1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Elektronikkonzern Sharp im ersten Halbjahr in den roten Zahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Oktober 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.257
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres einen Verlust von 39,82 Milliarden Yen (374,83 Millionen Euro) eingefahren. Das Unternehmen korrigierte zudem die Jahresprognose nach unten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Elektronikkonzern Sharp im ersten Halbjahr in den roten Zahlen

    "Der operative Gewinn sank von 43,48 Milliarden Yen (409,5 Millionen Euro) im Vergleichszeitraum auf 33,59 Milliarden Yen (316,29 Millionen Euro). Als Hauptgrund für den Verlust gibt das Unternehmen die weiterhin schwierige"


    Das habe ich wohl nicht verstanden, Gewinn 316,29 Mio, und das soll Verlust sein???
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.135
    Zustimmungen:
    3.642
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Elektronikkonzern Sharp im ersten Halbjahr in den roten Zahlen


    In Zeiten der Gewinnmaximierung ist weniger Gewinn gleichbedeutend mit Verlust. Zudem hat man gleich einen Grund ein paar tausend Mitarbeiter zu entlassen. Man muss ja schließlich die Großaktionäre befriedigen! :cool:
     

Diese Seite empfehlen