1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. März 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.078
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Schlechte Zeiten für all diejenigen, die hoffen ihre finanzielle Situatuion mit dem Gewinn aus einer Casting- oder Realityshow aufbessern zu können. Der Staat will Einkommenssteuern auf die Gewinne erheben. Der "Big Brother"-Sieger Sascha Sirtl ging nun in Berufung.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.951
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    wtf?
     
  3. Berd Feuerstein

    Berd Feuerstein Platin Member

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    2.683
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Das wäre schön dann würde es kein Big Brother mehr bei Sky geben oder die Abonnenten würden für ein Monat BB 60 Euro bezahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2012
  4. Purzel 360

    Purzel 360 Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Das ist vollkommen richtig , der gemeine Bürger geht im Schnitt mit weniger Einkommen nach Hause und muß auch seinen Tribut an Vater Staat ausrichten . Warum also nicht auch die möchtegern Promis !!
     
  5. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Nachmittags sind wieder die Oberlehrer zu Hause:
    - Einkommensteuer bzw. einkommensteuerfrei schreibt sich auch nur mit einem S.
    - Das Gericht heißt "Bundesfinanzhof", abgekürzt BFH, die Instanzen davor sind die Finanzgerichte. Einen Finanzhof gibt es nicht.

    Bitte schön und Danke sehr.

    Ist auch nicht neu. Die Fragestellung wurde vom BFH bereits bei der Sat.1 Show "Mein dicker, peinlicher Verlobter" beantwortet. Das Finanzamt kassiert - unabhängig von der intellektuellen oder künstlerischen Höhe der Mitwirkung - in solchen Fälen immer:
    http://www.focus.de/finanzen/steuern/fernsehshows-finanzamt-kassiert-mit_aid_305856.html

    Nur beim reinen Glücksspiel nicht, wohlweislich, weil man sonst der Steuerzahler jeden Loseinsatz als Werbungskosten absetzen könnte. Ein Schelm, wer Böses denkt: Für den Fall greift im Gegenzug die Lotteriesteuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2012
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.324
    Zustimmungen:
    1.755
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Hier liegt ein Missverständnis vor.
    Das ist kein Gewinn in dem Sinne sonder das Entgelt für geleistete Arbeit, z.B bei Matches. Das haben die Teilnehmer aber seit dem Dussel Sirtel gewusst.
    Nur er kam aus dem Mustopf.
    Die Kohle war lägst auf dem Kopf gehauen als das Finanzamt kam.
     
  7. Berd Feuerstein

    Berd Feuerstein Platin Member

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    2.683
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Auch wenn kein Geld mehr da ist das Finanzamt bekommt das Geld sowie so, dann wird eben der Lohn gepfändet.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.324
    Zustimmungen:
    1.755
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Der hat keinen Lohn zum pfänden.
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.698
    Zustimmungen:
    3.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Jeder sollte sich in die Lage des Gewinners setzen,unabhängig was von diesen Shows zu halten ist.
    Wer soll den nun wissen,das u.U. auf so eine Million die Hälfte Steuern abgezogen wird,und das nach hinein.

    Nicht jeder ist Steuerexperte.
    Denn geneigte Teilnehmer sind sofern sie nicht im ALG2 Bezug sind Lohnempfänger und da wird die Steuer auch gleich abgezogen.

    Und wen der BFH gegen die Gewinner entscheidend,und der Klient hat seinen Gewinn schon verjubelt,bleibt diesen die PrivatInsolvenz.
     
  10. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Einkommenssteuer für "Big Brother"-Gewinn? Finanzhof entscheidet

    Edit.. ehm das waren aber zu dem Zeitpunkt der teilnahme alles "Freiberufler" und die sollten wissen das sie Steuerücklagen bilden müssen aus Ihren Einkünften damit sie dann bei der Steuererklärung die Steuerschuld begleichen können, wenn nicht kann es sogar zu nem Steuerstrafverfahren kommen und da kann auch mal ne Freiheitsstrafe bei rum kommen.



    Klar muss das Geld aus solchen Shows versteuert werden, das sind doch Castings also Bewerbungen um einen wie auch immer gearteten Titel oder Job bei DSDS bewerben sich die Leute damit sie von nem Plattenlabel unter Vertrag genommen werden also "angestellt" werden also müssen die Einkünfte auf dem Weg dahin versteuert werden, bei Big Brother ist es ähnlich die Truppen die sich da haben einsperren lassen haben sich für nen Job in irgend ner 5. Klassigen Call In Show beworben, dumm nur das 9 Live den Betrieb eingestellt hat wo sollen nur die ganzen Container Beauty's hin, ich habs die können ja noch bei Sport 1 nach ner Automarke mit A fragen.

    Aber das wär cool wen Endemol die Sozialbeiträge für die Big Brother Staffeln nachzahlen muss oder die von DSDS auch keine Ahnung wer die produziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2012

Diese Seite empfehlen