1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von R0Li84, 24. Juli 2008.

  1. R0Li84

    R0Li84 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo, meine Eltern wollen weg vom Kabel und gleichzeitig aber nicht auf die Österreichischen Sender (ORF1 und ORF2) verzichten. Von einem Freund weis ich, dass Sie zu Hause eine Dachantenne benutzen und darüber alle Österreichischen Sender, als auch die Deutschen Sender empfang.

    Ich habe jetzt mal bei meinen Eltern meine DVBT Zimmerantenne (aktiv) aufgestellt und geschaut, was ich so an Sendern hereinbekomme.
    Je nachdem wo die Antenne steht, werden auch die Österreichischen Sender Empfangen.

    Allerdings - je nachdem wo ich die Antenne plaziere, gehen mal die Österreichischen Sender (ORF1, ORF2, ATV usw...) gut rein, mal die Deutschen - beides zusammen eigentlich selten. Auch München TV ist empfangbar.

    Wir wohnen Luftline ca. 10-15 km von der Grenze entfernt.


    Ich bin jetzt in der Hoffnung, dass man evtl. mit ner Dachantenne alle Sender in guter Qualität empfangen kann. Nur welche Dachantenne braucht es dazu? Muss man diese auf den Sender einstellen, falls ja, gibt es welche, die sich auch auf zwei verschiedene Sender einstellen lassen?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Dann nimmst Du zwei Antennen.
    Eine auf den ORF Senderstandort gerichtet und eine auf den Deutschen Senderstandort gerichtet und schaltest beide zusamen.
    Eventuell Verstärker oder Antennenweiche nötig
    Das war es.
     
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.269
    Ort:
    BW
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Warum realisierst du nicht die deutschen Sender über Sat?

    Aufs Dach eine kleine Yagi-Antenne für die Österreicher via DVB-T und eine kleine Sat Schüssel auf 19,2° Ost für die deutschen Programme via Sat. Für die Schüssel ein 5/X Multischalter und du hast an jedem der X Anschlüsse sowohl die deutschen als auch DVB-T verfügbar.

    Das deutsche DVB-T ist zwar sicher auch nett - aber du wirst so nie HDTV empfangen können und das Programmangebot wird immer geringer sein als via Sat.

    Greets
    Zodac
     
  4. R0Li84

    R0Li84 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Weils meinen Eltern relativ egal ist, ob Sie irgendwelche anderen Sender, ausser ARD, ZDF, ORF1, Pro7, RTL und evtl. noch Sat1 und RTL2 empfangen.
    Vorschlagen kann ich es ihnen aber gerne mal. (Ich wohne nur noch sporadisch daheim, immer mal wieder wenn in meiner Studentenwohnung das essen ausgeht, daher mische ich mich da auch nicht viel ein! :rolleyes:)

    Welche Antennen sind eigentlich geeignet? Tun es auch "billige" Antennen von Ebay?
    http://cgi.ebay.de/DVB-T-Aussenante...hash=item330255008168&_trksid=p3286.m14.l1318
     
  5. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.269
    Ort:
    BW
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Ja - die tut es auf jeden Fall. Da du mit einer einfachen Zimmerantenne bereits beide Pakete reinkriegst - nur nicht am selben Punkt - solltest du mit einer (oder eben zwei) Außenantennen bedient sein.

    Bzgl. der genannten Sender:
    Die HD Sender von ARD, ZDF, RTL, ProSieben, Sat.1 und RTL II werden aber ebenfalls nicht über DVB-T empfangbar sein sondern ausschließlich über Sat (und Kabel). Selbst wenn man im Moment nicht mehr will - schadet das meines Erachtens nach nicht.

    Aber letztlich müssen sie das selbst wissen. Mit den beiden DVB-T Antennen sollte es jedenfalls funktionieren...

    Greets
    Zodac
     
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    @Roli84
    es gibt einen ganzen Thread der sich mit dem Thema auseinandersetzt:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=130686&page=98
    _ prinzipiell ist die von dir verlinkte LogPer ok da sie sowohl UHF als auch VHF empfängt, Es gibt aber bessere die auch nicht teurer sind.
    _ wichtig wäre zu wissen wo du im Grenzgebiet wohnst . Die 10 km von der Grenze sind ja recht nett helfen aber nicht weiter.
    _ gibt es noch alte Antennen von der vorkabel Zeit?
     
  7. R0Li84

    R0Li84 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Der Wohnort meiner Eltern ist 84518 Garching.
    Laut "Empfangsübersicht" sollten wir mit einer Dachantenne guten Empfang haben. (Wie gesagt, es funktioniert sogar schon mit einer Zimmerantenne).

    Welche Antennen wären denn besser?
    Von vor Kabel Zeiten gibts glaube ich keine Antenne mehr - erinnere mich noch daran, dass es mal so Dinger auf jedem Dach gab, da war ich aber wohl noch in Windeln unterwegs. Die wurde dann aber irgendwann abgebaut.

    Wenn Sie später wirklich mal HDTV wollen, dann können Sie ja immer noch auf Sat umstellen. So ne Dachantenne incl. DVBT Receiver kostet ja weniger als 1 Jahr Kabel, daher wärs verschmerzbar, wenn Sie es sich in 2-3 Jahren doch noch anders überlegen, bzw. was würde denn eine Schüssel zusätzlich kosten? Wäre dann ein DVBT und ein SAT Receiver notwendig? (Es sollen mehrer Fernseher angeschlossen werden).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Also bei Burghausen.
    Die dt Programme bekommt ihr auf [noch]UHF und VHF vom Wendelstein (Bei Brannenburg). Die Osterreichischen vermutlich aus Salzburg (Gaisberg) ==> Es dürfte mit einer Antenne schwer werden.
    Am Besten eine UHF/VHF Kombi vertikal auf den Wendelstein eine VHF Antenne horizontal Richtung Salzburg.
    (s.o.) Eine preisgünstige Quelle ist z.B tripol.de

    Nein es gibt Kombireceiver. Das Problem ist das die Verkabelung sternförmig sein muss, was i.d.R. grössere Umbauarbeiten bedingt
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Eine Aufrüstung mit Sat kann immer noch geschehen. Falls deine Eltern mit 23 deutschen, und fünf österreichischen Programmen zufrieden sind, ist DVB-T die einfachere Methode. Ihr braucht aber in jedem Fall min. zwei Antennen, weil die dt. Sender vertikal, die Österreicher horizontal senden. Eigentlich bräuchte es noch eine dritte für VHF, aber das lässt sich mit Kombiantennen lösen.
     
  10. R0Li84

    R0Li84 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Empfang ORF1 und ORF2 im Grenzgebiet möglich?

    Ja, in der Nähe von Burghausen.
    Ich denke 28 Sender reichen für meine Eltern voll und ganz.

    Habe gerade eine e-mail an tripol.de geschickt und nach einem Angebot gefragt, mal sehen was kommt.
     

Diese Seite empfehlen