1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einstelllungen von Samsung LE32R3

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von norgo, 11. November 2005.

  1. norgo

    norgo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Wer kann mir tipps für die perfekte Einstellung des LCD Fernseher geben?
     
  2. rsc1967

    rsc1967 Silber Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Kitzscher
    Technisches Equipment:
    d-box2, Humax ICord HD
    AW: Einstelllungen von Samsung LE32R3

    diesen mit Hilfe einer Referenz- DVD (z.B. Firma Burosch) einstellen...

    Gruss René
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Einstelllungen von Samsung LE32R3

    @Norgo, wurde ich auch mit Hilfe dieser DVD versuchen.

    Mal abgesehen davon wie gut es mit Deinem LCD bestellt ist, eines ist klar: Du bekommst mit Deinem LCD keinen vernünftigen "Schwarzwert" hin. Damit ist der Kontrast gegenüber konventionellen Röhren teils drastisch eingeschränkt. Auch bei der Liniarität muß mit Einschränkungen gerechnet werden was die Plastizität eines Fernsehbildes einschränkt. Zudem dürfte auch dieses Gerät mit PAL-Bildern seine Schwierigkeiten haben.

    Um das Beste aus so einem Gerät zu holen, sollte Prinzipiell auch bei so einem Gerät die optimalen Bildeinstellungen unter optimalen Raumlichtbedingungen gesucht werden. Neben Helligkeit, Kontrast, Farbkontrast und Schärfe gibts bei diesen Geräten meist noch den Farbkorrekturwert und die Hintergrundbeleuchtung.

    - Für das Gerät sollte ein optimaler Standort gesucht werden. Kein direkter Lichteinfall.

    - Optimale Raumlichtbedingungen schaffen. Das heißt, in den Abendstunden das Gerät einstellen. Dabei sollte eine Hintergrundbeleuchtung hinter dem Gerät von max. 20 W ausreichen. Der übrige Raum bleibt dunkel. So sieht man auch am besten fern, denn ein für das Auge ermüdendes Zwielicht wird dadurch vermieden. (Außer bei Projektoren)

    - Beim ersten Einstellen sollte die LCD - Hintergrundbeleuchtung auf max. 50% eingestellt werden, danach:

    1. FBUK-Testbild auf der DVD aufrufen
    2. Farbe auf "0" drehen.
    3. Kontrast in das untere Drittel stellen
    4. Helligkeit ebenfalls auf "0"
    5. Schärfe auf Werkseinstellung belassen.
    6. Langsam die Helligkeit anheben bis man gerade so alle Details und Abstufungen des Testbildes erahnen kann. (Der Vorletzte obere rechte Balken sollte sich vom letztem rechtem Balken des Testbildes geradeso eben erkennbar abheben.)
    7. Kontrast langsam anheben bis das Bild sich kontrastreich aber nicht unnatürlich abzeichnet. Die weißen Balken sollten im hellem Weiß erstrahlen, die schwarzen Balken sollten (im Rahmen was die LCD kann) nicht ins Grau abdriften.
    8. Nun mal eine Weile S/W schauen und dabei Schärfe und Farbballance kontrollieren. Wenn Schriften ausfransen ist die Schärfe zu hoch eingestellt.
    9. Farbe anheben bis die Hautfarben natürlich erscheinen. Dazu kann man auf der Burosch-DVD die Kinder-Dias anwählen oder die tagesschau. Rot soll dabei kräftig erscheinen aber nicht "strahlen".

    Nun sollte alles stimmen. Meist pegeln sich die Werte bei mittleren Einstellungen ein.
    Lichtsensoren und Bildverbesserer sollten prinzipell deaktiviert werden.
    Meist lassen sich heute mehrer Bildwerte abspeichern so für Tag- und Abendraumlicht. Das ist schon sinnvoll weil bei Tageslicht die Optimalen Einstellunge immer etwas blass rüberkommen.
    Du kannst ebenso Einstellungen bei Tageslicht vornehmen und getrennt abspeichern. Aber vor übertrieben Werten Abstand nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2005
  4. norgo

    norgo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    17
    AW: Einstelllungen von Samsung LE32R3

    Vielen Dank für die Tipps.

    Woher bekomme ich diese Referenz CD?
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg

Diese Seite empfehlen