1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ChillMatze, 8. Oktober 2012.

  1. ChillMatze

    ChillMatze Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe eine Frage zum Einkabelsystem. Ich muss dazu sagen, dass ich echt fast keine Ahnung über das Thema Fernsehen, SAT usw. habe.
    Ich hatte bisher Kabelfernsehen, doch jetzt bekommen wir SAT Fernsehen. Letztens war deswegen ein Techniker im Haus und hat alle Mietparteien besucht und mir gesagt, dass das mit einem Einkabelsystem gemacht wird. Mitte Oktober will er das aktivieren und dann hat er gemeint, dass er nochmal kommen wird um dann den Receiver (Kathrein UFS 80, den ich bei ihn kaufen kann, also Receiver + Einrichtung für 139 Euro) einzurichten, da jede Wohnung einen eigenen Registrierungsschlüssel bekommt und man das nur schwer selber machen kann.
    Hier meine Frage. Kann man das nicht selber machen? Oder muss da auf biegen und brechen der Handwerker kommen? Die Programme einrichten kann ich natürlich schon nur diese Schlüsselzuweisung bereitet mir sorgen. Und ist es dann egal, welchen Receiver ich nehme, solange er einkabeltauglich ist?1
    Also ich danke schonmal für Antworten!
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    1.521
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Einkabellösung

    Hallo "Neuling", willkommen im DF-Forum.
    Wahrscheinlich wirst du ein teilnehmergesteuertes Einkabelsystem nach EN50494 installiert bekommen. Ein statisches Einkabelsystem wäre nicht mehr STand der Technik und würde die Programmvielfalt unnötig einschränken.
    Bei teilnehmergesteuerten Einkabelsystemen wird jedem Receiver (genauer: jedem Tuner) eine ID zugewiesen (die Userband-ID, von 1 bis 8) und eine Userbandfrequenz. Die IDs vergibt der Installateur, die passende Frequenz gibt der verwendete Umsetzer vor. Die zulässigen ID/Frequenz-Kombinationen sollten an der Dose dokumentiert werden. Mit diesen Daten sollte man das, wenn man weiß, wo man in den Receiver-OSDs die entsprechenden Einstellungen findet, selbst einstellen können.
    ABER: wenn teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme wohnungsübergreifend installiert werden, sind zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich, beispielsweise konfigurierbare Antennendosen. Die schützen den Rest des verteilnetzes, falls die Receivereinstellungen fehlerhaft sind. Ohne diese Dosen würde sonst im schlimmsten Fall das ganze Verteilnetz lahmliegen.
     

Diese Seite empfehlen