1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Tamar, 24. Juli 2007.

  1. Tamar

    Tamar Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    73
    Anzeige
    Haben wir hier im Forum einen Experten oder guten Kenner der Kabelszene, der sagen kann, ob und wann in diesem Land möglich sein wird, ein einwandfreies digitales Kabelangebot zu bekommen. Es gibt ja ständig Probleme. Wenn die einen "gelöst" sind, treten andere auf. Es herrscht also Dauerspannung. Es ist zum ******!
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.343
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Angebot und Qualität sind zwei verschiedene Sachen. letzteres ist bei mir Perfekt. (Absolut keine Störungen BER auf allen Sendern 0)

    Gruß Gorcon
     
  3. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    In welcher Hinsicht "einwandfrei"? Es gibt da viele Kriterien, aber du schreibst nicht welche du meinst?
     
  4. Eggplant

    Eggplant Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    327
    Ort:
    München
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Das will ich auch hoffen dass im Kabel Dauerspannung herrscht, schließlich soll doch etwas übertragen werden ;)

    Welche Probleme siehst du denn? Ich bin im großen und ganzen eigentlich ganz zufrieden mit meinem Kabelanschluss (DVB-C), Ausfälle hatte ich bis jetzt noch keine zu beklagen und mit der Bildqualität bin ich eigentlich auch ganz zufrieden auf den meisten Kanälen (auch über Sat sendet z. B. Tele 5 nicht in voller Auflösung). Und HD ist auch verfügbar, wenn auch leider derzeit nur Premiere HD und Discovery HD, aber vielleicht tut sich da ja noch was :)

    Wenn du die monatlichen Kosten meinst: Es ist eine Dienstleistung, für meinen Telefonanschluss zahle ich ebenfalls monatlich. Nur weil ich über Sat-Anlage nicht monatlich bezahlen müsste heißt das nicht dass der Kabelanschluss nichts wert ist.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    ... die BER-Werte sind nicht alles. Leider lässt auch bei einigen Sendern die Bildqualität zu wünschen übrig, wie z.B.

    [​IMG]

    Bei sowas nützen auch die besten BER-Werte nichts. Der Screenshot beweist auch dass eine 1:1-Übernahme des Sat-Transponder kein Garant für beste Bildqualität ist.
    Die Bitrate der Sendung, aus der der Screenshot stammt ist soweit auch in Ordnung
    Code:
    durchschnittl. nom. Bitrate 3042475bps (min/max: 1610800/6222400)
     
  6. Eggplant

    Eggplant Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    327
    Ort:
    München
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Wobei du dich deswegen bei den ÖR beschweren müsstest - im Allgemeinen ist die Bildqualität aber doch deutlich besser, wann wurde das Bild aufgenommen? Denn während die ganzen Lokalsendungen laufen ist die Qualität ja oft nicht gerade optimal
     
  7. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Willkommen in der "schönen" neuen Welt des digitalen Fernsehens. So etwas ist leider normal und hat wenig mit dem Übertragungsweg zu tun (ist bei DVB-S ja gleich).
     
  8. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Mir scheint, Du schaust nicht viel ÖR. Die Bildqualität der dritten Programme sieht immer so aus, vom Ton ganz zu schweigen.
     
  9. Eggplant

    Eggplant Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    327
    Ort:
    München
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Das liegt eher an zu starker Kompression, digitale Übertragung macht das ja erst möglich - bei analogem Fernsehen hat man immer nur einen Kanal (wobei natürlich analoges Kabel z. B. ja auch meist aus DVB-S gespeist wird), also auch keine Möglichkeit zu komprimieren. Aber ich habe trotzdem lieber mehr Kanäle und so schlimm ist die Bildqualität für gewöhnlich ja auch nicht - zumindest ist mein Eindruck dass dein Screenshot doch eher einen Extremfall zeigt. Auch wenn die Qualität auf den Hauptsendern (ARD & Spartenkanäle, arte) und beim ZDF (ZDF & Spartenkanäle, 3sat) deutlich besser ist. Und hat nicht die ARD vor kurzem einen neuen Transponder angemietet um die Bildqualität zu verbessern? Irgendwann fallen ja auch die analogen Programme weg, das setzt auch viel neue Kapazität frei.

    Was gibt es denn an der Tonqualität der Dritten Programme auszusetzen? Die senden doch alle mit 192kbps Stereo, das ist doch vollkommen akzeptabel. Überall AC3 ist wohl bei den beschränkten Übertragungskapazitäten der ARD leider nicht realistisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2007
  10. Tamar

    Tamar Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    73
    AW: Einwandfreies Kabel - eine Utopie?

    Hallo Gorcon,

    angesichts so vieler Zufriedenen mit dem Kabel bin ich etwas überrascht. Was mich ärgert: viele Sender sind verschwunden, weil sie angeblich sowieso nicht zum festen Programm gehörten. Wäre es nicht anständiger, wenn man schon bei der Einspeisung dieser Sender uns die Kunden darüber informiert hätte, daß diese nur vorübergehend da seien - man hätte auch wissen dürfen, wie lange sie zu sehen wären. Daß einige Sender immer wieder Tonprobleme haben (Pro7 und Sat1 ohne Ton bei mir. Der Techniker sagte, der Fehler liege eindeutig bei der Kabelbw), ist nicht weniger ärgerlich. Nun bin ich umgezogen und damit tauchten neue Probleme auf: von so und so viel hundert Sendern ist etwa die Hälfte nicht da! Kein Signal! Kabelbw meint, die Hausverwaltung müsse das Problem lösen, weil man angeblich einen neuen Verstärker brauche. Was soll ich machen, wenn die Hausverwaltung nein sagt oder andere Mieter kein Interesse an einem neuen Verstärker haben? Es ist also überhaupt nicht so rosig, wie die Werbung uns vorgaukelt.

    Gruß
    Tamar
     

Diese Seite empfehlen