1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ra-Posa, 5. Juli 2005.

  1. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    haben in unserem 4 Familienhaus momentan eine analoge Einkabellösung.
    (Pro Stockwerk eine "Schleife")
    Nun will ich natürlich auf Digital umrüsten.

    Da ich von den digitalen Einkabellösungen nicht viel halte (vorallem wegen der eingeschränkten Premieretauglichkeit) will ich den Betrieb hauptsächlich mit DVB-T lösen und nur die pro Stockwerk ein dig. Sat Receiver nutzen.

    Multiswitch usw. ist schon alles installiert. Jetzt aber die Frage:
    Kann ich (bei nur einem Abnehmer pro Schleife) die alten Dosen weiter benutzen? Eigentlich sind ja bei diesem System alle dosen physikalisch gesehen parallel geschaltet. So sollte ich ja bei nur einem Abnehmer quasi direkt mit dem Multiswitch verbunden sein?!

    Über en bissel Hilfe würde ich mich sehr freuen

    Rene
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Hallo, leider ist mir nicht ganz klar, was Du unter "Schleife" verstehst. :eek:
    Nur soviel: Jeder Receiver muss eine eigene Zuleitung zum LNB haben, entweder benutzt Du hier ein Quad LNB für 4 Teilnehmer ohne Multiswitch oder ein Quattro-LNB für Mehrteilnehmer mit Multiswitch und eventueller Stromversorgung, das ist besonders bei sehr langen Zuleitungen die bessere Lösung. Die Antennendosen müssen einen Frequenzbereich von 950 bis 2150 MHz oder höher durchlassen, dann kannst Du sie weiter verwenden, bei "1750" oder "2050" sind sie leider nicht mehr einsetzbar. Denke auch daran, dass Du eventuell 2 Anschlüsse pro Wohnung benötigst für Twin- bzw. Festplattenreceiver, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen.
    (ein Programm aufnehmen, ein anders angucken)
    Soweit für's erste :winken:
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Hmm, für den Betrieb einer analogen Einkabel-Verteilung und zusätzlicher Einspeisung von DVB-T wäre ein Multischalter "mit Kanonen" auf Spatzen schießen". Hinter der Zusammenschaltung ggf. mehrerer terrestrischer Antennen und der Anpassung von deren Antennenspannung an den Ausgangspegel des Einkabel-Basisgeräts hätte es hinter dem Basisgerät ein sattauglicher 2fach-Verteiler mit DC-Blocker auch getan. Die vorhandenen Dosen trennen normalerweise nach Frequenzbändern wieder alles auf, so daß dort wieder separate Signale bereitstehen.
     
  4. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Ok, jetzt nochmal genauer!

    Wir benutzen ein Quattro LNB mit elekt. Multiswitch.
    Ich will auch nicht das DVB-T Signal in die Schleife einspeisen.
    Jeder DVB-T receiver bekommt seine eigene Antenne.
    Unter Schleife verstehe ich EIN Kabel welches durch mehrere Dosen pro Stockwerk läuft.

    Die 2 Anschlüsse pro Wohnung sind nicht nötig! Habe bereits im Keller einen Festplattenreceiver. Der reicht auch für unsere Familie.
     
  5. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Zur Ergänzung:

    Wenn die Dosen ok sind, müsste ich ja eigentlich nur das Kabel vom z.B. Erdgeschoss vom Analogverteiler in den digital-Multiswitch stecken und es sollte funzen!

    Richtig?
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Wenn die Außeneinheit bereits mit einem Quattro-LNB digitaltauglich (gemacht worden) ist und ein Multischalter 5/x bereits existiert, dann muss jeder Receiver eine einzelne, direkte Verbindung zum Multischalter bzw. ggf. Kaskadebaustein haben.
     
  7. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Ich lese immer "direkte Verbindung"???
    Will ja das Kebelsystem weiter nutzen!
    im Erdgeschoss z.B. haben wir 5 Dosen (wie Ihr wisst, alle an einem Kabel)
    aber nur einen Abnehmer (Receiver). Sind die Dosen bei der Einkabellösung nicht parallel geschaltet? Wenn ja, habe ich ja quasi eine direkte Verbindung zum switch.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Bei den Dosen selbst kommt es auf den DC-Durchlass an, den müssen sie bei einer Sat-ZF-Verteilung im Gegensatz zur stromlosen Einkabellösung haben.

    P.S.: Bei einer Sat-ZF-Verteilung wählt jeder einzelne Receiver mittels variierender LNB-Spannungen mit und ohne Tonsignal das gewünschte Empfangsband am Multischalter bzw. einem Kaksadebaustein aus. Dies musst Du berücksichtigen, d.h. wenn Du das vorhandene Leitungsnetz weiternutzen willst, wird es unter Umständen erforderlich, nicht genutzte Dosen auszuklemmen und ggf. dort die Kabelenden mit einem F-Verbinder zu verbinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2005
  9. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    Hey, danke erstmal für den Dialog.

    Bau jetzt erstmal ne Dose aus der Wand und schau mal weiter.
    Aber scheinbar kann ich diese Dosen nicht weiter nutzen!
    (D.H. hätte ich mir schon denken können --> wäre zu einfach ;-)
     
  10. Ra-Posa

    Ra-Posa Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    AW: Einkabellösung - Umrüstung auf Digital

    ESD 44
    14 db

    das steht auf der Dose! Das war´s
     

Diese Seite empfehlen