1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang von DVB via Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von David, 16. Juni 2002.

  1. David

    David Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2001
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Glauchau
    Anzeige
    Braucht man zum Empfang spezielle Empfänger? Oder ist das mit zb. der Dbox2 Kabel möglich?
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Du brauchst einen neuen Empfänger, da bei DVB-T eine andere Modulationsart (Mehrträgerverfahren) verwendet wird. Außerdem weiß ich nicht ob die dbox UHF (über 470MHz) überhaupt abstimmen kann.
    MfG
    Terranus
     
  3. mosc

    mosc Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    426
    Ort:
    M
    Ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft Kabelboxen rauskommen, die sowohl DVB-C, als auch DVB-T-Sender empfangen könnten? Der Tuner wäre doch dann der selbe, nur müsste ein anderer(flexibler)Chipsatz eingebaut werden.
     
  4. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Mehrphasen-Träger haben wir ja bei allen DVB-Übertragungsverfahren. DVB-T verwendet meines Wissens QPSK als Modulation. Das Problem besteht dann darin, daß man einen VHF/UHF-Tuner mit einem QPSK-Frontend benötigt.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Es wird QAM verwendet, mit 2k Träger oder 8k Träger. CODFM heißt das System.
    MfG
    Terranus
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Der COFDM betrifft ja nur die Übertragung selbst (Gleichwellenbetrieb etc.) Bist Du Dir wirklich sicher, daß in QAM moduliert wird ? Ich frag´ das nur, weil QPSK durchaus zulässig ist, meiner Meinung nach wird es in Berlin auch angewendet.
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    holt euch die ETSI EN 300 744 breites_
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    @derrick

    die würde mich schon interessieren. WO kriegt man die den her ? auf der ETSI Seite muss man sich erst groß anmelden ...keine andere Quellen bekannt ?
    MfG
    Terranus
     
  10. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    für den free download musst du dich schon registrieren lassen. Ist aber nur eine Formalität mit ´ner @. Wenn du viel Gebrauch davon machst, wirst du vielleicht irgendwann mal gefragt, ob du es nicht bequemer haben willst. das würden dann natürlich kosten, aber wenn du das nicht willst, lassen sie dich in Ruhe breites_ Ist ja schliesslich von unseren Steuergeldern breites_
     

Diese Seite empfehlen