1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang englischer Sender

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von docwalo, 29. August 2009.

  1. docwalo

    docwalo Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Derzeit haben wir noch eine "normale" Sat-Schüssel (60 cm mit Quad-LNB auf Astra 19,2') auf dem Dach. Ich plane jedoch diese so aufzurüsten, dass damit dann auch zumindest die englischen Sender bei 28,5' und 28,2' empfangen werden können. Also klare Sache von Multifeed evtl. soll's dann auch eine Multitenne o.ä. werden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob der 60'er Spiegel hier bei Hannover ausreicht.

    Eigentlich wollte ich meine Fragen soweit heute mit den "Experten" von Expert im Nachbarort klären und das Ganze evtl. auch gleich in Auftrag geben. Die sagten mir allerdings, dass sie sowas mit Multifeed überhaupt nicht installieren. Da gäbe es nur Probleme, weil sich die Anlagen im Wind immer verdrehen und man dann nur noch die Hälfte empfangen würde. Ich müsste UNBEDINGT eine zweite Sat-Antenne aufs Dach setzen. Nur so ist ein zweiter Satellit störungsfrei empfangbar. Und eine Multitenne o.ä. würden sie gar nicht erst führen wollen.
    Eine zweite Antenne kann und will ich aber nicht aufs Dach packen.

    Bei den ganzen Artikeln hier kann ich die Info vom Händler auch irgendwie nicht so recht glauben. Schließlich werden ja nicht alle hier dauernd Ihre Schüsseln nachjustieren. Selbst installieren kann ich es aber auch nicht, da ich wegen der Dachschräge da doch lieber einen "Fachmann" ransetzten möchte.

    Ich möchte eigentlich nur neben den jetzigen Programmen die freien britischen Sender und evtl. noch ein paar mehr empfangen können. Dazu meine Fragen:

    - Wie groß muss die Schüssel sein? (da hab ich bisher ganz unterschiedliche Mindestangaben gefunden - von 50 bis 120 cm)
    - Ist ein Multifeed tatsächlich so störanfällig, dass sich beim ersten Wind alles verstellt? Sollte man die Antenne dann anders ausrichten?
    - Wäre eine Multitenne o.ä. zu empfehlen? Bringen die zusätzlichen Satelliten so viele tolle Programme?

    Wäre toll, wenn mir hier jemand von Euch den einen oder anderen Tipp geben könnte.
    Vielen Dank schon mal dafür!
     
  2. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Empfang englischer Sender

    Mit 80cm und Astra 2 im Focus sollte es möglich sein.
    Totaler Quatsch. Wenn die Anlage vernünftig installiert ist, ist sie nicht windanfälliger als eine Anlage mit einem LNB.
    Das hängt von deinen Interessen ab. Ich habe neben Astra 1 und 2 noch Hotbird, schaue die Sender aber kaum, weil mich die meisten Sender nicht interessieren.
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Empfang englischer Sender

    Gequirlter Blödsinn. Eine Multifeedschiene erhöht doch nicht die Wahrscheinlichgkeit, dass sich ein ordnungsgemäss montierter Spiegel verdreht... wenn die Experten diese Aussage gemacht haben, sind sie schlicht keine - und wenn sie schon vorher zugeben, dass sie SAT-Technik in diesem Punkt nicht im Griff haben, dann hat sich das mit der Auftragsvergabe erledigt. Punkt.

    Ich könnt mir nur vorstellen, dass die Firma ungern an einer bestehenenden älteren Anlage Hand anlegen will und die Ausseneinheit komplett erneuern möchte - fällt nämlich die Anlage aus entstehen schon mal unterschiedleiche Auffassungen ob es eine Gewährleistungssache ist. Der Kunde besteht dann oft auf Gewährleistung "weil man ja zuletzt an der Anlage dran war", obwohl die Ursache ein verdeckter Schaden der alten Anlage war (Korrosion eines Befestigungsteils etc.).
     
  4. thunderlips

    thunderlips Board Ikone

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    3.880
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Schüssel
    Receiver
    Sound Anlage
    TV
  5. FJ.

    FJ. Junior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfang englischer Sender

    Ich bin ca. 15km Luftlinie von dir entfernt und arbeite mit 2 Antennen aber nicht weil es sein muss, sondern weil ich es so wollte. Ich habe jahrelang ohne Probleme Astra 1/Eutelsat mit einer Antenne empfangen. Die 105er, die ich auf Astra 2 ausgerichtet habe, könnte sicher locker auch noch Astra 1 schielend empfangen. Bei gutem Wetter sollten auch 80cm reichen.
     
  6. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang englischer Sender

    Die Größe hängt vom Wohnort ab - deshalb unterschiedliche Angaben. In Hannover würde ich unter 80cm mit Astra 2 im Fokus nicht anfangen. Wenn du 90 oder 100cm nimmst, hast du auch noch eine dicke Schlechtwetter-Reserve.

    Zur Information: Weiter westlich würden es auch kleinere Schüsseln tun, weiter östlich müssen die Schüsseln deutlich größer werden. In Magdeburg z.B. was ja nicht soo weit weg ist von dir, würde ich unter 100cm nichts aufbauen.

    Absoluter Blödsinn. Such dir jemand anderen um die Schüssel zu montieren. Derjenige hat offensichtlich keine Ahnung.

    Die normale Multytenne (45) ist viel zu klein für deinen Wohnort. Die Multytenne Quatro (mit 85cm) würde funktionieren, ist aber viel zu teuer. Vorher würde ich eine Maximum T85 oder gleich eine Wavefrontier T90 empfehlen. Die ist wesentlich günstiger und kann mehr. Damit kannst du dann theoretisch auch noch mehr als die vier SAT Positionen der Multytenne (13°E, 19,2°E, 23,5°E und 28,2°E) empfangen, bspw. 9°E, 7°E, 5°E, 1°W usw.

    Für nur 19,2°E und 28,2°E ist das aber alles überdimensioniert.

    Greets
    Zodac
     
  7. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang englischer Sender

    Aber für Essen reicht doch die Multytenne (45), denn mein Vermieter will so ein Ding aufs Dach pflastern?
     
  8. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang englischer Sender

    In Essen sollte es einigermaßen funktionieren. Aber aufs Dach würd ich mir die nie bauen. Wenn man dort ne Schüssel installiert dann doch bitte was ordentliches = großes. Und das heißt für mich immer für die beiden Satelliten - mind. 80cm. Damit hast in Essen natürlich eine gute Schlechtwetterreserve, auch auf 2D.

    Greets
    Zodac
     

Diese Seite empfehlen