1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einstieg in digitales Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von allmightyodin, 18. Dezember 2005.

  1. allmightyodin

    allmightyodin Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hi
    Wie man aus dem Betreff ersehen kann habe ich vor auf digitales Fernsehen "umzurüsten".

    Dazu habe ich vorab zwei "Newbie" - Fragen aus der auch gleich ersichtlich wird dass mein technisches knowhow begrenzt ist und zwar:

    Betreffend der Verkabelung

    Bisher gehen vom LNB/Schüssel + Terrestrischer Antenne 3 Kabel in ein Kastl(So eine Art Verstärker der irgendwas entkoppelt und/oder dämpft) von dort gehen 4 Antennenkabel weg. Die gehen durch einen vollgestopften Kabelkanal und dann je eines zu den Receivern in den Kinderzimmern und zwei zu unserem "Doppelreceiver".

    Ich nehme mal an das läuft beim Digitalen Sat genauso und ich hoffe ich kann die verlegten Antennenkabel weiterverwenden, denn ...

    Da in den Kabelkanal kein Haar mehr hineinpasst hoffe ich sehr, dass ich die verlegten Kabel weiterverwenden kann, denn schon das Einfädeln dieser Kabeln war "blood sweat and tears".

    3.
    Zusätzlich stellt sich die Frage ob ich bei Digital-Sat die ungeliebten terrestrischen Antennen noch brauche da ORF1 und ORF2 sowieso digital ausgestrahlt werden.
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    hallo, allmightyodin,
    wohnst du im reich der Öster?:D
    also, Du brauchst ein Universal Quadro lnb und einen neuen Multischalter 5/4(am besten aktiv, mit Netzteil), des weiteren zwei neue digitale Einzelreceiver und einen digitale Twinreceiver. Die Verkabelung nach unten bleibt gleich, nur vom lnb kommend brauchst Du zwei Kabel mehr, ausserdem kannst Du die Terrestrik weiter mit anschließen, denk mal an schlechtes Wetter, Eis auf der Schüssel.
    Gruß, Grognard
     
  3. allmightyodin

    allmightyodin Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Hi
    Vielen Dank für die prompte Antwort.

    Ja das Reich der Östern ist meiniges :)

    Die Schüssel kann ich belassen ?

    Das mit den terrestrischen Antennen ist eben ein Problem. Die sind am selben Mast wie die Schüssel und der ist auf der Südseite. Was für dei Schüssel/Astra passt. Allerdings liegt der ORF - Sender leider Nordwestlich von meinereins und so ist mir mein eigenes Dach im Weg, und somit ist der Empfang grottenschlecht :-(

    Daher wollte ich mit digital gleich 2 Fliegen ...

    Ist Digital für Wetter so anfällig ? Kann man sich da irgendwie "wehren".

    Herzliche Grüße aus Schneer- äh Öster - reich

    Allmightyodin
     
  4. Avatario

    Avatario Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    53
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Vor 3-4 Wochen, wie der Schnee gefallen war, hatten wir (6 Parteien, 1,5 m Schüssel) auch Empfangsprobleme mit ORF. Dieser war komplett ausgefallen und die nächstniedrigen Transponder (Pro7, Sat1...) hatten Bildklötze. Also ich würde an deiner Stelle die terrestrische Antenne noch belassen :)

    Übrigens, Schnee abkehren auf unserer Schüssel ist nicht möglich, da Dachmontage und über Luke nicht erreichbar :(
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Hi,
    Du brauchst ein neues 4fach LNB und einen neuen Multiswitch(das Kastl). Zusatzlich zwei weitere Kabel vom LNB zum Multiswitch.

    ORF wird verschlüsselt, Du brauchst dann eine entsprechende Karte und einen Receiver, der die Karte aufnehmen kann, Deine terrestrische Antenne solltest Du also noch nicht entsorgen.

    Deine alten analogen Receiver kannst Du weiterverwenden und nach und nach auf digital umsteigen.

    Die alten Kabel sollten mit ein wenig Glück auch weiter funktionieren, die Schüssel so wie so. Eventuell neu ausrichten, wenn Du jetzt schon "Fische" im Bild hast.

    Gruß
     
  6. allmightyodin

    allmightyodin Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Danke für eure Antworten. Jetzt sehe ich schon viel klarer.

    Könnt ihr mir LNB's empfehlen, bzw. auch Multiseitches ?

    Ich hab' irgendwann auch Schüsseln mit Motor zum justieren gesehen (Da muss man nicht dauernd am Dach herumbalancieren.). Gibts die auch mit "Heizung" das würde das "Schneeproblem" lösen.
    Oder sind solche Dinger zu teuer ?

    Liebe Grüße
    Allmight<odin
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    wofür willst Du eine motorisierte Antenne, es sei denn Du gehts auf Feedjagd und willst alle für Dich erreichbaren Satelliten anpeilen, dann können die anderen aber kein anderes Progarmm sehen.
    Gute lnb's sind z.B. Humax, Invacom, Inverto.
    Einen preiswerten guten Multischalter gibt es z.B.von chess.
    Eine Spiegelheizung findest Du hier https://secure.olbort.com/index1.html
    Gruß, Grognard
     
  8. allmightyodin

    allmightyodin Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Hi

    Naja, ich dachte an eine motorisierte Antenne, weil das "Dachbalancieren" mit dem fortschreiten der Jahre gefährlicher wird :)

    Seit ich mir im September beim Fußballspielen die Hüfte gebrochen habe halte ich mich nicht mehr für unverwundbar :eek:

    Offenbar war das naiv, denn ich dachte damit kann ich das Ding gut einstellen und gegebenenfalls nachjustieren ohne jedesmal aus dem Dachflächenfenster klettern zu müssen.

    Liebe Grüße
    Allmightyodin
     
  9. allmightyodin

    allmightyodin Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    Hi nochmal :)

    Um mal Nägel mit Köpfen zu machen habe ich in meinem Bedienungsanleitungs - Fundus gegraben und jetzt poste ich hier mal, was ich bereits bei mir installiert habe und bitte euch darum, mir zu sagen, was davon vernünftigerweise noch verwendbar ist.

    Einzelanlage - Twinbetrieb - 2 Polarisationen (horizontal/vertikal) analog/digital (11 GHz/ 12 GHz), erweiterbar und terrestrische Signale.

    80cm Offset Antenne (Pole Mounting)

    Die Umschaltung 4 x Sat-ZF (hor./vert. sowie unteres/oberes Frequenzband) erfolgt über das Antennenkabel. Terrestrische Signale werden über die Umschaltmatrix EXR 504 eingespeisst.

    Da gehen also 2 Kabel vom LNB weg zu einem "UWS - Kastl", von dort gehen über (EMU 40, was auch immer das ist) drei Kabel in diesen EXR 504 wo auch das terrestrische Kabel dazukommt. ( Welches ebenfalls mit einem "Kastl" - MMB330 von 2 auf eines reduziert wurde) Von dort gehen schließlich 3 Kabel zum:

    Multischalter: MS 3/4 ADC
    der hat 3 x "IN"
    ( 1x 13/14 Volt V 950-2150 MHZ )
    ( 1x 17/18 Volt H 900-2150 MHZ )
    ( 1x DC terr 40 - 862 MHZ )
    Frequenzbereich: Sat 950 - 2150 MHZ terr. 47-862 MHZ
    Dämpfung:
    Sat < 2dB +/- 2dB
    terr 14dB +/- 2dB
    Entkopplung > 25dB
    Stromaufnahme 40mA pro Ausgang

    Und von dem Multischalter gehen 4 Kabel zu unseren Endgeräten.

    Ich hoffe ihr könnt damit etwas anfangen.

    Liebe Grüße
    Allmightyodin
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Einstieg in digitales Fernsehen

    "UWS" Kasten hört sich interessant an. Genaue bezeichnung (UWSxx)?
     

Diese Seite empfehlen