1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang von Fernsesignal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Hubeeeert, 5. Juli 2013.

  1. Hubeeeert

    Hubeeeert Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe mir heute einen Philips 47PFL7642D Fernseher gekauft. Nachdem der Fernseher aufgestellt wurde, wurde zuerst der Antennenstecker in die Antennebuchse unten am Fernsehgerät und in die Antennen-Wandsteckdose gesteckt. Danach wurde der Fernseher an den Netzstrom angeschlossen.

    Leider kann ich keine Kanäle empfangen? Woran liegt das?

    Also wir haben eine Satellitenschüssel auf dem Dach, von welcher die einzelnen Wohneinheiten versorgt werden. Ich erhalte das Satelittensignal über eine Kabeldose in meiner Wohnung.

    Also bei meinem alten Röhrenfernseher hat das nicht funktioniert, weil der keinen DVB-T Tuner hatte, aber der Philips hat doch einen, also wieso funktioniert das nicht:confused:

    danke
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Weil man für Sat-Empfang mit einem DVB-T-Tuner nichts anfangen kann. Das T steht für "terrestrisch". Für Sat-TV braucht der Fernseher einen Tuner für DVB-S, nur hat dieses Modell von Philips keinen solchen Tuner.

    Einzige Ausnahme wäre, wenn das vom Satelliten empfangene Signal zum Einsatz von DVB-T-Receivern gewandelt würde. Das ist teuer und daher eher selten so. Wenn Du bislang einen externen Satreceiver verwendet hast, kann man eine Wandlung ausschließen.
     
  3. Hubeeeert

    Hubeeeert Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Alles klar. Also man bräuchte einen Analogtuner integrierter DVB- T/C/S Tuner (HD).

    Kann man sich da nicht so einen Receiver für kaufen. Wenn ja welchen müsste ich kaufen und wie sind die Preise?
     
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.614
    Zustimmungen:
    4.522
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Kein analoger Tuner/Receiver!!!

    Wenn aus diene Antennendose wirklich ein Satsignal kommt, brauchst du ein DVB-S/S2 Receiver(digital).
    Google
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Wie hat Du den mit Deinem Röhrenempfänger Programme gesehen?
    Mittels eines externen Receivers?
    Wen ja nutz den einfach weiter.
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Hallo, Hubeeert
    Schonmal versucht, einen Suchauf zu machen? Einfaches Anschließen zaubert noch keine Programme aufs Paneel. Oder schließ den Sat-Receiver an den neuen Fernseher an. Das könnte auch helfen.
    Gruß
    Reinhold
     
  7. RolandD

    RolandD Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    KATHREIN UFS-925sw (500GB)
    AW: Empfang von Fernsesignal

    Hallo zusammen

    Irgendwas stimmt doch da nicht.
    Den Philips TV den Du nennst hat Amazon und Chip seit 2007 gelistet, das ist "alter Schrott".

    Ferner kann - wie schon gesagt wurde ein TV mit integriertem DVB-T Empfänger kein Satsignal empfangen.

    DVB-T Terrestrische Digitalfernsehen über Aussen,- oder Zimmerantenne
    DVB-S Digitales Satfernsehen, benötigt bei Satschüssel uaf dem Dach
    DVB-C Digitales Kabelfernsehen, z.b. Unitymedia, Kabel BW, usw.

    Um die aktuellen, hochauflösenden (freien) HD Programme von ARD, ZDF usw. zu empfangen muss der Tuner DVB-S2 können, ist bei aktuellen Geräten aber Standard.

    Gruß

    Roland
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2013

Diese Seite empfehlen