1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang Belgisches TV in Frechen b. Köln

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Satking, 1. Juni 2004.

  1. Satking

    Satking Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    87
    Anzeige
    Hi,

    bin noch ein Neuling in Sachen DVB-T und habe heute meinen Receiver zum ersten Mal angeschlossen.

    Ich wohne in Frechen bei Köln, ist hier der Empfang der belgischen Programme über DVB-T möglich?

    Ich konnte lange Zeit die analog ausgestrahlten Sender TV1 und RTBF empfangen, aber die Frequenzen hat man wohl abgeschaltet.

    Ich habe heute mal versucht ein Signal der Belgischen Programme zu finden, doch leider kein Erfolg.
    Kann mir jemand sagen, ob das in meiner Gegend möglich ist und welche Daten ich eingeben muß. durchein

    TIA

    Satking
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Die Belgier schalten gerade terrestrisch im Raum Köln ab, da die entsprechenden Streitkräfte (für die diese Programme ausgestrahlt wurden) auch abziehen bzw. schon abgezogen sind. Digitale Sendungen wird es daher auch nicht von Standorten in Deutschland aus geben.
    Ein Empfang ist also nur über die Sender in Belgien selbst möglich. Analog nutzt man für die VRT-Programme K44 und K47 aus Genk, digital K41. Wenn analog was sichtbar ist, dann könnte - muss aber nicht - auch digital was gehen. Die Antenne muss dafür aber horizontal stehen - bei DVB-T im Raum Köln/Bonn ist ja vertikal richtig. Die RTBF-Programme sind derzeit nur analog über den Sender Liège K3 und K42 zu empfangen, digital sendet man nur über kleine Testsender im Raum Brüssel, die in Deutschland nicht empfangbar sind.

    Und dann noch eine Frage zu den bisherigen analogen Kanälen der Belgier im Raum Köln: Weißt du, auf welchen Kanälen du bisher was empfangen hast? Mir ist bekannt, dass es bis vor kurzem jeweils VRT und RTBF von den Standorten Bensberg, Rösrath, Junkersdorf und Spich gegeben hat. Spich ist definitiv abgeschaltet, bei Bensberg ist mit Sicherheit RTBF weg. Was aber ist mit den anderen?
     
  3. Satking

    Satking Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    87
    Zum Empfang der belgischen Programme VRT1 und RTBF war in Frechen schon eine Zimmerantenne ausreichend, weil hier von den Belgiern ein Sendemast eigens für die belgischen Streitkräfte die Programme abstrahlte.

    Ich glaube VRT1 sendete hier damals über K44, über welchen Kanal RTBF gesendet hat, kann ich nicht mehr sagen.

    Wäre echt schade, wenn ich die belgischen Fernsehprgramme nicht sehen könnte, aber auch die Radioprogramme wie z.B. Radio Donna würden ich gerne empfangen.
    Zu den anderen Kanälen der Belgier im Raum Köln habe ich leider keine Informationen.
     
  4. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    K44 kann eigentlich nicht sein - der kommt direkt aus Genk. Mir sind für VRT nur K25 (Bensberg), K41 (Junkersdorf), K35 (Rösrath) und K46 (Spich) bekannt. Normalerweise müsstest du dann Junkersdorf empfangen haben - sind ja nur 5km bis Frechen. Demnach wären dann also K41 (VRT) und K45 (RTBF) von diesem Standort jetzt auch abgeschaltet.

    Jetzt sind die Belgier, wie eben oben schon geschrieben, nur noch direkt aus Belgien zu empfangen. Mit Zimmerantenne ist es da leider nicht mehr getan. Da muss schon eine richtige mehrelementige Dachantenne nach Belgien ausgerichtet werden...dummerweise geht es von Frechen aus nach Westen ziemlich nach oben, was dir den Empfang kaputtmachen könnte. 90km (Frechen -> Genk) Entfernung sollten eigentlich normalerweise machbar sein - wenn ein Berg dazwischen liegt aber nicht mehr. Da hilft nur Ausprobieren und vielleicht erst mal dieser kurze Test am Radio: Kommt irgendein Sender aus Genk bei dir rein? Frequenzen gibt's auf http://people.freenet.de/c.kaltenecker/Belgien_f.htm - wenn da nicht zumindest ein wenig empfangbar ist, dann wird auch mit einer riesigen Dachantenne nicht viel möglich sein.
     
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
    Ist das definitiv, daß jetzt alle acht belgischen Militär-QRGs abgeschaltet sind? Gibt es dazu eine Quelle?

    <small>[ 02. Juni 2004, 03:24: Beitrag editiert von: robiH ]</small>
     
  6. Satking

    Satking Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    87
    Habe heute morgen mit 2 Sathändlern gesprochen. Beide sagten mir, daß es hier im Frechener Raum und Köln keine Chance zum Empfang der belgischen Programme mehr gebe, weder normal analog noch digital DVB-T.
    Bedingt durch den Abzug der belgischen Steitkräfte, seien alle Frequenzen abgeschaltet worden.

    Ein Signal des digitalen Pakets aus dem Landesinnern Belgiens sei auch nicht mit größeren Antennen zu empfangen.

    Bleibt also nur über Sat noch RTBF in französischer Sprache als einzige Empfangsmöglichkeit. ver&auml
     

Diese Seite empfehlen