1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfange nur wenige Sender

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von BK291, 6. April 2002.

  1. BK291

    BK291 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Chemnitz
    Anzeige
    Hallo an alle,
    Habe seit kurzem Receiver-Empfang ( vom Vermieter nachgerüstet ), über Satellit.
    Mein Problem: Empfange nach dem Suchlauf nur die Programme DSF,ORB,NDR3,CNN,MTV,Bayern alpha,Bloomberg TV und noch einen Werbesender für Astra Satellit. Empfange ohne Receiver ca. 23 Programme. Habe in den FAQ gelesen das auch an der Schüssel einige Änderungen vorgenommen werden müssen ( z.B. bei Mehrteilnehmerempfang unter
    http://www.digitv.de/Hardware/lnb.shtml )
    Kann es sein das da die Ursache liegt - wie erkenne ich ob der Monteur alles ordnugsgemäß umgestellt hat ??
    Mein Receiver funktioniert mit eigener Schüssel problemlos. ( Skymaster DC 20 )
    Bitte um Antwort.
    MfG
    BK [​IMG]
     
  2. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    289
    Hallo BK291,

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr> DSF,ORB,NDR3,CNN,MTV,Bayern alpha,Bloomberg TV und noch einen Werbesender für Astra Satellit.<hr></blockquote>

    • DSF................11,523 H
    • Astra..............11,538 V
    • Tele 5 (ab 28.04.).11,553 H
    • Bloomberg TV/SFB1..11,568 V
    • NDR................11,582 H
    • Astra..............11,597 V
    • MTV................11,612 H
    • CNN................11,627 V
    • n-tv...............11.641 H
    • ORB................11,656 V
    • Astra..............11,671 H
    • BR-alpha...........11,686 V

    Es scheint als würdest Du nur noch von Tr. 21 (DSF) bis Tr. 32 (BR-alpha) zu empfangen.

    Was für ein System wird in eurem Haus verwendet?
    a.) Einkabellösung
    b.) normales analoges System
    c.) analoges/digitales System
    d.) ein Aufbereitungssytem (ohne Receiver ca. 23 Programme)
    e.) Kabelfernsehen

    Ist dein "Skymaster DC 20" ein analoger Receiver?
    --&gt; eigentlich ja

    Wenn Du mir die Fragen beantworten kannst, kann ich Dir weiterhelfen.

    MfG c.h.

    [ 07. April 2002: Beitrag editiert von: c.h. ]</p>
     
  3. BK291

    BK291 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo c.h. ,
    habe nochmal Kontakt mit der Install-Firma aufgenommen, also es liegt ein digitales Signal vom Satellit an. ( Mehr hab ich net erfahren? )
    Er war der Meinung ich hätte noch einen analogen Receiver. Könnte stimmen - lange her als ich den gekauft habe. Hier die Daten:

    Belriebsspannung; 230 Volt ± 10%. 50 Hz / 12- 24 Volt
    Programmplätze: 200 Kanäle
    Eingangsfrequenzbereieh: 900-2150MHz
    VIdeoteil
    Signal Videosignal geklemmt, mit negativer Synchronisation
    Signalnorm PAL, CCIR 405, 625 Zeilen
    Ausgangsimpendanz 75 Ohm
    Frequenzgang 500 Hz-5,5 MHz
    Ausgangspegel 1 Vss
    Audioteil
    Audioträger Mono: 5,0-IO.O MHz
    StereoL: 5,0 -9,72 MHz
    StereoR; 5,18- 10,O MHZ
    Deemphasis 50 ps
    Audio-Bandbreite 150 kHz und 28O kHz automatische Umschaltung
    Frequenzgang 1OOHz-15kHz bei 3dB
    Klirrfaktor 2%
    Ausgangspegel l ,5 Vss
    HF-Teil
    Abstimmbereich 950 MHz - 2050 MHz
    Eingangsimpendanz 75 Ohm
    ZF-Bandbreite 27 MHz bei 3 db
    Zwischenfrequenz 479,5 MHz
    HF-Modulator
    Norm PAL
    Ausgangskanal Kanal 30 - 45 UHF (K36 voreingestellt)
    Ausgangspegel 74 + - 4 dBpV
    LNB-Anschluß
    max. Ausgangsstrom 300 mA kurzsehlußsicher
    Spannung 13/17 Volt
    Umschaltung 22kHz

    Gehe mal davon aus das ich nen neuen brauche -
    gleich mal hier die Frage: Welcher ist zu empfehlen?

    MfG
    BK
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hallo BK 291

    bei deinem Receiver handelt es sich in der Tat um einen analogen Receiver.

    Digitale Receiver gibt es wie Sand am Meer(o.K. ist vielleicht ein bißchen überzogen).

    Humax, Topfield, Echostar und Digenius produzieren gute Receiver. Es kommt auf deine Ansprüche an. Ab 150€ geht es los ,die Grenze dürfte so bei 1300-1400€ liegen.

    Schau doch mal hier:
    http://www.digitv.de/Hardware/digi.shtml

    Habe übrigens auf deine private Mail geantwortet.
     
  5. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    289
    Hallo BK 291,

    Du brauchts Dir keinen neuen Receiver kaufen ( vorerst).

    Ich habe mir dein Problem nochmal durchgespielt und bin auf die Lösung gestoßen. Bei deinem analogen Receiver ist das 22 KHz-Steuersignal eingeschaltet, dadurch schaltet das LNB bwz die Matrix automatisch in den High-Band.

    Die Sender DSF bis BR-alpha liegen knapp unterhalb des High-Band dadurch kann man sie noch empfangen.

    Hier ein Beispiel:

    Das DSF sendet mit der Frequenz von 11,523 GHz; minus die LOF-Frequenz des High-Band von 10,6 Ghz
    kommt beim Receiver eine Frequenz von 923 MHz heraus. Der Receiver verarbeit, dass noch da es im seinem Frequenz Bereich liegt.

    Bei BR-alpha: 11,686 GHz - 10,6 GHz = 1086 MHz

    Also Du musst nur bei deinem Receiver im Einstellungsmenü unter Abschnitt "Steuersignal" das 22 kHz-Signal ausschalten und schon kannst Du die Programme im Low-Band wieder empfangen.

    MfG c.h.
     
  6. BK291

    BK291 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Roli und c.h. ,
    erstmal Danke für Eure Hilfe.
    Zum Hinweis:
    Also Du musst nur bei deinem Receiver im Einstellungsmenü unter Abschnitt "Steuersignal" das 22 kHz-Signal ausschalten und schon kannst Du die Programme im Low-Band wieder empfangen.

    Ich glaube da kann ich nichts umstellen - also ein sog. Menü lässt sich gar nicht aufrufen.
    Umstellen kann ich die Polarisation H/V und die Tonträgerwahl.
    Zur Frage:
    Was für ein System wird in eurem Haus verwendet?
    a.) Einkabellösung
    b.) normales analoges System
    c.) analoges/digitales System
    d.) ein Aufbereitungssytem (ohne Receiver ca. 23 Programme)
    e.) Kabelfernsehen

    Also der Monteur hat nur in der Wohnung eine neue Dose installt ( sind jetzt 4 Ausgänge - 2xTV, 2xRadio - jeweils ein Stecker wie vorher und neu für Sat-Receiver. Und natürlich irgendwas im Keller an der Anlage umgestellt.
    Werde wohl neuen Receiver ordern.

    MfG
    BK
     
  7. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    289
    Hallo BK291,

    Wenn sich kein Menü aufrufen lässt, wird der Receiver wahrscheinlich über die Anzeige des Receiver programmiert.

    Wenn Du noch Deine Bedienungsanleitung hast, lese im Abschnitt "Programme einstellen" o. ä., wie das 22 KHz-Signal eingestellt wird.

    Wie ich aus denn vorherigen Beiträge heraus lesen kann, besitzt Deine Wohnung eine digitale Anlage. Also Antwort c.

    Deine eigene ist eine analoge Anlage, denn sie reagiert nicht auf die 22 KHz-Steuersignale des Receiver.

    Deshalb kann man mit ihr alle Programme empfangen.

    MfG c.h.
     

Diese Seite empfehlen