaufen, da sind die FTA Broadcast TV Sender aus New York enthalten.

    Kosten: 100 $ pro Monat. :eek:

    Rückmeldungen aus dem Forum: sehr gut
    eigene Erfahrung: keine

    2.) Ein vollwertiger Ersatz für US-TV ist das BSkyB-Abo. Dies kostet in der Basis-Version inkl. HDTV etwa 40 € im Monat. Dafür bekommt man unzählige werbeverseuchte TV-Sender mit einem extrem hohen Anteil an US-amerikanischen Serien, Shows, Trash und vieles mehr.

    In den 40 € ist kein einziger Sender drin der unserer Definition von Pay TV genügen würde. Hinzu kommt eine Vermittlungsgebühr falls man niemanden in England kennt: offizielle Zwischenhändler kassieren ca. 150 € pro Jahr, jedes Jahr, zahlbar im Voraus.

    Zum Thema AFN: da ich Hot Bird habe wär das super interessant für mich. Würde mich über PNs mit Erfahrungsbetichten und / oder Kaufangenoten für AFN Dekoder sehr freuen. :winken:

    Wohne in der alten preußischen Rheinprovinz. AFN gibts im Autoradio je nach Fahrstrecke auf 98,7 vom Feldberg oder 89,2 von Brunssum oder auf Mittelwelle, zu Hause als AFN 360 als Webradio. AFN TV hab ich als Kind bei meiner Tante in Hessen gesehen, sonst gar nicht.

    Eine andere (legale) Lösung für US TV ist ein VPN, kostet als Jahres-Vertrag 6 € im Monat, für 1 Monat das doppelte. Damit kann man die neueste Castle-Folge auf abc.go.com gucken. :love:

    Ein VPN ist sicherlich der preiswerteste Zugang um ein Stück echtes Amerika-Feeling zu bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2012
  10. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46

Diese Seite empfehlen