1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung und Sternverteilung parallel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von cyberkasper, 11. Februar 2010.

  1. cyberkasper

    cyberkasper Junior Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hi,
    Ich wohne in einem Zweifamilienhaus, in der oberen Wohnung und bin vor 2Jahren von Kabelfernsehen auf SAT umgestiegen.
    Ich habe Eine 85er SAT-Schüssel und einen Quad Monoblock.
    Die vier Kabel vom LNB gehen von der Schüssel zum Dachboden wo drei Kabel weiter zu Geräten in meine Wohnung gehen.
    Nun möchte die untere Wohnung auch gerne auf SAT umstellen.
    In der unteren Wohnung gibt es keine Sternverteilung, sondern nur die Kabelfernsehtypische.
    Ein Kabel ließe sich durch einen Kabelkanal von der unteren Wohnung bis zum Dachboden verlegen, mehr aber nicht.
    Nun, gibt es die Möglichkeit eine Einkabellösung für die untere Wohnung bereitzustellen?
    Wenn ja, was bräuchte ich dafür für Hardware?
    Wie teuer wird das ganze ?
    Muß ich das LNB Tauschen gegen ein Quatro und auf Hotbird verzichten (ginge zur not auch).
    Gruß,
    Cyberkasper
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkabellösung und Sternverteilung parallel?

    Gebraucht wird:

    • 1 oder 2 Quatro-LNB
    • 1 Multischalter 5/4 oder 9/4
    • 1 Einkabelmatrix für einen oder zwei Satelliten und 3, 4, 6 oder max. 8 Receiver
    • 1 Zuleitung zur EG-Wohnung
    • ? UniCable-Steckdosen
    • ? Wohnungsverteiler
    • 1 kapazitiv getrennten Abschlusswiderstand
    • Potenzialausgleich der Kabel
    Also erst mal die Leitungsstruktur etwas spezifizieren und den Bedarf festlegen, dann kann man auch auf das passende Material verweisen.

    Wenn in der EG-Wohnung nur ein Twin- oder zwei Single-Receiver betrieben werden sollen ist die UniCable-Lösung evtl. unnötig.
     

Diese Seite empfehlen