1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung und Grundig 622 Twin

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von matthiastv, 13. September 2006.

  1. matthiastv

    matthiastv Senior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    246
    Ort:
    darmstadt
    Anzeige
    Hallo ich habe eine Analoge Einkabellösung (ich weis ist nicht toll aber kann es nicht ändern da Mietwohnung).

    Jedenfalls brauche ich einen neuen (gebrauchten) Analog Receiver.

    Damit ich auch mal die wenigen Vorteile der Einkabellösung nutzen kann , möchte ich an einem Anschluß gleichzeitig aufnehmen und einen anderen Sender anschauen können.

    Zur Zeit ist mein Favorit der Grundig 622 Twin, dieser besitzt 2 Empfangsteile.
    Klar ist wenn ich mein Antennenkabel mit einem einfachen T-Stück mit beiden Empfangsteilen verbinde wird es gehen. Da so ein externes T-Stück und zwei Kabel auch ihre Dämpfung haben , stellt sich für mich die Frage ob der Receiver vielleicht eine eingebaute Möglichkeit hat das Antennen Signal von Buchse A an Buchse B durchzuschleifen? Oder gibt es andere Receiver die dies besser können?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Einkabellösung und Grundig 622 Twin

    Ich kenne keinen Analog-Receiver, die das können. Ich würde mal schauen, ob sich der Empfang extrem verschlechtert, wenn du eine Sat-tauglichen 2er-Verteiler hernimmst, mit nicht mehr als 7db Dämpfung.

    Und die Trennglieder nicht vergessen, sonst bekommst du einen 1A-Kurzschluss :D
     
  3. UweMeinel

    UweMeinel Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    141
    Technisches Equipment:
    Satman 850
    Unysat Quattro
    Axing SPU 58-03
    Technisat MF4-S's
    AW: Einkabellösung und Grundig 622 Twin

    @Wolfgang:

    Kumpel von mir hatte mal so ein Teil (mit dem Durchschleifen) ...ist aber lange her, war zur Blütezeit des Analog-Sat Empfangs (vielleicht 10 jahre her) ..
    Hab aber vergessen was das fürn Gerät war, auf jeden Fall kein Markengerät, die hatten das über einen mechanischen Umschalter gelöst, quasi ein internes T-Stück... (die arme HF) ...war irgendwie bissel russisch :) hat aber gefunzt...
     
  4. matthiastv

    matthiastv Senior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    246
    Ort:
    darmstadt
    AW: Einkabellösung und Grundig 622 Twin

    Trennglieder brauche ich nicht. Die Schaltspannung bei beiden LNB Ausgängen wird eh abgeschaltet. Eine H/ V Umschaltung mittels 14 / 18 V gibt es bei der Einkabellösung nicht. Die Versorgung des LNB geschieht global für alle mit einem separaten Netzteil.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Einkabellösung und Grundig 622 Twin

    Mir brauchst du nicht zu erzählen wie eine Einkabellösung funktioniert.

    Wollte nur noch mal daran erinnern, daß die Speisespannung deaktiviert sein muß.

    Optimalerweise empfehle ich Trennglieder, denn dann ist man unabhängig davon, was der AW an seinem Receiver einstellt, oder wenn er das Gerät mal tauscht.
     

Diese Seite empfehlen