1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einstieg SAT

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Chris G, 28. Juli 2014.

  1. Chris G

    Chris G Neuling

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir nutzen aktuell Kabel für TV und Internet.
    Vor einer Woche etwa habe ich gelesen, dass ich für meine aktuelle Internetbandbreite, die ich gerne beibehalten möchte keine Kabel-Gebührt zu entrichten habe. Das bedeutet, dass mich das Fernsehen per Kabel im Monat gute 40 EURO kostet. In der vorherigen Rechnung hatte ich die Kabelgebühr dagegen gerechnet und hatte eine wesentlich längere Ammoritsationszeit, weshalb seinerzeit die Entscheidung gegen die SAT-Anlage ausgefallen ist.

    Das kleine Sky-Paket würde für meine Ansprüche was Senderfielfalt anbetrifft durchaus reichen.

    Würdet Ihr sagen dass es sich lohnt in eine SAT-Anlage zu investieren?
    Bei angenommenen ersparten monatlichen Kosten von 26 EURO würde sich eine 1500 EURO teure Anlage erst nach rund 5 jahren bezahlt machen.

    Gehe ich überhaupt in der Annahme richtig, dass ich eine Anlage für 1500 EURO inkl. Einbau bekomme? Bei uns liegt zwar vom Dachboden aus ein Kabelkanal bis zum Keller wo die Umschaltbox alle Zimmer mit Kablen versorgt, im Kanal liegt aber schon ein Kabel und ich weiss nicht was man da sonst noch alles ziehen muss, stichwort Multischalter, Erdung/ Blitzschutz. Versorgt werden sollen 6-7 Räume mit TV-Signal. Der Hauptreceiver soll als Recorder ausgelegt sein, Anlage möglichst wetterunempfindlich die anderen Räume vorerst nicht mit Receiver ausgestattet. Ah ja Schüssel müsste mit einem Mast durch das Schrägdach und auf dem Spitzboden verankert werden.

    Wie ist Eure Einschätzung? Danke Euch.

    Gruß
    Christoph
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2014
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.152
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einstieg SAT

    Hier kann dir doch keiner sagen was der Aufbau bei dir kosten wird ?
    Lass einfach einen Kostenvoranschlag machen, beurteile den dann nach Vollständigkeit (das man eine Erdung benötigt weißt du ja, viele die dir einen KV machen werden aber nicht bzw. nur lückenhaft) und dann hast du Preise die man vergleichen kann nach dem was unterm Strich steht und wie vollständig sie sind.....
    Beiträge zu "was brauche ich alles" gibt es alleine auf der ersten Seite akt. mind. 5 Stk. wo Material genannt ist, auch für 5-8 Anschlüsse, Dachmontage etc.... da muss man jetzt nicht schon wieder von vorne anfangen.

    P.S. warum führst du eigentlich deinen Beitrag von 2010 nicht weiter ?
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...insteiger/254030-sat-anlage-neu-aufbauen.html
     
  3. Chris G

    Chris G Neuling

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Einstieg SAT

    Hallo satmanager,

    weil in einigen Foren es nicht so gerne gesehen wird, wenn man alte Themen wieder reaktiviert...

    Und ich frage natürlich deshalb an, weil ich niemanden umsonst rauskommen lassen möchte. Und wenn man aber ehrlich sagt dass man eine Kostenindikation benötigt, die einen Vergleich bieten soll, dann kommen die Betriebe eh nicht raus, bzw. wird das Thema nur halbherzig betrachtet, was ich durchaus verstehen kann.

    Gruß
    Christoph
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.152
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einstieg SAT

    Dann übersiehst du 2 Sachen:
    Es ist der Job von jemandem der so etwas gewerblich arbeitet "raus zu kommen" und vor allem das dann "nicht halbherzig" zu sehen. Hier kannst du dann neben der Beachtung ob der überhaupt Ahnung hat (z.B. wenn jemand überhaupt gar keine Erdung anbietet = vergess den gleich) gleich sehen wie das Interesse ist .....
    Weiterhin übersiehst du das man nicht sagen muss das man einen KV zum "vergleichen" braucht.
     
  5. Chris G

    Chris G Neuling

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Einstieg SAT

    Hallo satmanager,

    unter welchem Gewerk soll ich anfragen? Elektriker? oder gibt es was spezielles für SAT-Technik?
    Können die dann auch die Dachdurchführung fachmännisch ausführen, stichwort Luftdicht, oder muss ich da an einen Dachdecker ran?

    Gruß
    Christoph
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.152
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einstieg SAT

    Wer soll dir das hier sagen was die Leute machen die du anrufst ?
    Was die können siehst nur du vor Ort wenn der da ist .........

    Wer baut Satanlagen ? Ich würde sagen die "Satanlagen Bauer", einen "Elektriker" würde ich nur an die Stromverkabelung ran lassen.

    Wer baut Blitzschutzanlagen ? Ich würde sagen der "Blitzschutzanlagen Bauer".......

    Kompetenz in "luftdichte Abdichtung" kann man nur ersehen wenn man jemanden den man ggf. beauftragen will direkt danach fragt.
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.291
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Einstieg SAT

    Primär ist immer "der Elektriker" für Elektroarbeiten zuständig, auch für die Montage und für die fachgerechte Erdung, Verdrahtung und PA von Empfangseinrichtungen (SAT-TV und DVB-T / UKW),
    berechtigte Personen für Elektroarbeiten siehe auch VDE 1000 Teil 10.

    Auch für eine Blitzschutzanlage am besten einen beim EVU / VNB eingetragenen Elektrofachbetrieb mit zusätzlicher Blitzschutz-Qualifikation beauftragen.
     

Diese Seite empfehlen