1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Elon Musk gegen „Frontal21“ – ZDFinfo „soll sich schämen“

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. März 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    108.578
    Zustimmungen:
    1.292
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    In der Debatte um das im Bau befindliche Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin ist der Streit zwischen dem TV-Magazin "Frontal21" und Konzern-Chef Elon Musk in eine neue Runde gegangen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.198
    Zustimmungen:
    10.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Soviel zur Umweltbilanz der ach so tollen Elektroautos ... (n)
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    134.847
    Zustimmungen:
    17.923
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ist bei normalen Autos aber auch nicht besser.
     
  4. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.935
    Zustimmungen:
    600
    Punkte für Erfolge:
    123
    Typisch deutsch. Man sollte froh sein über Arbeitsplätze und Steuereinnahmen für eine strukturschwache Region. Irgendwann wird niemand mehr in Deutschland investieren.
     
    Eike, Schnirps, EinStillerLeser und 3 anderen gefällt das.
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.198
    Zustimmungen:
    10.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das ist manchmal auch besser so, siehe z. B. Nokia, die erst die Subventionen abgegriffen haben und nach deren Auslaufen in das nächste Subventionsland ausgewandert sind.
     
    horrorwomen, Angel, Gorcon und 3 anderen gefällt das.
  6. EinNutzer

    EinNutzer Gold Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    Also in der Dokumentation des ZDF wird die Vermutung geäußert, dass die neuen Arbeitsplätze hauptsächlich mit Polen besetzt werden. Es wird vermutet, dass allenfalls wenige Deutsche dort arbeiten werden, mehrheitlich wohl Berliner Bürger, sodass die Region unterm Strich bloß Kosten und Pendlerverkehrsbelastungen mit der neuen Fabrik gewinnt.

    Kritisiert wird auch, dass Tesla wohl keine Gewerkschaft zulassen wird. In bisherigen Werken passierten Unfälle und herrschte angeblich kein gutes Arbeitsklima.

    Also ich würde es nicht pauschal mit "typisch deutsch" abtun, wenn nun Kritik oder Befürchtungen geäußert werden.

    Ich hoffe, dass die federführenden Politiker, die da Druck auf die Genehmigungsbehörden machen, wenigstens so schlau sind, sich vertraglich bestimmte Arbeitsplatzzahlen zusichern zu lassen, die garantiert mit Deutschen besetzt werden. Auch, dass Tesla nicht nach Ablauf der Subventionszeiträume weiterzieht wie einst Nokia. Und dass man die heute versprochenen Wassermengen nicht überschreiten will bzw. nicht den Kreis mit Klagen bombardiert, wenn dieser höhere Wasserlieferungen ablehnt. …
     
  7. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    980
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn mit dem dem zusätzlichen Wasserbedarf von Tesla mehr Wasser entzogen wird als nachkommt, hat die Gegend schon ein Problem. Dann werden sie Trinkwasser über neue Leitungen aus der Ferne nehmen müssen.
    Kein guter Weg.
    Hoffentlich hinterlässt Tesla nicht irgendwann eine Wüste dort.
     
    DocMabuse1 und EinNutzer gefällt das.
  8. EinNutzer

    EinNutzer Gold Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    Tesla könnte ja selbst eine "Pipeline" bezahlen, die gleichwertiges oder ggf. auch "weniger sauberes" Wasser von weit her holt für die Produktion.

    Das wäre wohl ein guter Kompromiss, wenn Tesla die Kritiker besänftigen wollte.

    Aber Tesla will ja scheinbar auch den maximalen Profit aus der Situation herausholen. Wie das so bei amerikanischen Firmen öfters der Fall ist. :unsure:
     
    Lindemann und DocMabuse1 gefällt das.
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.198
    Zustimmungen:
    10.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Glaubt hier jemand ernsthaft, daß Tesla der Region gut tut? Die werden am Ende vermutlich eine Sondermülldeponie hinterlassen und der deutsche Steuerzahler darf für die Entsorgung aufkommen, sofern denn überhaupt noch etwas zu retten ist.
     
  10. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    23.656
    Zustimmungen:
    9.860
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wie bei Deutschen Firmen ebenso.
     
    Mario789 gefällt das.