1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von sashxx, 1. Mai 2005.

  1. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    Anzeige
    Ich trage hier jetzt mal das Problem eines Bekannten vor:

    Er wohnt in einem zwangsverkabelten Mietshaus. Bisher hat er Kabel-TV immer analog empfangen. Nun hat er ein Premiere-Abo abgeschlossen.

    Er kann mit seinem DVB-C Receiver (Humax) nur die Premiereknäle auf S27 (354 MHz) empfangen. Da ruckelts aber gewaltig. Die Qualitätsanzeige geht manchmal unter 40%.

    Die anderen Sender auf anderen Kanälen werden garnicht gefunden. Dort zeigt der Receiver zwar ein wenig Signalstärke an aber keine -qualität.

    Die Analogprogramme werden schon nicht richtig empfangen. Die Programme im Band I kann man ganz vergessen. Die sind so verrauscht, dass nur manchmal ein Farbbild zustande kommt. Die anderen Sender sind auch mehr oder minder stark verrauscht.

    Wir haben dann noch das Kabel zur Box/ Fernseher und die TV-Dose getauscht. Keine Besserung.

    Er hat dann seinem Vermieter das Problem geschildert und gebeten, dass dieser die Kabelanlage überprüfen lassen sollte.
    Der Vermieter weigert sich dies zu tun. Er ist der Meinung, dass alles in Ordnung sei. Nen bisschen Schnee im Bild sei normal, das hatte er früher in der DDR ja auch. Und Pay-TV müsse man nicht empfangen können. Da kommt sowieso nur Schweinkram.
    Er hat den Vermieter dann einen Brief geschrieben und ihn darauf hingewiesen, dass er dazu verpflichtet sei, die Anlage in Stand zu halten. Wenn er dem nicht nachkomme, dann würde er die Miete kürzen (um den Betrag des Kabel-TV).

    Daraufhin hat der Vermieter allen anderen Mietern erzählt, dass er wegen eines Mieters jetzt eine neue teure Anlage installieren müsste. Er müsste dann allen die Miete erhöhen. Ausserdem müssten im ganzen Haus die Wände aufgeschlagen werden, usw.
    Den Mietern hat diese Märchenvorstellung jedenfalls gut gefallen.
    Mein Bekannter hatte am nächsten Morgen Hundesch**** im Briefkasten.

    Nun hat er um Ärger zu vermeiden selbst einen RFT mit Messempfänger zu sich bestellt. Dieser hat an der TV-Dose festgestellt, dass alle Signale zwar vorhanden sind, aber ein starkes Breitbandrauschen überlagert ist.
    Nun wollte der Techniker die Hausanlage überprüfen, aber der Vermieter hat ihm den Zugang verweigert.

    Was kann man da tun, ohne gleich einen jahrelangen Rechtsstreit anzuzetteln?
     
  2. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Stuttgart; T-Com VDSL Ausbaugebiet; Kabel BW-Ausba
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüf

    Das ist wirklich bitter! Also ich weiß auch keinen Rat, aber grundsätzlich muss ja spätestens ab 2010 das Problem behoben werden sein, da ab diesem Zeitpunkt nur noch digital ausgestrahlt wird und sonst kein Empfang mehr möglich ist. Ich weiß, dass dies nicht wirlich ein Trost ist, aber vielleicht dem Vermieter mal klar machen, dass er in fünf Jahren dann spätestens sowieso handeln muss. Und das mit Wänden aufschlagen ist nur in den aller wenigsten Fällen nötig, meist sind es nur die Verstärker, Dosen und Verteiler, die gewechselt werden müssen.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    LOL, da hilft nur eins: Ausziehen :)
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    da kann man gar nichts machen, das ist typisch deutsche Borniertheit, am besten sofort umziehen oder übergangsweise eine eigene Sat-Schüssel aufstellen, die wäre ja dann gerechtfertigt, wenn der Kabel-Empfang beschis.s.en ist. Mietkürzungen sind nach deutschem Recht nur zulässig, wenn die Wohnqualität beeinträchtigt ist, das ist hier aber nicht gegeben, denn Fernsehen gilt immer noch als Luxus, nicht aber als sedimentäres Informationsmedium. Man darf also immer weiter schön dafür blechen, auch wenn da nur Sche.i.ß-Qualli rauskommt. Abhilfe könnte erst geschaffen werden, wenn sich mehrere Mieter beschweren, wenn da aber wie geschildert nur Hundesche.i.ß.e-verteilende Dummhüte wohnhaft sind, dann hat man da keine Chance, aus dem Haus muss man früher oder später eh ausziehen, wenn man keinen mentalen Schaden davontragen will... Traurig aber wahr :(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Mai 2005
  5. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    Und wenn man gerade eingezogen ist und ein Menge Geld in die Renovierung dieser ehemaligen Messi-Wohnung gesteckt hat?

    Das Problem ist, dass im Haus fast nur alte Leute wohnen. Viele lassen sich mit Lügen leicht beeinflussen. Ausserdem scheinen einige Rentner dort Langeweile und Alterdepressionen zu haben. Gleich beim Einzug hatten sie eine Unterschriftenliste vorgelegt: "Hiermit versichere ich, dass ich kein Mobiltelefon im Haus betreibe um die bildung von Elektrosmog zu unterbinden"
     
  6. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    Na ick wes ja nich, aber da hätte ihm schon ein Licht aufgehen müssen. :)
     
  7. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    Naja, glücklich wirst Du da wohl nicht werden, Deine einzige Chance: Warten, denn die Alten werden ja irgendwann nicht mehr älter... ist traurig aber wahr, da wirst Du nicht durchkommen, das ist ein dekadenter Haufen, Du musst schon zufrieden sien, wenn sie Dich da in Ruhe wohnen lassen, nicht selten wirst Du mehrfach am Tag belästigt und mit Auszügen aus der Hausordnung konfrontiert werden, ich kenne das nur zu gut, ich habe auch mal in so einer Buchte gewohnt. Tausche Deine Kabel-Box gegen eine Sat-Box und stelle irgendwo eine Sat-Schüssel auf, wenns sein muss hinterm Fenster, das geht auch ab ca. 80-90cm... mit dem Kabelanschluß wird sich nichts tun, auch über längere Zeit nicht, nichts desto trotz den Kabelanbieter darüber informieren, vielleicht kommt da ja Druck von "hinten", denn die Hausverteilung ist Sache des Eigentümers, aber bei der allgemeinen Untätigkeit der Kabelnetzer ist auch damit kaum zu rechnen, solange die ihre Kohle bekommen, ist denen das völlig Wurst, wer da was wie sehen oder eben nicht sehen kann...
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    Mag ja sein, aber so eine Riesenauswahl an Wohnungen gibt es nun auch nicht, letztlich ist das auch eine finanzielle Frage...
    Du kommst wirklich am besten, wenn Du Dir ne eigene Schüssel aufstellst, dann hast Du wenigstens immer optimalen Empfang und obendrein noch ein viel größeres Angebot als über Kabel, und wenn Du am Samstag nachmittag Fußball guckst, immer schön laut stellen, das lockt potentielle Interessenten an und Du kannst so eventuell Kontakte knüpfen im Kampf gegen den Eigentümer, aber auch das ist nur rein hypothetisch... Manche sind so langweilig, dass sie nichtmal Fußball interessiert... :eek:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Mai 2005
  9. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    LOL, drucke mal ein paar Dokmente von hier http://www.k-meyl.de/de/ oder hier http://www.etzs.de/ aus... Was is'n das für ein Haus? Viele Mietparteien? Kannst Du kostengünstig an nen Kopierer kommen? Mach doch auch mal ein Flugblatt, wo Du ganz sachlich aufklärst. Ganz einfach gehalten. Manche insbes. ältere Mitbürger finden Dich vielleicht plötzlich ganz nett. Bringe ein paar Argumente mit das die alte TV Verkabelung sehr stark Elektrosmog verbreitet, weil so viele Störungen da sind. Die Energie kommt ja irgendwo aus den Leitungen raus. Und wenn dann noch dummerweise jemand in Resonanz steht, bekommt er alles ab (siehe obige Links):rolleyes: . Da hilft nur eine Überprüfung der Anlage. :eek: :D ;) . Manoman, mit sowas muss man sich leider immer wieder rumplagen.

    Geht's nicht vielleicht auch viel einfacher: Wenn Du die Kabelgebühr kürzen kannst, hole Dir doch ne Satanlage dafür (wenn Südbalkon vorhanden sollte es keine Probleme geben).
     
  10. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfang digitaler Sender nicht möglich: Vermieter will Kabelanlage nicht überprüfen

    Ich hab hier mal was gefunden das bezieht sich zwar auf eine Sat-Schüssel
    kann nach meiner Meinung auch hier angewandt werden

    Wenn Sie Ihren Vermieter nicht umstimmen können, wenn er also weder eine eigene Anlage installiert noch Ihre Einzellösung genehmigt, und wenn die "unsichtbare" Montage aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich ist, steht Ihnen noch der Rechtsweg offen. Nach aktueller Rechtsprechung hat der Mieter alle Trümpfe in der Hand. Er muß nur gut begründen können, warum er nicht mit dem Angebot des Kabelanschlusses zufrieden ist. Das kann ein Interesse an Fremdsprachen sein, ein beruflich begründetes Interesse an bestimmten Sendern, oder man erklärt den Satellitenempfang als solchen zum persönlichen Hobby. In Einzelfall entscheidet dann freilich der Richter, ob er von dem Bedürfnis überzeugt ist.

    Ich würde eine Rechtsanwalt einschalten. Wozu hat man denn eine Versicherung.

    bye Opa :winken:
     

Diese Seite empfehlen