1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Einstrahlwinkel" von Hispasat

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von gstarguymuc, 15. März 2005.

  1. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hall alle zusammen,

    ich weiß dass zu diesem Thema schon viel geschrieben wurde. hab auch schon über die Suchfunktion im Forum nach der Antwort gesucht, konnte leider nichts finden.
    Aber ich bin mir sicher dass mir der ein oder andere etwas helfen kann.

    Ich wohne im Erdgeschoss von einer Wohnanlage und kann daher meine Schüssel "nur" (andere wären froh) auf dem Boden oder einem kurzen Mast anbringen. Da Richtung Süden auch 30Crad West in ca. 30 Meter Enfernung ein 4. Stöckiges Gebäude ragt, frage ich mich ob ich überhaupt den Satelliten erwischen kann. Da ich gehört habe dass Hispasat sehr "flach" einstrahlt und freie Sicht erwünscht ist. Da ich jetzt nicht weiß wie flach Hispasat hier in Deutschland (Bayern) reinkommt wollte ich mal fragen ob mir jemand weiterhelfen kann. Weiß von euch jemand wie der "Einstrahlwinkel" ist? Wie kann ich das errechnen? Ist er vielleicht fast genauso steil wie Astra?

    So bitte helft mir, da ich kein TV Cabo Abo ohne ein paar Infos abschließen möchte.

    Vielen Dank im Voraus

    gstarguymuc
     
  2. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Hallo,
    Hispasat kommt laut hier in München mit 21.9 Grad rein. 30 Meter Entfernung bedeutet, nach meinen leicht rostigen Trigonometriefähigkeiten, dass du einen Höhenunterschied von etwa 12 Metern überwinden kannst. Vier Stockwerke zu 3 Metern -- wird knapp... Am besten nochmal genau nachmessen!
    Gruß
    Thomas
     
  3. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    HI Thomas,

    das hilft mir weiter. Also ich bin jetzt mal den Innenhof mit 1-Meter Schritten abgegangen. Es sind mehr als 40 Meter. Die schüssel könnte ich in 2 Meter Höhe anbringen. Das heißt ich hätte einen Gewinn von 2 Metern und das Haus hat höchstens einen Höhe von 12-13 Metern. Ich bräuche irgendwie ein Skizze wie der Satellit hier aufschlägt. Kann man das mit der Grad zahl mit nem Geodreieck nachmessen. Eigentlich schon oder?

    Gruss Basti
     
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Hallo nochmal,
    hab was Praktisches hier :) gefunden. Gib einfach die bekannten oder geschätzten Werte ein, und der Rechner liefert dir den möglichen Winkel (Alpha) bzw. den möglichen Höhenunterschied (a). Mit dem Geodreieck peilen geht schon, wird aber sicher nix Genaues; da bräuchte man wohl Feldmesser-Ausrüstung ;). Was ganz Pfiffiges (wenn's nicht so eilig ist) ist noch das Anpeilen nach dem Stand der Sonne bzw. des Mondes an bestimmten Tagen im Jahr. Dafür gibt's irgendwo im www einen Rechner; hab die URL jetzt aber nicht greifbar.
    Gruß
    Thomas
     
  5. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Guckst Du hier: http://www.satellite-calculations.com/SUNcalc/SUNcalc.htm

    Tabelle fuer Hispasat und Muenchen (jeweils Tag -> von bis UTC -> Dauer -> von bis CET):

    Date | UTC | UTC | | CETWinter| CETWinter
    mm/dd/yyyy |hh:mm:ss| hh:mm:ss|mm:ss | hh:mm:ss| hh:mm:ss
    --------------------|-----------|------------|-----------|------------|------------
    02/27/2005 | 14:25:37 | 14:32:57 | 07:20 | 15:25:37 | 15:32:57
    02/28/2005 | 14:24:02 | 14:34:12 | 10:10 | 15:24:02 | 15:34:12
    03/01/2005 | 14:23:04 | 14:34:44 | 11:40 | 15:23:04 | 15:34:44
    03/02/2005 | 14:22:36 | 14:34:46 | 12:10 | 15:22:36 | 15:34:46
    03/03/2005 | 14:22:28 | 14:34:28 | 12:00 | 15:22:28 | 15:34:28
    03/04/2005 | 14:22:48 | 14:33:43 | 10:55 | 15:22:48 | 15:33:43
    03/05/2005 | 14:23:43 | 14:32:23 | 08:40 | 15:23:43 | 15:32:23
    03/06/2005 | 14:26:00 | 14:29:40 | 03:40 | 15:26:00 | 15:29:40

    Der Satellit kann ueberall dort empfangen werden, wo an den Tagen und Zeiten in der Tabelle die Sonne einstrahlt. Es ist etwas zu spaet dafuer, da die Sonne leicht hoeher steht, aber immer noch moeglich. Guck einfach mal so gegen halb vier, ob an Deiner bevorzugten Aufstellstelle fuer die Sat-Antenne die Sonne hinscheint. Wenn ja, ist Empfang moeglich.
     
  6. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Hallo alle zusammen,

    möchte mich bedanken für die ausführlichen Antworten. Da waren einige Dinge dabei die mir weiterhelfen. Hab gar nicht gewußt was es da für Möglichkeiten gibt und was für ne Mathematik dahinter steckt.

    Also vielen Dank nochmal
    Gruss Basti
     
  7. Skygucki

    Skygucki Silber Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Hamburg
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Hallo, die Sonne steht am 20.3. genau auf der Linie, wo die Satelliten stehen. Einfach die Sonnenbahn am Sonntag oder Montag verfolgen.

    Grüße: Skygucki
     
  8. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Falsche Schlussfolgerung!
     
  9. Skygucki

    Skygucki Silber Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Hamburg
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Hallo CBrenneis,

    denke ich nicht, da die Sonne an diesem Tag genau auf dem Himmelsäquator verläuft. Dieses ist auch die Bahn auf der alle stationären Satelliten stehen.

    Zur Erklärung: Mir ist die Himmelsmechanik nicht fremd und wer schon mal eine Strichspuraufnahme vom Nachthimmel über 1 Stunde belichtet hat, wird feststellen, daß die Sterne Striche bilden und die Satelliten als Punkte abgebildet werden. Der Himmelsäquator ist immer auf der Höhe:

    90° - örtliche Breite z. B. Mainz (50°) = 40° Höhe genau im Süden (Meridian). Der Ostpunkt liegt genau im Osten, der Westpunkt genau im Westen. Da die Sonne bei Frühlingsanfang genau auf dieser Bahn läuft, ist eine Sichtprüfung sehr einfach.

    Bei der Antennenhöheneinstellung ist von diesem Wert der Einstrahlwinkel abzuziehen, da die Äquatorausrichtung nur für eine Schüssel mit zentralem LNB gilt.

    Grüße
     
  10. IjonT

    IjonT Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: "Einstrahlwinkel" von Hispasat

    Das stimmt nur am Äquator. Du musst mit Deklination rechnen (die Satelliten sind nicht unendlich weit entfernt).
     

Diese Seite empfehlen