1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Jailbird, 10. Januar 2009.

  1. Jailbird

    Jailbird Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    ich bin neu im Forum und habe auch gleich mal eine Frage^^
    Ich wohne im Westerwald und empfange momentan Dvb-t über eine eine relativ billige Zimmerantenne und habe auch sehr guten Empfang.
    Leider habe ich mitlerweile doch gemerkt, dass ich Pro7 vermisse, da in Rlp nur die öffentlich rechtlichen ausgestrahlt werden.
    In NRW und in Hessen glaub ich werden auch einige Privatesender ausgestrahlt, und nun meine Frage, wenn ich mir eine große Dachantenne kaufe und die z.b. in Richtung Frankfurt ausrichte, kann ich dann auch die Sender aus diesem Gebiet eempfangen, Qualität ist fürs erste mal zweitrangig.

    hoffe ihr könnt mir helfen

    gruß Jailbird

    PS: das Dorf wo ich wohne heist Hilgert
     
  2. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.329
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Da könntest du Glück haben, Hilgert liegt im Grenzbereich vom Dachantennengebiet (Sender aus dem Rhein-Main Gebiet).
    => http://www.hr-online.de/website/extern/ueberallfernsehen/index.jsp?rubrik=8820 (private und ÖR-Sender)

    Wenn du hoch genug wohnst und mit einer sehr guten Dachantenne z. B. Kathrein AOT 65 (vertikal montiert), nachgeschaltet ein rauscharmer Verstärker, könnte es funktionieren.
    Vielleicht kann noch jemand vom Forum einen Geländeschnitt für dich machen, dazu benötigt er aber die Koordinaten von deinem Wohnhaus (incl. Höhenangabe).

    :)
     
  4. Jailbird

    Jailbird Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Hi,
    danke für die schnellen Antworten
    also ich wohne ziemlich am Rnad im Industiegebiet, die Lage hier ist höher als der ganze restliche ort, also höher wohnt in Hilgert keiner!!!
    ich werde morgen gleich mal die Koordinaten raussuchen.
    Danke nochmal, das is exact die Antwort die ich am liebsten habe^^
    lg
     
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.964
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Wer ne Dachantenne braucht, kann auch gleich ne Satellitenschüssel nehmen.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.329
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Klar, Sat-TV wäre eine Alternative / Ergänzung, die noch mehr Programme ermöglicht.
    Aber es gibt auch Gebäude, auf dessen Dach schon ein Mast mit Antenne montiert ist, eine Schüssel aber vom Hauseigentümer verboten ist. Es gibt auch Örtlichkeiten, bei denen ein Empfang bestimmter Satelliten nicht möglich ist (unüberwindbare Hindernisse, z. B. Bauwerke / Felsen, überprüfbar über http://www.satpointer.com).
    Zudem gibt es auch noch "Jäger und Sammler," die wollen alles über DVB-T haben, was möglich ist.
    In fast jedem neuen Flat TV-Gerät ist DVB-T integriert, ein externer Receiver ist dann nicht erforderlich, alles mit nur einer Fernbedienung und DVB-T funktioniert bei jedem Wetter.
    Wenn in einem Haus bereits mehrere Wohnungen über Dachantenne versorgt werden, ist die Antennenoptimierung dann für alle eine Qualitätssteigerung; eine Sat-Anlage mit Sternverteilung erfordert entsprechende Kabelwege, oder bei einer Unicable-Anlage werden spezielle Receiver benötigt.

    In Südbayern und im südlichen BaWü ermöglicht DVB-T den Empfang von Programmen, die legal über SAT nicht empfangbar sind (aus Österreich und der Schweiz).

    Vielen Nutzern genügen 25 verschiedene DVB-T Programme, Fernsehen ist oft nur eine Nebensache. Eine kostengünstige Alternative zum Kabelanschluss ist DVB-T bei ausreichennd verfügbarer Programmanzahl auf jedem Fall.

    Für die Freaks am besten beides, Sat-TV (Multifeed + Drehanlage) und DVB-T

    ;)

    @ Jailbird: Masterdung und Potenzialausgleich nicht vergessen, und nicht vom Dach fallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2009
  7. Jailbird

    Jailbird Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Hi,
    ich hab noch eine Frage, zu der ich zwar einige Threads per Sufu gefunden habe, wo ich aber trotzdem nicht wirklich verstehe^^
    Was ist Masterdung bzw. Potenzalausgleich, sry, aber ich hab keinen Plan:D

    und dann noch etwas, oben hat mir Discone ja schon eine gute Antenne empfohlen , nur, mein Geld-Beutel gibt sowas momentan net her^^
    gibts auch was gutes inder Preisklasse um 40 euronen???
    Hier z.b.:
    http://www.vesalia.de/d_dachantenne.htm

    kann man die gebrauchen oder is das Müll???
    gruß jailbird
     
  8. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Das sind Blitzschutzmaßnahmen - sowohl gegen direkten Einschlag wie gegen Überspannungen bei Einschlag in der Nähe. Ich meine, dass das ein Fachmann machen sollte. Die Montage von Außenantennen unter Berücksichtigung aller Schutzmaßnahmen ist nicht trivial.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2009
  9. Jailbird

    Jailbird Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    ok, das is schonmal gut, ein guter Bekannter ist Elektriker, der mmacht das dann am besten^^

    aber vor der Wahl der Antenne steh ich immernoch^^
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.329
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfangen der Sender aus anderem Gebiet möglich?

    Zur Masterdung und Potenzialausgleich siehe hier:
    http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf
    Wenn euer Haus keinen Bltzschutz hat, dann wäre Bild 3 richtig.

    Die Erdung vom Mast muss mit Kupferdraht, 16 mm² (massiv) erfolgen, senkrechter Weg (Verlegung möglichst außerhalb am Gebäude, nicht in der Nähe zu anderen Leitungen), bis zur Haupterdungsschiene (meistens im Keller).
    Der Potenzialausgleich ist die Verbindung aller Schirme der Koaxialleitungen untereinander, und mit mindestens
    4 mm² gelb-grünen CU-Draht zum Mast (und damit auch zum Erdungsleiter).

    Aber ich habe ja eben gelesen, dass du einen Fachmann zur Hand hast, dass ist eigentlich der beste Ratschlag.
    Und zur Antenne, da gibt es auch etwas preiswertere Alternativen zur AOT 65, aber die von dir vorgeschlagene dürfte zu schwach sein.

    > Also, noch ein wenig sparen, bis du das Geld zusammen hast <

    :)
     

Diese Seite empfehlen