1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang von DAB+ auch mit einer Linux-Set-Top-Box mit DVB-T2-Tuner möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Satsurfer11, 29. November 2015.

Schlagworte:
  1. Satsurfer11

    Satsurfer11 Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Lemon Volksbox VFD, Technisat Skystar, D-Box2, SET ONE TX-9900, EMP-Centauri 17/8, Fuba DA 850, 5 LNB, Astra 19,2, Hotbird 13, Astra 28,2 / Eurobird 28,5, Astra 23,5, Eutelsat 7
    Anzeige
    Gibt es bereits eine Linux-TV-Box (z.B. von VU+ oder Dream), mit der man durch eine spezielle App neben DVB-T und DVB-S auch DAB+ nutzen kann? Ich plane nämlich den Kauf eines neuen Gerätes. Eigentlich sollte dies doch technisch möglich sein, zu mal ich mit einem DVB-T-Stick am PC auch DAB+ nach der Installation einer entsprechenden Software empfangen kann. So könnte ich meine Stereoanlage ganz einfach um eine weitere Audioquelle erweiteren, ohne eine weitere Komponente (DAB+ Tuner) ins Rack stellen zu müssen.
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    DAB verwendet eine andere Modulation als DVB-T(2) und hat auch ein ganz anders Datenstromformat. Grundsätzlich könnte man - da die meisten Demodulatoren inzwischen softwarebasiert sind - einen Kombiempfänger bauen, denn der DAB Datenstrom hat keine so unendliche Datenrate, dass man ihn komplett softwarebasiert zerlegen kann, allerdings glaube ich nicht, dass sich irgendjemand die Mühe machen wird. Es sind bezüglich des Demods schon sehr fundierte Software- und Chipkenntnisse notwendig, die eigentlich nur der Chipanbieter selbst haben kann.
    Fragt sich allerdings auch, wofür eigentlich DAB bei einem stationären Gerät. Webradio sollte für eine Linux-Kiste kein Problem darstellen.

    Klaus
     
  3. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2015
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    38
    Würde Android nehmen da gibts Apps für Dab+ bzw via usb Stick. Sollte für Linux Receivers auch laufen wenn RTL 2832U Empfänger vorhanden ist. Dazu habe ich in der Signatur was für Linux Dab+ mittels Wine . Allerdings für ein Linux Pc aber ein Test schadet nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2015
  4. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wine läuft nur auf x86 / x64 PCs, die Linux Receiver laufen auf MIPS oder ARM Chips. Aber es gibt auch native Linux Software für die RTL Sticks, die sollte sich auch für Linux Receiver compilieren lassen. Müsste man dann nur noch ins Receiver Menü einbinden.
     
  5. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2015
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kennst du dann Native Linux Dab+ Software für die Sticks? Am besten als Deb Paket. Compilieren kann ich nich wirklich. Daher nutze ich Wine und den Noxon Player. Im Mysnip Forum sind ja Leute dran eine Software zu testen. Gnu Radio ist mir auch zu fumlig. Einfach Dab Abspielen reicht ja ohne Extras.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2015
  6. W. Ryker

    W. Ryker Silber Member

    Registriert seit:
    25. April 2001
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7080HD
    FireTV
    Du musst ja nicht zwangsläufig dann DAB+ nehmen. Für die genannten Boxen gibt es ja Plugins (webradiofs oder ähnliches) mit denen du über Internet die gleichen sender und noch viel mehr hören kannst. So hab ich es bei mir im Einsatz.

    Ryker
     
  7. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    TechniSat plant DVB-T2 Receiver mit DAB+, den Digipal DAB+. Bei 7:50 Minuten zu sehen.
     

Diese Seite empfehlen