1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einstieg in die digitale Kabelwelt

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von cyberchris, 16. August 2006.

  1. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin zwar technisch sehr bewandert, aber die Digitalwelt ist ein neues Kapitel für mich.
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Wir haben Kabelanschluss Analog und möchten auf Kabel-Digital-FREE umsteigen.

    Wir haben einen älteren kleineren Fernseher. Schauen öfters Fernsehen und Filme. Ich überlege mir entweder ein neuen größeren Röhrenmonitor und ein DVB-C Tuner zu kaufen. Oder aber ein LCD-TV mit DVB-C Tuner. (Habe aber noch keinen gefunden).

    Meine Bedenken sind aber, dass sich zurzeit in der Flat-TV und Digital-TV Szene sehr viel verändert.

    LCD-TV sind viel teurer und das Bild ist schlechter außer HDTV.

    Kann ich einem Röhren-TV und Digitaldecoder auf Sendungen sehen, die in HDTV ausgestrahlt werden ? Oder kann das der Fernseher
    nicht?

    Wo gibt es Test über DVB-C Tuner. Welche sind empfehlenswert? Hatte mal einen älteren Humax zum Testen die Umschaltzeiten zwischen den Programmen waren sehr langsam.


    Vielen Dank ersteinmal
    mfg christoph
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2006
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    LCD-TV sind viel teurer und das Bild ist schlechter außer HDTV.

    Das sehe ich auch so und deshalb wurde der 3000 Euro teuere LCD wieder abgegeben/verkauft.

    Kann ich einem Röhren-TV und Digitaldecoder auf Sendungen sehen, die in HDTV ausgestrahlt werden ? Oder kann das der Fernseher
    nicht?

    Von Philips gibt es neurerdings einen HDTV tauglichen Röhren FS.(Um 1000 Euro) Test in "VIDEO" - eine der letzteren Ausgaben.

    Mit einem HDTV Receiver kann man mit einem normalen Röhren FS nicht HDTV nutzen. Dem fehlen entsprechende Eingänge ect.

    Volterra
     
  3. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    danke für deine Antwort.
    Was für ein TV hast du dir dann gekauft?

    Ich meinte eigentlich, wenn irgendwann mal alle Programme in HDTV ausgestrahlt werden, ob man mit den "normalen" Digital-Boxen und TV's weiterhin Empfang hat / wenn, natürlich nicht in HDTV Qualität.

    Oder sollte man mit einem TV - Kauf nich ein paar Jahre warten?

    DVB-C - Tuner mit HDTV gibt es doch fast gar keine und wenn dann ziemlich teuer. Liege ich da richtig.

    mfg christoph
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    Aufgrund meiner negativen Erfahrungen mit dem Philips LCD, (war noch vor 18 Monaten Testsieger bei "VIDEO") habe ich einen der letzten 16:9 Röhren FS von Philips gekauft. Da muss sich jeder LCD/Plasma in Bezug auf die Bildqualität geschlagen geben.

    DVB-C HDTV-Tuner gibt es meines Wissens noch nicht. Kann mich aber auch irren.

    Oder sollte man mit einem TV - Kauf nich ein paar Jahre warten?

    Ja! Wenn man mit seinem alten Röhren FS noch ein gutes Bild hat.

    Ich meinte eigentlich, wenn irgendwann mal alle Programme in HDTV ausgestrahlt werden, ob man mit den "normalen" Digital-Boxen und TV's weiterhin Empfang hat / wenn, natürlich nicht in HDTV Qualität.

    Da reden wir über 10 Jahre. So ein Experte. Und auch dann wird man weiter normal fernsehen können.

    Volterra
     
  5. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    Vielen DANK.

    Werde mir wohl einen guten RöhrenTV kaufen. Muss noch überlegen ob 16:9 oder 4:3. Denn unser alter ist sehr klein und ca. 10 Jahre alt. Bist du zufrieden mit dem 16:9 Format. Denn es werden doch noch fast alle Sendungen in 4:3 ausgestrahlt und die sind doch dann verzerrt oder mit Rand.

    Noch eine letzte Frage..
    Zum DVB-C Tuner hast du eine Empfehlung? Mit Festplatte empfehlenswert?
    Kann man da die Filme dann auch auf PC übertragen?

    gruß christoph
     
  6. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    Ich würde mir auf jeden Fall 16:9 holen. Imemr mehr Sendungen bei den ÖR werden doch in 16:9 ausgestrahlt und Filme auf DVD kommen in 16:9 auch besser rüber.
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    Bist du zufrieden mit dem 16:9 Format. Denn es werden doch noch fast alle Sendungen in 4:3 ausgestrahlt und die sind doch dann verzerrt oder mit Rand.

    Bin sehr zufrieden mit dem 16:9 Format. Während der 18 Monate alte LCD bei automatischem Format die Figuren und Köpfe noch breit machte, ist das beim neuen Röhren FS nicht mehr der Fall. Bleibt demnach immer so eingestellt.
    Nur wenn man Untertitel lesen möchte, muss man auf Untertitelformat oder 4:3 schalten.

    Zum DVB-C Tuner hast du eine Empfehlung? Mit Festplatte empfehlenswert?
    Kann man da die Filme dann auch auf PC übertragen?


    Habe mich mit den Möglichkeiten der DVB-T Receiver nicht beschäftigt. Weiss, dass es da viele Festplattenreceiver gibt, ob von da auf den PC übertragbar, weiss ich nicht. Googeln und nach Testberichten suchen.
    Auch hier wirst Du fündig: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/forumdisplay.php?f=50

    Die gute alte Kabel und Sat Dbox2 kann unter Linux/Neutrino Filme auf den PC übertragen. Hat allerdings normalerweise keine Festplatte. Das soll aber machbar sein. Gorcon hier im Forum weiss da bestens Bescheid.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/forumdisplay.php?f=43

    Gruß Volterra
     
  8. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Einstieg in die digitale Kabelwelt

    Naja, bei 4:3 werden die Gesichter schon breit. Ich finde das jedoch bei meinem 94cm-Bildschirm jetzt nicht so schlimm. Ich könnte dann auch noch auf 4:3 umschalten und hätte dann halt links und rechts die Balken. Aber 16:9 ist die Zukunft und immer mehr Sendungen werden umgestellt. Sehr viele Sendungen in der ARD, ZDF oder z. B. auch ZDF Doku sind ja mitllerweile 16:9.

    Die Privaten sind hier halt mal wieder auf der Innovationsskala ganz hinten. Das war bei Videotext so, das ist bei 5.1-Ton so und auch bei 16:9.
     

Diese Seite empfehlen